1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zweifach ertrunkenes MacBook gerettet

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von MacDonald, 22.08.08.

  1. MacDonald

    MacDonald Gala

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    48
    Also jedem passiert das bestimmt mal. Kaffee, Wasser, Tee, ... über das Notebook. Meine Kleine hats vorgemacht und ich habs repariert.

    Bevor ihr zu irgendeinem Händler rennt, lasst es einige Zeit trocknen.

    Meine Freundin wurde im Service gesagt es ist ein Totalschaden, nichts geht mehr, es würde sogar schon rosten. Kostenvoranschlag für die Reparatur 1500 Euro, bei einem MacBook das 1400 gekostet hatte. Und dazu noch 60 Euro für dieses Urteil, dass alles kaputt sei.

    Ich hab die Kiste ordentlich durchgetrocknet und sie läuft. Es ist definitiv nichts kaputt. Am Montag hole ich die 60 Euro wieder. Das ist echt eine Frechheit auf diese Art mehr Geld rausholen zu wollen als Servicedienstleister.

    Das MacBook ist 100% fehlerfrei. Musste nur ordentlich durchtrocknen. Wichtig ist aber AKKU RAUS und so trocknen lassen. Über die Lüftungsschlitze mit einem Fön vorsichtig durch pusten. Bingo, Geht wieder.

    Seit bitte vorsichtig bei solchen Gaunereien.

    Gruß

    MacDonald
     
  2. Creativer

    Creativer Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    930
    Gut zu wissen.

    Kann wirklich jedem passieren. Habe meine Getränke jedoch immer am Boden stehen ( Flaschen ) oder suche mir einen gesonderten Plazt für meine Gläser. Man erwischt sich zwar immer wieder dennoch ein Glas neben das Book zu stellen aber bisher blieb es trocken;)
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Hallo,

    aus Interesse, bei manchen Geräten ist in solchen Fällen nützlich mit demineralisiertem Wasser durchzuspülen und dann im Trockenschrank (oder Backofen bei 30° - 40°) zu trocknen.

    Lässt sich das auch mit Laptops machen oder gibt es Komponenten die den Wasserkontakt nicht überstehen? (Akku entfernen natürlich vorrausgesetzt)

    Grüße,
    Swen
     
  4. Hilfi@Mac

    Hilfi@Mac Jonagold

    Dabei seit:
    18.03.08
    Beiträge:
    19
    Hallo.. Mir ist neulich Milch über meinen Mac gelaufen..:-c Und ich kann dem was ihr sagt nicht ganz zustimmen, da mein MacBook sofort nach eindringen, aufgrund eines Kurzschlusses, ausgegangen ist.. Tja und das konnte man leider nicht mehr retten...

    Daher weiß ich nicht ganz wie ihr darauf kommt, das man das trocknen kann...

    Gruß
    marci
     
  5. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    ich schätze mal das da ne portion glück dabei war.
     
  6. wellknownasmax

    wellknownasmax Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    den Korrosionseffekt sollte man nicht ausser acht lassen... niemand garantiert dir, dass das MacBook auch in einigen Monaten weiter funktioniert.

    Wasser kann die Schutzlegierung einiger elektrischer Bauteile zerstören, daher kommt es zur Korrosionsausbildungen die unter Umständen leitfäghig sind und damit zu kurzschlüssen führen.
     
  7. maarten

    maarten Empire

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    88
    die 60 Tacken wuerde ich mir auch wiederholen!

    Hatte mal einen PC wo eine (bekannte) PC-Service Firma (mit viiiielen Spezialisten ;) ) das Urteil "nichts mehr zu retten" schriftlich gestellt hatte. Kaputt war allerding nur ein verbogener Pin am ATX-Scahlter, sodass der Schalter kaputt war, Rest der Hardware lief noch ca 5 Jahre :)
    Alles Deppen.
    Gruss,
    Maarten
     
  8. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Ja. Das ist das Problem in der Wirtschaft heutzutage. Das kommt auch in anderen technischen Bereichen zum Einsatz, ich denke da nur an Autowerkstätten. Wo der OpelFachhändler 1300 für haben will macht der Schrauber um die Ecke für 800 mit Gewinn. Da haben mittelständische Firmen wahrlich Probleme und teilweise ist das sogar nachvollziehbar, es werden Experten erwartet, aber wenn die nur 2mal in der Woche benötigt werden, ist das ein wenig kostspielig. Das ist auch immer eine Frage des Images. Dabei den Endkunden so zu schädigen, der es oftmals auch nicht besser hat und der sein MacBook unter Umständen täglich zum Arbeiten braucht trifft es da genauso hart, da sind die, die davon Ahnung haben und es trocknen lassen immer noch am Besten dran.
    Soweit.

    0ms0
     
  9. ringoshaberi

    ringoshaberi Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    191
    auch wenn ein gerät nach so einem schaden erstmal zu laufen scheint. ich hab die erfahrung gemacht, dass nach einer weile sozusagen "folgeschäden" bemerkbar werden.
     
  10. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    Mein altes iPhone hat ja auch ein Vollbad in der Klo schüssel überlebt, warum sollte es also ein MacBook nicht aushalten? Sind ja im Prinzip die gleichen Komponenten!
     
  11. Kassian

    Kassian Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    776
    Hallo,

    ich hoffe der Thread hilft etwas weiter bzw. ist vielleicht interessant:

    http://www.apfeltalk.de/forum/howto-mac-fl-t52879.html

    Habe mich nur spontan daran erinnert, vielleicht steht da ja noch etwas das du beachten solltest um auch zukünftig keine Probleme zu haben (gerade in Verbindung von Technik + Flüssigkeiten wäre es nicht ungewöhnlich wenn etwas noch eine Zeit geht und letztlich doch irgendwann das zeitliche segnet, daher poste ich den Thread nur zur Sicherheit).
     
  12. MacDonald

    MacDonald Gala

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    48
    Mein altes Acer arbeitete noch fleissige zwei Jahre problemlos nach einer Überflutung. Ich denke wenn man schnell handelt, kann man viel retten.

    Und selbst wenn das MacBook nur noch 2 Monate hält ist das immer noch besser, als 1500 euro zuzahlen oder ein neues zu kaufen. Wie gesagt sämtliche Teile die als tot galten, arbeiten ohne Mucken.

    Hat da wer nen Plan. Was können die in so einem Service-Center austauschen? Ich meine wenn nur das Mainboard futsch wäre, kann das wirklich 1500 Euro insgesamt kosten?
    Hab so ein Macbook noch nicht zerlegt und weiss nicht wie viele Einzelkomponenten das sind. Aber 1500 kommt mir etwas hoch vor. Vor allem wenn das Gerät nur 1400 gekostet hatte und selbst, wenn die Reparatur 400 Euro kosten sollte, also nur die Arbeit. Dann finde ich 1100 immer noch recht hoch.
     
  13. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Ja doch. Das kann schon teuer werden, wieviel die Einzelkomponenten kosten siehst du auf ifixit.com. Und wenn du mal genaz genau hinschaust, siehst du, dass schon das Mainboard knappe 500 € kostet, dazu HDD und der ganze Kram, wenn die das in der Fabrik zusammenbauen ist es immer günstiger als wenn du es selber zusammenbastelst ;)
    Von daher, ab nem bestimmten Punkt: neues kaufen!
    Warte am besten bis im September (wer weiß) die neuen kommen und dann kaufst du dir für 1.5 n neues. Haste mehr von als wenn du das alte reparierst.

    0ms0
     
  14. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Woher kommt eigentlich dieses Gerücht, das im September neue kommen? Nur der normale Turnus? Ich verstehe immer, dass alle auch von neuem Design reden, habe ich was verpasst?

    Zum Thema: Herzlichen Glückwunsch! Ich hatte bisher auch Glück, habe noch nie was drübergekippt. Und ich bete jeden Abend, das mir das auch NIE passiert.... *angst*
     
  15. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Gute Frage, woher das Gerücht kommt. Alle 'wissen' davon, aber keiner weiß, woher ^ ^

    Naja, irgendwas war doch im September oder? Schon wieder ne MacWorld oder sowas? Soll nicht eigentlich im September auch Mac OS X.6 kommen? Oder bin ich falsch informiert?
    Und ich denke mal, neue iPods werden auch kommen, wenn es was neues gibt, ich denke mal, dass vor allem der Shuffle überarbeitet wird, hab aber keine Beweise oder so ^ ^Ich vermute es nur. Aber dass die MacBooks neue Designs erhalten, habe ich noch nicht gehört. Vielleicht sollte man mal einen Thread starten mit vermuteten Neuerungen? So wie das in der Photobranche seit einem halben Jahr getan wird ^ ^ (Canon EOS 5D Nachfolger).

    :D

    0ms0
     
  16. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Hi,

    Werden die Legierungen aufgrund der Löungstension zersetzt oder gibt es dafür andere Gründe?

    Grüße,
    Swen
     
  17. pr0nstar

    pr0nstar Granny Smith

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    13
    das ist meinem taschenrechner schon 2x passiert. jeweils waschmaschine ^^
    gehäuse hab -> trocknen per luft oder fön. geht immer noch :)
     
  18. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520

    Ein tAschensrechner hat ja auch nicht mal 3 Volt oder so
     
  19. 0ms0

    0ms0 Auralia

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    198
    Die grundsätzliche Ähnlichkeit beim Aufbau zwischen MacBook und Taschenrechner stelle ich auch mal in Frage ^ ^

    0ms0
     
  20. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Mir haben sie auch gesagt, mein iPod sei hinüber, nachdem ein Jailbreakversuch misslang (Kernel-Panics waren auf dem Screen).

    Bis ich dann den DFU-Modus entdeckte …
     

Diese Seite empfehlen