NewsServices

Apple entfernt Apps im Iran

Der App Store am iPhone.



Die Entfernung von Apps aus dem App Store war in den letzten Wochen immer wieder ein Thema. Vor allem der Umgang mit VPN Apps in China schlug immer wieder in den Nachrichtenmeldungen auf. Bereits Anfang des Jahres gab es Meldungen rund um Nachrichten Apps. Jetzt wurden im Iran einige Apps entfernt. Grund dafür sind wieder rechtliche Erfordernisse im Zusammenhang mit den Sanktionen durch die USA. Die betroffenen Apps stammen aus vielen unterschiedlichen Kategorien, so sind Anwendungen aus dem Bereich Mobilität, Essen und Einkaufen betroffen. Apple selbst wendete sich mit folgendem Statement an die Entwickler:

Under the U.S. sanctions regulations, the App Store cannot host, distribute or do business with apps or developers connected to certain U.S. embargoed countries.

Einer der Entwickler teilt Folgendes mit

“We work so hard, and have to fight all the time, and now this,” he said in an interview. “No one with an iPhone can download any of the popular apps any more. Imagine if in the U.S. you wouldn’t be able to get Uber on your phone.”

Google geht im Iran einen anderen Weg

Während Apple hier Angebote offline nimmt, geht Google einen anderen Weg

Google, which allows Android developers to publish apps in Iran so long as they do not involve purchases, does not appear to have taken a similar action against Iranian apps in its Play store, and its formal Play guidelines allow apps to be distributed in the country.

Via 9to5Mac




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü