MusicNews

Saylist – Apple Music soll Menschen mit Aussprachestörung helfen



Apple Music hat heute eine neue Playlist vorgestellt – die sich deutlich von bisherigen Playlists unterscheidet. Der Konzern möchte künftig Menschen mit Aussprachestörung weiter helfen.

Der Konzern aus Cupertino sticht immer wieder durch seinen Einsatz für Menschen mit Einschränkungen hervor, jetzt möchte man Menschen mit Aussprachestörungen unter die Arme greifen. Dazu gibt es nun die neue Apple Music „Saylist“.

Saylist für phonetische und phonologische Störungen

Bei phonetischen und phonologischen Störungen kommt es zur Lautvertauschung bzw. Lautauslassung bei gewissen Buchstaben. So können beispielsweise gewisse Zischlaute wie „Ch“ oder „Sch“ nicht ausgesprochen werden, oder Buchstaben werden vertauscht. Es gibt eine Saylists für CH, D, F, G, K, L, R, S, T und Z.

Auch die Umsetzung ist beeindruckend – Apple soll mit seinen Algorithmen 70 Millionen Titel durchgesucht haben, die besonders oft diese Laute enthalten. Kamini Gadhok, Geschäftsführerin des Royal College of Speech and Language Therapists, sagte gegenüber BBC News: „Wir freuen uns immer, wenn wir von innovativen Ansätzen hören, die Logopäden bei ihrer Arbeit unterstützen.“

Die Listen werden aktuell leider nur für englischsprachige Songs angeboten – was insofern bei der deutlich unterschiedlichen Aussprache in Deutsch hierzulande wenigen Nutzern wirklich helfen dürfte.

Via BBC

 




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü