iPhoneiPadNews

Neueste Gerüchte zu iOS 17: Kompatibilität, Funktionen und mehr

iOS 17: Strategiewechsel bringt doch Neuerungen

Werbung

Gerüchte zu iOS 17 nehmen Fahrt auf.  Ein aktueller Leak auf Twitter behauptet, einen groben Überblick über Apples Pläne für iOS 17 zu geben, allerdings ohne viele konkrete Details.

Ein sehr vager iOS 17 Leak

Der Leak stammt von dem Twitter-Nutzer “analyst941”, der letztes Jahr einige Details zur Dynamic Island vor dem iPhone 14 Pro Launch korrekt geteilt hat. Dennoch hat dieser Nutzer keine langjährige Erfolgsgeschichte in Sachen Leaks. Die Unklarheit dieses Gerüchts lässt uns daran mehr als üblich zweifeln. Daher sollte man dieses Gerücht vorerst mit einer gehörigen Portion Skepsis behandeln.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Neuigkeiten zu iOS 17 aus Twitter-Thread

In einem Twitter-Thread skizziert die Quelle eine Zusammenfassung von “allem”, was sie über “Neuerungen in iOS 17” “weiß”.

Zunächst einmal behauptet die Quelle, dass iOS 17 alle iPhone-Modelle unterstützen wird, die bereits von iOS 16 unterstützt werden. Bei der Gerätekompatibilität von iPadOS 17 gibt es jedoch anscheinend noch Fragen. So könnten iPads mit den A9- und A10-Fusion-Chips dieses Jahr möglicherweise nicht mehr unterstützt werden. Apple wird in den nächsten zwei bis drei Wochen angeblich eine endgültige Entscheidung darüber treffen.

Leistungsverbesserungen und neue Funktionen in Arbeit

Laut Leak sind die Hauptmerkmale des Updates “Leistung, Effizienz, Stabilität und langfristige Unterstützung für ältere Geräte”. Einige der in Entwicklung befindlichen “neuen Funktionen” sind:

  • Zusätzliche Einstellungen für das Always-On Display des iPhone 14 Pro
  • Weitere Filter für Fokusmodi
  • Änderungen und zusätzliche Optionen zur Verwaltung von Benachrichtigungen
  • Benutzerdefinierter Accessibility-Modus
  • Verbesserungen für Car Key und mehr Auto-Integrationen in der Wallet-App
  • UI-Änderungen in der Health-App, einschließlich Änderungen an der “Favoriten”-Oberfläche
  • Deutlich verbesserte Funktionen für Suche und Spotlight
  • Eine Fülle neuer ARKit-APIs/Frameworks
  • Erweiterte Funktionen für die Dynamic Island
  • Kamera-App-Änderungen, die möglicherweise nur für das iPhone 15-OS implementiert werden
  • Aktive Widgets in der Testphase

Interessanterweise deutet der Leak darauf hin, dass Apple “aktive Widgets” testet, die “Ein-Tipp-Buttons, Schieberegler und mehr” bieten, um Widgets dynamischer zu gestalten. Diese Funktion ist jedoch “in der Testphase, aber keineswegs bestätigt”.

Leider bietet dieser Leak nicht mehr Informationen. Es skizziert einige allgemeine Bereiche, auf die sich Apple angeblich bei iOS 17 konzentriert, aber es fehlen konkrete Details. Wie bereits erwähnt, sollte man das Gerücht mit Vorsicht genießen. Apple wird iOS 17 offiziell in weniger als zwei Monaten auf der WWDC 2023 ankündigen. Bis dahin bleibt abzuwarten, welche der genannten Funktionen tatsächlich in der nächsten Version von Apples mobilem Betriebssystem enthalten sein werden.

Quelle: 9To5Mac

Werbung



Tags: Kompatibilität, A9- und A10-Fusion-Chips, Testphase, Fokusmodi, Always-On Display, Accessibility-Modus, aktive Widgets, Dynamic Island, Car Key, WWDC, iOS 17, Suche, Wallet-App, Leak, iPadOS 17, Spotlight, Gerätekompatibilität

Ähnliche Artikel