NewsMac

MacBook-Reparatur laut iFixit künstlich erschwert

MacBook Air: Vorbestellung startet am 8. Juli MacBook-Reparatur



Kürzlich hat Apple die MacBook-Reparatur in Eigenregie auch für das MacBook erweitert. Laut iFixit soll Apple den Prozess künstlich erschweren.

Die Kritik ist nicht ganz neu – iFixit bescheinigt der meisten Apple Hardware einen sehr niedrigen Reparaturscore. Sam Goldheart hat sich das neue Programm von Apple näher angesehen. Die Guides für das MacBook Air bewertet er als sehr gut, beim MacBook Pro sieht dies aber anders aus.

MacBook-Reparatur zu schwer

Er bietet dazu auch den passenden Vergleich – der iFixit Guide zum Akkutausch beim MacBook Pro umfasst 26 Schritte, bei Apple ist die vergleichbare Anleitung ganze 162 Seiten lang.  Der Grund: Es muss die komplette Abdeckung inklusive Tastatur ausgetauscht werden.

Zusammen mit den Handbüchern stellt Apple die Heimwerker dieses Mal vor einen Spießrutenlauf: 162 Seiten Dokumentation lesen, ohne sich einschüchtern zu lassen, und sich trotzdem für die Reparatur entscheiden, einen exorbitanten Betrag für ein überteuertes Ersatzteil bezahlen, entscheiden, ob man weitere 50 Dollar für die empfohlenen Werkzeuge ausgeben möchte, und die Reparatur innerhalb von 14 Tagen selbst durchführen, einschließlich der Systemkonfiguration, um das Teil mit dem Gerät zu verbinden. Wir fragen uns: Will Apple überhaupt eine bessere Reparierbarkeit?

Eine weitere Kritik sind die Preise – Ersparnisse sind bei eigener Reparatur kaum möglich.

Via iFixit




Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel