1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zurück zu Leopard ohne Snow - wie geht's am schnellsten?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von jJanMac08, 13.10.09.

  1. jJanMac08

    jJanMac08 Jonagold

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    19
    Wir haben die Nase voll von Snow Leopard. Die gesamte Arbeitsumgebung funktioniert seit den Wochen seit dem Upgrade nicht mehr richtig, und jeden Tag kommen neue Issues.

    Wie ist denn ein Snow Leopard-System m Schnellsten wieder auf Leopard zurückzurüsten? Und welcher Zeitaufwand ist dabei einzukalkulieren (wie bei allen Freiberuflern gehts nunmal um die Zeit). Die Time Capsule ist bei uns per Lan verbunden, und wir haben keine Firewire-Platte in petto. Das betroffene System ist ca. 250GB groß mit allen Daten.

    Falls Ihr schon Erfahrungen gesammelt habt, freue mich sehr über Eure Rückmeldung. Ich gehe davon aus, dass wir nicht die einzigen sind.

    Das System ist ca. eineinhalb Jahre alt und lief bis zum Aufspielen von Snow Leopard sehr gut. Danach kam die Katastrophe: Druckertreiber, Parallels, Flash, Safariabstürze, ewige Ladezeiten (von wegen Verkürzung), endlose Systemauslastungen durch die neue Indizierung von Spotlight, nicht funktionierende Zweitbildschirme etc etc. Einfach unprofessionell von Apple.Trotz Updates ist bislang keine Verbesserung in Sicht. Man fühlt sich sehr unangenehm an die Erfahrungen mit Microsoft Vista erinnert, die bei uns den Ausschlag gaben, mit der Firma auf Mac OSX umzusteigen.
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Darf ich davon ausgehen, dass ihr das alte System nicht gespiegelt habt?
    Gruß
    Andreas
     
  3. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Time Machine (oder anderes) Backup wieder zurückspielen. Punkt.
     
  4. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ach, gibt's doch eins?
     
  5. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Wenn er sagt, dass er als Freiberufler tätig ist, und ihm Zeit Geld ist, gehe ich zunächst einmal davon aus...
     
  6. Reflashed

    Reflashed Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    17.02.09
    Beiträge:
    374
    Was mich immer wieder verwundert, dass SL mal tut und mal nicht. Mir ist weder Safari noch Flash jemals abgestürzt, noch hatte ich Probleme mit Druckern (im Gegenteil sogar) oder Bildschirmen.

    Das ist es, was mich eigentlich enttäuscht. Wäre davon ausgegangen, dass SL bei der doch sehr begrenzen Auswahl an Geräten überall läuft, zumal Leopard dies ja getan hat.
    Ich werde bei meinem nächsten Update wohl vorsichtiger sein.
     
  7. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ich denke, dass die "Kinderkrankheiten" bei jedem BS vorhanden sind, welches zum großen Teil neu geschrieben wurde. Es kommt einem viell. in solchen Foren wie hier vor, dass es ja soooo viele Fehler gibt, aber der Großteil wird das System problemlos benutzen, schätze ich.

    Und die Auswahl an Geräten ist meiner Meinung nach schon lange nicht mehr begrenzt, wenn man die ganzen unterstützten Drucker / Scanner.... sonstewas für Peripherie betrachtet. Außerdem spielt da sicher auch Drittanbietersoftware eine große Rolle (Treiber des Scannerherstellers... o.ä.).
     
  8. jJanMac08

    jJanMac08 Jonagold

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    19
    Klar haben wir einen Backup. Man könnte das System wieder so herstellen, wie es vor drei Wochen war.

    Was ist dann mit den Daten aus den vergangenen drei Wochen?

    Ich würde mich sehr freuen über einen konstruktiven Tipp, wie man eine bestehende Snow Leo-Installation wieder in Leopard zurückverwandelt, ohne Nutzerdaten zu löschen. Und das möglichst zeitschonend. Danke!
     
  9. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Hmm, ich habe keine Ahnung, was das für Daten sind. Wenn das reine Arbeitsdaten sind (Grafikdokumente, Textdateien...), dann kann man die ja einfach extern sichern und dann wieder zurückkopieren.

    Aber wenn du auch in der Zwischenzeit gemachte Einstellungen oder so was meinst... das könnte schwieriger werden, weil ich stark vermute, dass man nicht einfach den ganzen Benutzerordner sichern und dann im "neuen" alten System ersetzen sollte, weil die SnowLeopard-spezifichen Dateien daraus dann Probleme verursachen könnten...

    Also meines Wissens nach gibt es keinen einfachen, automatischen Downgrade-Weg ohne Datenverluste (oder Sicherungen)...

    Evt. hilft dir ja der Migrationsassistent, den hab ich aber noch nie verwendet und kenne ihn nicht genauer.
     
  10. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Kann man nicht einfach die Leopard DVD einlegen und dort auswählen "Archivieren und Installieren"? Habe es noch nicht ausprobiert, aber vllt. weiss jemand anderes ob es klappen könnte. Ich meine ja, dass die Systemdaten ja ersetzt werden, die user daten nicht. Von daher könnte es ja klappen... Natürlich ohne Gewähr und mit der Bitte vorher ein BackUp zu machen.
     
  11. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Ich schließe mich naich an:

    1. Die neuen, hinzugekommenen Daten sollten extern gesichert werden.
    2. Platte formatieren
    3. Altes Time Machine Backup einspielen (Bei der Neuinstallation "archivieren und installieren" auswählen.)
    4. Neue Daten wieder einspielen.

    Das müsste die schnellste Vorgehensweise sein.

    Unprofessionell finde ich es übrigens, ein stabiles, funktionierendes und schnelles System durch ein neues und unausgereiftes zu ersetzen! Wer meint, er immer müsste immer den neuesten Schrei haben, der muss sich damit zufrieden geben, den Betatester zu spielen.

    Liebe Grüße
    Steff
     
  12. Fly_Eagle

    Fly_Eagle Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    193
    Hi,

    bin mit einem imac auch wieder zurückgewechselt:

    0. Ordner Dokumente separat sichern (für jeden User) (evtl. auch die ordner fotos, filme usw.)
    1. Leopard DVD einlegen und von DVD starten
    2. Über das Pulldownmenü auswählen, daß du von Time Capsule zurücksichern willst.
    3. System wird wiederhergestellt, das kann bei einem LAN System mit 250 GB schonmal die ganze Nacht dauern
    (Firewire 800 = 1,5 h)
    4. Neustarten - Dokumente (filme, fotos usw.) ordner (aktuell gesicherte VErsion) wieder zurückspielen.

    Läuft! War bei mir ein Abend und alles wieder PERFEKT!

    Ich liebe Leo!

    Grüße

    Sven
     
  13. MacEvangelist

    MacEvangelist Martini

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    652
    Ich kann mich Steffo auch nur anschließen, never change a running system. Erstrecht nicht wenn man produktiv darauf angewiesen ist. Aber das hilft hier ja nicht weiter.

    Ich würde euch 3 Schritte vorschlagen, dafür braucht ihr eine externe Festplatte mit min 500 GB und ein wenig Zeit.
    Zuerst einmal würde ich die existierende SL Installation spiegeln auf eine 250 GB große Partition auf der Festplatte. Das dauert über die Wiederherstellungsfunktion im Festplattendoienstprogram (von DVD gebootet) ca. 2-3h je nach Geschwindigkeit der Hardware.
    Danach bootet ihr den Mac von der externen Platte und formatiert die Interne.
    Der zweite Schritt ist eine Backup-Lösung ohne den Migrationsassistenten. Besorgt euch im Netz das Programm iBackup von Grapefruit. Damit könnt ihr so Sachen wie den ganzen Office-Kram (Mail, Adressen, iCal) sehr gut seperat auf die zweite Partition der externen Platte backuppen.

    Vorsicht, ich weiß nur noch als ich mit dieser Methode von Leo nach Snow-Leo gewechselt bin, dass mein Mail-Programm unter Snowleo sagte es müsse die Datenbank aktualisieren (o.Ä.). Heißt, ich weiß leider nicht ob die Mail-Bachups von Snow-Leo abwärts zu Leo kompatibel sind.

    Im letzten Schritt installiert ihr auf der internen Platte ein frisches Leopard und spielt mit Hilfe von iBackup alles zurück.
    Jetzt die Frage: Warum so kompliziert?
    Ganz einfach, sollte beim Rückspielen des Backups etwas nicht laufen wegen mangelnder Inkompatibilitäten hat man immernoch ein (wenn auch schlecht) lauffähiges System was man von der externen Booten kann.

    Ich bin im Bereich Fotografie tätig und bin zwingend auf ein lauffähiges System angewiesen da es meine Arbeitsgrundlage bildet. Ich gehöre auch zu den early Adoptern von Snowleo, zum Glück zu den erfolgreichen.
    Ich habe aber dennoch hier bei mir im Regal eine 640GB externe Raid-Platte stehen die ein Spiegel von meinem vor Wochen in Rente geschickten Leopard ist.

    Wenn mir noch Sachen fehlen die ich unter Leo noch hatte, klemm ich die Platte einfach an und boote von ihr.
    Safety first, dann muss man sich wenn es schief läuft auch nicht den Kopf machen wie man es ohne großen Zeitaufwand wieder zurückgedreht bekommt.

    Ich will hier nicht gegen die Timemaschine wettern, aber beim Wechseln oder neuaufsetzen von Systemen ist sie nicht unbedingt die beste Lösung. Ihre Stärke liegt für mich im wiederherstellen gelöchter Dateien und als Notfallbackup wenn mir die Platte die Grätsche macht.

    Wenn ihr es gut terminiert dauert die ganze Prozedur einen halben Tag. Mit der kompletten Softwareinstallation unter Leo evtl. auch einen ganzen. Das kann man aber nie wissen.

    Ich hoffe das hilft euch weiter.

    Liebe Grüße und einen guten Start in den Tag,

    die Eva :)
     
  14. schwaiger

    schwaiger Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    249
    wie schon geschrieben:
    1: aktuellen stand spiegeln
    2: backup rein
    3: mit einem diff die daten vergleichen

    aber da ich davon ausgehe dass mann seine arbeiten seperat hält und auch als freiberufler diese sauber sichert... einfach leo drüber und den arbeiten ordner rüber holen.

    lg flo
     
  15. sToRmI

    sToRmI Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    303
    Ich hätte auch gerne wieder Leo drauf :(

    - WLAN spinnt und wirft mich manchmal raus
    - WLAN funktioniert nicht mehr in der Uni - und dieses nervige animierte AirPort-Symbol...
    - Finder Neustart funktioniert nur in 50% der Fälle
    - Safari ist ganz schön ruckelig bei Benutzung von Spaces
    - iTunes speichert irgendwie mein Passwort nicht mehr - egal ob vom iTunes Account oder von AirTunes

    und und und...
     
  16. ringoshaberi

    ringoshaberi Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    191
    Ich dachte schon ich bin der einzige mit Wlan-Problemen. Hab durch Google nix gefunden, dass andere Leute auch noch Schwierigkeiten hätten.

    Spiele auch mit dem Gedanken, wieder zurückzuwechseln.

    @Storml

    Ich habe bezüglich WLAN-Schwierigkeiten folgenden Tipp gelesen und bisher läuft es auch wieder (erst gestern Abend gemacht):
    In den Netzwerkeinstellungen eine ganz neue Umgebung einrichten und mit dieser arbeiten. Das wars. ;) Einige haben schon von Erfolg gesprochen und das ist ja in 10 Sekunden gemacht.
     

Diese Seite empfehlen