News

IDC: Apple Watch mit starkem Wachstum

Apple Watch Series 4 Watchface Fire



Kürzlich hat Apple bekannt gegeben, künftig keine Verkaufszahlen von iPhone, iPad und Mac mehr zu nennen. Für die Apple Watch gibt Apple hingegen seit Beginn keine Details bekannt. Anhaltspunkte bieten hier Analysen wie jene von IDC, die kürzlich veröffentlicht wurde. In dieser werden die Top 5 der Wearable-Hersteller für das dritte Quartal 2018 angeführt. Demnach verkaufte Apple von Juli bis September 2018 4,2 Millionen Apple Watches.

Wearable-Markt (3. Quartal 2018, IDC)

HerstellerVerkäufe 3Q18Marktanteil 3Q18Verkäufe 3Q17Marktanteil 3Q17Wachstum
Xiaomi6,921,5 %3,613,7 %90,9 %
Apple4,213,1 %2,710,3 %54,0 %
Fitbit3,510,9 %3,613,7 %–3,1 %
Huawei1,95,9 %1,66,0 %20,3 %
Samsung1,85,6 %0,93,6 %91,0 %
andere13,743,0 %13,852,7 %–0,8 %
insgesamt32,0100,0 %26,3100,021,7 %

4,2 Millionen Apple Watches verkauft

Dies entspricht einem Plus von satten 54 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr, wo Apple noch 2,7 Millionen Apple Watches verkaufen konnte. In den Zeitraum der Beobachtung fällt gerade auch noch die Veröffentlichung der Apple Watch Series 4. IDC gibt jedoch an, dass lediglich 20 Prozent der Verkäufe auf die neueste Generation zurückzuführen sind. Der größte Anteil der verkauften Geräte war die Apple Watch Series 3, die zuletzt auch im Preis gesenkt wurde.

Xiaomi mit Fitness-Tracker auf Platz 1

Mit den erwähnten 4,2 Millionen verkauften Apple Watches erreicht Apple in der IDC-Statistik den zweiten Platz. Marktführer bei Wearables ist demnach der chinesische Hersteller Xiaomi, der 6,9 Millionen Geräte absetzen konnte. Die Produkte der beiden Unternehmen sind allerdings nicht wirklich vergleichbar. IDC wirft für seine Analyse Smartwatches und Fitness-Tracker, zu denen auch das Xiaomi Mi Band mit seinem Preis von rund 30 Euro zählt, in einen Topf.

Via MacRumors




Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü