Blick über den TellerandNews

40 Jahre in Australien: Apple und die erneuerbaren Energien

40 Jahre in Australien



40 Jahre in Australien und Apple feiert dieses Datum mit neuen Initiativen, die zum einen noch mehr auf erneuerbare Energien setzen und gleichzeitig die Zusammenarbeit mit den indigenen Gemeinschaften fördern sollen.

Der Konzern möchte in Australien weiter und verstärkt auf erneuerbare Energien setzen, damit das Unternehmen seinem selbstgesteckten Ziel, bis 2030 alle Prozesse CO2 neutral zu gestalten auch hier ein Stück näher kommt.

Wir sind stolz darauf, Apples lange Geschichte in Australien zu feiern und unser gemeinsames Engagement für den Schutz des Planeten und die Schaffung von Möglichkeiten im Leben der Menschen zu vertiefen

Wir haben das Glück, so viele großartige Partner, Kollegen und Kunden in diesem Land zu haben, und wir werden weiterhin zusammenarbeiten, um die Welt zu einem gerechteren und gerechteren Ort für alle zu machen

Tim Cook, Apple CEO

Apple wird Strom bei einem neuen Windpark in Queensland kaufen. Man möchte dabei den erzeugten Strom nicht nur für eigene Zecke nutzen, sondern fördert den Windpark, der bis zu 80.000 Haushalte mit Energie versorgen kann.

Der Upper Burdekin Windpark befindet sich auf pastoralem Land im Land Gugu Badhun und wird 2026 seinen Betrieb aufnehmen. Apples Investitionen von diesem Standort in saubere Energie werden den Übergang des Landes zu erneuerbaren Energien unterstützen und die entsprechende Energie für 80.000 Haushalte bereitstellen.

Zusätzlich zur Energieversorgung wird Apple auch die Fähigkeiten der iOS-Programmierung vermitteln und geht dazu eine Partnerschaft mit zwei der führenden Australischen Universitäten ein. Das sind die RMIT University in Melbourne und die University of Technology Sydney (UTS). Der Konzern unterstützt dabei mit Ressourcen und Schulungsprogrammen. Man möchte Menschen auf Karrieren in der „App-Wirtschaft“ vorbereiten.

Apple verpflichtet sich außerdem, die indigene Gemeinschaft unterstützen indem der Konzern gemeinnützige Organisationen fördert. Die Firma hat dazu vor einiger Zeit die Racial Equity and Justice Initiative gegründet.

REJI ist die unternehmensweite Anstrengung von Apple, systemischen Rassismus anzugehen und die Möglichkeiten für farbige Gemeinschaften zu erweitern, die sich auf die Förderung der Rassengerechtigkeit in Bildung, Wirtschaft und Strafrechtssystem konzentrieren.

Quelle: Apple




Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel