iPadMacMusicNewsTVZubehör

iPad mit iOS 16 nicht mehr als Home Hub nutzbar

Home Hub



Das iPad wird mit iOS 16 nicht mehr als Home Hub nutzbar sein. Was einige zunächst im Code entdeckten, bestätigte nun Apple.

Ein Home Hub ist erforderlich, um Funktionen wie Empfangen von Zubehörbenachrichtigungen zu nutzen. Sie zeigen keine Wohngemeinschaften an, bis diese auf das neueste HomeKit aktualisiert wurden. Das iPad wird nicht mehr unterstützt.

Da Apple die Unterstützung für das iPad als Hub mit iOS 16 beendet, benötigen NutzerInnen einen HomePod, HomePod mini oder Apple TV, um die von einem Hub aktivierten Funktionen nutzen zu können. Zum Beispiel Fernzugriff auf Zubehör mit Siri und die Verwendung standortbasierter Automatisierungsfunktionen.

Es gab einige Hinweise

Apples iOS 16 Vorschau-Webseite deutete darauf hin: Das iPad fällt als Heimsteuerung aus. Dies wurde bis jetzt nicht bestätigt, da es in der ersten iPadOS 16 Beta noch möglich war, dieses als Steuerzentrale einzustellen. „Nur Apple TV und HomePod werden als Home Hubs unterstützt“, heißt es nun auf der Website.

Der Code der zweiten Beta von iOS 16 deutete darauf hin, dass Apple die Heimsteuerung vom iPad entfernt. Apple hat nicht erklärt, warum das iPad nicht mehr als Home Hub funktionieren wird. Das könnte mit Apples geplanter, plattformübergreifender Matter Smart Home-Implementierung zusammenhängen.

Im Laufe dieses Jahres wird es Matter HomeKit NutzerInnen ermöglichen, ihren HomeKit-Setups mehr Smart-Home-Zubehör hinzuzufügen.

Bildquelle Unsplash




Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel