Editor's Podcast

ATEP393 Das China-iPhone



Apple hat zwar mit dem vergangenen Geschäftsquartal sein zweitbestes Ergebnis überhaupt abgeliefert, im Vorfeld ging es jedoch an der Börse heiß her. Der Grund war eine Umsatzwarnung aufgrund des Rückgangs der iPhone-Verkäufe in China. Analysten fordern ein China-iPhone. 

Damit ist freilich kein iPhone gemeint, dass in China produziert wird – das wird es ohnedies schon größtenteils. Apple verlagert zwar einige der Produktionsstätten – einerseits um Anforderungen zu erfüllen und andererseits um sich bei einem Handelskrieg unabhängiger zu machen -, doch darum soll es hier nicht gehen. Vielmehr soll Apple sich mit einem eigenen Modell besser auf den dortigen Markt einstellen und so den Absatz wieder steigern.

One-Size doesn’t fit all

Laut Analysten soll vor allem Apples „One-Size-Fits-All“ für den chinesischen Markt nicht passen. Damit ist nicht die Größe der Telefone gemeint, hier gibt es genug Auswahl, sondern vielmehr, dass ein Modell für die ganze Welt der falsche Weg sei. Apple soll sich nicht schnell genug den Trends des eigenen Markts anpassen. Zudem seien die Apps und Systeme nicht spezifisch für China angepasst – hier haben die (großen) chinesischen Hersteller die Nase vorne.

Das Hauptproblem bleibt zudem aber das Preisniveau – ein Problem, das Apple aktuell auch in Indien hat. Dementsprechend sollte der Konzern ein günstigeres Gerät mit günstigeren Komponenten anbieten. Die Konkurrenz bietet Smartphones in allen erdenklichen Preisbereichen an. Mehr Modelle wären ebenso gut wie die Berücksichtigung der Inputs von Mitarbeitern die China, und den Markt, näher kennen.

Das China-iPhone gibt es schon

Auf der anderen Seite hat sich Apple immer wieder schon auf China eingestellt. Beginnen wir bei der Hardware – angeblich sind goldene Geräte vor allem auf diese Region zurückzuführen. Gerade in Asien soll Gold sehr beliebt sein. Zudem bietet Apple immer wieder eigene Hardware an, das gilt vor allem für die aktuelle Generation. Nur im chinesischen Markt gibt es echte Dual-SIM Geräte.

Obendrein gibt Apple hier in Sachen Software massiv nach. Erinnert ihr euch noch an die China Cloud? Und an den App Store?

Das China-iPhone brauchen alle Märkte

Am Ende halte ich die Forderung für nachvollziehbar, will sie aber erweitern. Ein China-iPhone, im Sinne von günstiger, wird für alle Märkte benötigt. Dass der chinesische Markt groß genug ist, um dafür eigene Software anzubieten, in Ehren – aber das günstige Gerät wird Apple bald überall benötigen. Wir sahen das enorme Kundeninteresse zuletzt beim Ausverkauf des iPhone SE.

Via 9to5Mac

Podcastpreis 2019

Wir sind auch dieses Jahr wieder für den Podcastpreis 2019 nominiert! Bis zum 15.02.2019 könnt ihr hier jeden Tag für uns in der Kategorie Technik abstimmen!
Vielen Dank für eure Stimme!

Hier kommt ihr zur Diskussion im Forum



Ihr könnt die Apfeltalk Podcasts auf Steady unterstützen.

Zusätzlich könnt ihr uns auf iTunes bewerten - damit erhöht sich die Sichtbarkeit dieses Podcasts!

Zugehörige oder ähnliche Episoden:




Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü