Feature

USB4 vereint USB mit Thunderbolt 3



Das USB Implementers Forum war kürzlich in eher wenig schmeichelhaften Blogartikeln Thema. Grund war die verwirrende Namensgebung für den neuen bzw. alten USB-3.2-Standard. Nun hat sich das Konsortium hinter dem USB-Standard erneut zu Wort gemeldet, diesmal mit der Enthüllung von USB4. Die genauen Spezifikationen werden zwar erst zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr veröffentlicht, klar ist allerdings schon eines: USB4 wird Thunderbolt 3 implementieren.

USB4 mit bis zu 40 Gbit/s

Damit steigt die Datenrate von derzeit maximal 20 auf 40 Gbit/s – wie eben bei Thunderbolt 3. Möglich ist das durch eine Änderung in der Lizenzierung der Thunderbolt-Technologie durch Intel. Denn inzwischen dürfen auch andere Chip-Hersteller den Thunderbolt-Standard ohne Lizenzgebühren nutzen. Mit USB4 wird das nun Realität. Vermutlich wird der neue USB-Standard aber erst 2021 in Endgeräten eingeführt.

Anschluss bleibt gleich

Bis dahin wird Thunderbolt 3, das ja 2016 eingeführt wurde, auch bereits einige Jahre auf dem Buckel haben. Wie dem auch sei. Als Anschluss wird bei USB4 nur noch ausschließlich USB-C zum Einsatz kommen – also jener Anschluss, in den Kabel beidseitig eingesteckt werden können. Unter USB 3 (mit Ausnahme der neuesten USB-3.2-Spezifikationen) sind ja auch noch die alten, klobigeren USB-A-Anschlüsse verfügbar. Da nun nur noch auf USB-C gesetzt wird, ist bestehende Thunderbolt-3-Hardware auch mit USB4 kompatibel.

Verwirrende Namensgebung: USB 3.2 Gen 2×2

Nochmal zurück zur anfangs erwähnten verwirrenden Namensgebung von USB 3.2. Hier ist ein kleiner Rückgriff in die Vergangenheit notwendig. USB 3.0 besitzt eine Datenrate von 5 Gbit/s. Als ein paar Jahre darauf der nächste Standard mit einer Verdoppelung der Geschwindigkeit in den Startlöchern stand, begann das große Verwirrspiel. Denn anstatt den neuen Standard einfach USB 3.1 zu nennen, hat sich das USB-Konsortium für eine recht eigenwillige Lösung entschieden.

USB 3.0 hörte künftig auf den Namen „USB 3.1 Gen 1“, der Nachfolger mit einer Geschwindigkeit von 10 Gbit/s auf „USB 3.1 Gen 2“. Nun, wieder ein paar Jahre später, verdoppelt das USB Implementers Forum die Datenrate erneut. Und wieder wird in die Namensgebung des alten Standards eingegriffen – wir kennen das Spiel. Aus „USB 3.1 Gen 1“ wird „USB 3.2 Gen 1×1“, aus „USB 3.1 Gen 2“ wird „USB 3.2. Gen 2×1“ und der neue Standard mit 20 Gbit/s nennt sich „USB 3.2 Gen 2×2“. Alles klar?

Bild von Maurizio Pesce (flickr), bestimmte Rechte vorbehalten

Via The Verge




Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü