1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwei Accounts, eine IP?

Dieses Thema im Forum "Apfeltalk Feedback" wurde erstellt von Bief, 13.04.07.

  1. Bief

    Bief Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    249
    Hi ATler,

    als ich mich damals bei AT registriert habe, bin gleich mal wegen Doppelaccount rausgeflogen:p...
    Nachdem alles geklärt war und ich meinen Account wieder benutzen konnte, habe ich immer streng darauf geachtet, mich nie bei AT anzumelden, wenn das schon jemand anderes getan hat.

    Meine Frage ist, ob zwei Mitglieder nie die gleiche IP haben dürfen oder nur bei der Registrierung. Denn immer wenn ich bei einem Freund bin, kann ich mich nicht anmelden und umgekehrt.


    Vielleicht könnt ihr mir helfen..
    Danke,

    Bief
     
  2. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    müsste eigentlich möglich sein.
    Allein wenn du in der Uni, Schule, Job etc. bist wo mind. 2 Leute sind, die auf Apfeltalk surfen, dürfte es ja sonst nie funktionieren, weil eigentlich alle nur eine AusgangsIP-Nr haben.
    Es scheitert wohl eher am Cache, Cookies etc. Also einfach richtig ausloggen, vielleicht Cache leeren und neu anmelden.

    Aber wenn ihr das öfter macht, solltet ihr den Moderatoren vorher lieber bescheid geben, dass es zu keiner Wiederholung von deiner Sperre kommt.
     
  3. HoverSK

    HoverSK Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    395
    Da müsste es ja dann eigentlich ne liste mit Ip´s von Unis und großen Firmen geben oder?

    ansonsten würden die mods und Admins ja nur noch accounts sperren.

    MfG
    HoverSK
     
  4. Bief

    Bief Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    249
    Ja, so etwas in der Art habe ich mir auch gedacht...
    Vielleicht war ja in meinem Browser noch irgendein Cookie gespeichert,welches dann von AT gelesen wurde... Ich weiß es net genau

    Vielleicht könnte ja ein Moderator erläutern, wie das genau mit der IP in Apfeltalk funktioniert?
     
  5. HoverSK

    HoverSK Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    395
    Es würde mich wundern wen ein mod über solche Dinge redet.

    Wenn User genauere Informationen darüber hätten wäre es ganz einfach den Schutz zu umgehen und mehrere Accounts zu haben (wozu das (außer Karma) auch immer gut sein soll)

    MfG
    HoverSK
     
  6. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    die mods und admins sperren ja nicht einfach sondern schreiben zuerst eine pm mit der zuerst geklärt wird wies dazu kommt...
     
  7. tobsch.com

    tobsch.com Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    602
    Eigentlich nicht.
    Als ich damals bei Sebastian (Bief) war und ich mich an seinem Computer an meinem Account angemeldet habe, wurde er gesperrt und ich habe sofort eine Verwarnung bekommen, die heute zwar als zurückgenommen aber noch in meinem Profil steht. Ich habe jesfro zwar eine PM geschickt, ob man machen könnte, dass es nicht mehr angezeigt wird, aber ich habe leider keine Antwort bekommen und es hat sich nichts geändert. Schade.

    Gruß Tobi
     
  8. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    komisch, da in der erklärung zu den verwarnungen explizit stand das man zuerst pm kontakt aufnimmt
     
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    es hiess, dass bei strittigen Fällen versucht wird dies per PN zu klären.
    Wenn jedes kleine Problemchen erst mit einem gewaltigen Nachrichtenverkehr bewältigt werden müsste, na dann Prost Mahlzeit!

    Und eine Liste mit allen Unis und deren IP-Adressen ist totaler Quatsch... wenn ihr euch den Netzwerkverkehr mal etwas genauer anschaut, dann werden dort ein paar Pakete ausgetauscht um die MAC-Adresse etc. zu verifizieren.
    In der Uni oder sonst wo stehen oft mehr als nur 1 Rechner herum. Das heisst unterschiedliche IP-Adresse, MAC-Adressen, Hostnames usw. usf.
    weiterhin wird wahrscheinlich die Zeit ausgewertet zwischen den Login-Versuchen bzw. dem Abmelden.
     
  10. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Huh? Das verstehe ich jetzt nicht. Wo ich unterrichte, haben die Rechner nach "draussen" alle dieselbe IP-Nummer, nur "drinnen" haben wir unterschiedliche IP-Nummern, vom DHCP-Server verteilt.
     
  11. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    das ist richtig. Aber ich kenne den Aufbau dieser komischen Apfeltalk-Pakete nicht, und man kann genauso gut die interne IP entcapsulieren und dann mitübertragen.

    Stell dir also vor, dass die HTTP-Anfrage immer das abschicken von deiner MAC-, IP-Adresse mitbeinhaltet. Beim OSI-Modell würde dann so oder so die Adressen nochmal als Protokoll angehangen, aber diese Werte würden sich dann ändern durch die Zwischenstationen von Gateway etc.

    Skeeve hatte in diesem Thread (Vecna Scan) bereits die Problematik mal angesprochen gehabt.

    Also bei Vecna handelt es sich um einen Identifikations"angriff". Bei NMAP ist er als XMAS-Scan realisiert. Soll damit aber auch eine abgeschwächte Version sein. Hier etwas näher erklärt.
    Das Lustige ist jedoch, dass derjenige mit dem Pseudonym Vecna anscheinend von Microsoft eingekauft wurde, oder die Domain, auf der seine Veröffentlichung zu seinem Scan stand. Aber ich tippe eher auf eingekauft, weil die Idee sonst weiterhin frei umher schwirren würde. Es gibt auch noch weitere interessante Beispiele zu dieser Geschäftspraxis, wie man große Kritiker mundtot macht mit einem hochbezahlten Schreibtisch-Job.
     
  12. Trapper

    Trapper Boskop

    Dabei seit:
    12.05.05
    Beiträge:
    213
    Könntest du das mal bitte anhand eines konkreten Beispiels (evtl. Auszug aus einem Sniff-Protokoll) belegen? Mich würde hier die Funktionsweise schon sehr interessieren, wie Apfeltalk an meine MAC kommen soll...

    Spätestens der 1. Telekom-Router tauscht alles unterhalb Layer 3 aus. Kannst du hier bitte mal konkreter werden?
     
  13. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    also bevor ich hier die große Diskussion über Netzwerke und so weiter mal wieder vom Zaune breche, möchte ich doch darauf hinweisen, dass dies bloße Vermutungen meinerseits sind, die eine mögliche Realisierung zulassen.

    Wie du richtig geschrieben hast, und ich auch in meinem Beitrag angemerkt hatte, werden Gateway und die nachfolgenden Router die unteren beiden Schichten ändern.
    Aber dies ist auch ziemlich uninteressant.

    Denn wenn es mir um die MAC-Adresse des Clients geht, dann ist es doch mein Ziel, diese logischerweise nicht nach OSI-Norm aus dem höchstwahrscheinlich genutzten Ethernet-Protokoll auszulesen, sondern diese auf einer höheren Schicht, wie z.B. HTTP zu erfassen.
    Der Browser alleine ist schon so mitteilungsbedürftig, dass er gerne Betriebssystem, Name von sich selbst, Host etc. jedem Server auf den er direkt verbunden ist mitteilt.

    Ich hab ehrlich gesagt auch wenig Lust und auch eigentlich viel zu wenig Zeit mir nun Wireshark oder dergleichen zu installieren nur um dir aufzuzeigen, dass die Datenpakete der einzelnen Protokolle doch mehr beinhalten, als sie vorzugeben scheinen. Aber dies ist auch nur mein persönlicher Eindruck bzw. Vermutung (was ich hier nochmal unterstreichen möchte).
     
  14. Trapper

    Trapper Boskop

    Dabei seit:
    12.05.05
    Beiträge:
    213
    Das stimmt soweit. Die MAC Adresse teilt er jedoch von sich aus mit Sicherheit nicht dem Webserver mit. Dazu wären schon Drittprogramme erforderlich.

    Ohne konkreten Beleg deinerseits klingen diese Aussagen für mich etwas paranoid. Ein Protokoll hat genau die Aufgabe, die unterschiedlichen übertragenen Informationen zu spezifizieren. Dass nun im Internet permanent genutzte Protokolle wie HTTP heimlich andere Informationen mitliefern sollten als in ihren RFCs steht, ist für mich nicht plausibel.

    Alles klar, dann lassen wir's doch einfach dabei :)
     
  15. Bief

    Bief Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    249
    So viel muss er ja nicht verraten... Ich möchte ja eigentlich nur wissen, ob ich mich, mit dergleichen IP, aber an einem anderen Computer im Forum anmelden darf...
    Wenn wir z.B. nachmittags in der Schule (an uralten PCs :() sind und uns gerne beide anmelden würden...
     

Diese Seite empfehlen