FeatureServices

Prime-Konkurrenz: Erneut Gerüchte um großes Bundle für Apple-Abos

via Apple.de



Hier 3 Euro für iCloud, dort 10 Euro für Apple Music, seit kurzem 5 Euro für Apple Arcade und bald ebenfalls 5 Euro für Apple TV+. Oh, und den erst in wenigen Ländern gestarteten Zeitschriften-Service Apple News+ gibt es ja auch noch. Kurzum: Die Zahl der monatlich verrechneten Abo-Angebote bei Apple ist zuletzt rasant angestiegen. Aber wie soll es weitergehen im Abo-Wildwuchs? Offenbar ganz im Stil von „Der Herr der Ringe“: Ein Abo sie zu knechten und ewig zu binden.

„Super-Bundle für Medieninhalte“

Ganz neu ist das Gerücht nicht: Angeblich plant Apple die Einführung eines großen Bundles, das mehrere seiner Dienste zu einem Pauschalpreis inkludiert – ähnlich wie Amazon Prime. Bereits 2018 gab es Gerüchte in diese Richtung. Ein neuer Bericht der Financial Times stößt nun in eine ähnliche Richtung. Apple wolle ein „Super-Bundle für Medieninhalte“ anbieten. Konkret ist hier die Rede davon, die Angebote von Apple Music und Apple TV+ zu vereinen.

Manche Plattenfirmen zurückhaltend

Manche Plattenfirmen scheinen dieser Idee allerdings nur wenig abgewinnen zu können. Sie befürchten Umsatzeinbußen durch ein solches Medien-Bundle. Unklar ist auch, ob das Apple-Bundle neben Musik- und Videostreaming auch die übrigen Abo-Angebote von Apple beinhalten könnte – und wie hoch dann der Preis für so ein Bundle ausfallen würde. Günstiger als der Abschluss der Einzel-Abos sollte es ja schon sein.

Via MacRumors




Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü