1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwischenland - gesehen

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von groove-i.d, 22.04.08.

  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    Die niederländische Produktion erzählt von zwei Leben:
    Dem eines alten, halbverbitterten, einsamen holländischen Mannes und von dem eines jungen, einsam umher streunenden, illegalen Einwanderers aus Afrika.
    Beide sind äußerlich verschieden, wie sie verschiedener nicht sein könnten, doch im Inneren doch ähnlich.

    Ihre Wege kreuzen sich, als sich der junge Afrikaner nach seinen täglichen Besuchen bei den Kühen am Deich auf der alten Gartenbank des Alten bettet, um dort die Nacht allein unter freiem Himmel zu verbringen. Der Junge hat Heimweh und denkt an sein altes Leben in der Heimat, welches er zusammen mit seinem Großvater und ihrer Kuhherde führte.

    Der Film wirkt dokumentarisch (allein der Ton), ist ruhig und lebt vom Ausdruck der jeweiligen Szenen.
    Ein sehenswerter Programmkinofilm mit pädagogischem Wert vor allem für schulische Zwecke.

    http://film.fluter.de/de/13/kino/1449/?tpl=162
     

Diese Seite empfehlen