1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zum zocken XP oder Vista

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von marcel_r, 18.06.09.

  1. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Ich möchte Windows auf meinem neuen MBP installieren um bissl zu zocken.

    Nun ist das ja nach wie vor so, dass alle Spiele auf Vista und auf XP laufen.

    Was würdet ihr empfehlen, XP oder Vista (soll wie gesagt NUR zum zocken sein)?

    Wo bekomme ich die bessere Performance?
     
  2. Tolli

    Tolli Macoun

    Dabei seit:
    12.09.08
    Beiträge:
    119
    Werder XP noch Vista nimm den Windows 7 RC1.
    1. Gratis
    2. Alles was unter Vista geht funzt unter Seven auch.
    3. Seven nutz die dual core eigenschaften von deinem MBP besser aus als XP und brauch nur minmal mehr leistung.
     
  3. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Hat da etwa Bremen seine Finger mit im Spiel?! :p
     
  4. MandelriegelxD

    MandelriegelxD Champagner Reinette

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    2.645
    meiner meinung nach nimm XP (zurzeit funktionert da alles bei mir Crysis, Prototype, GTA IV, Gears of War,....). ich hab auch vista naja.....ist ganz gut wenn du shadowrun oder halo 2 spielst mit diesem windows live. ach ganz vergessen zur performance... hmm ich hab zwei rechner zu hause, dort wo es besser läuft, da wird auch gezockt :)
     
  5. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    aha stimmt windows 7 kommt ja auch langsam in die gänge. Fragen hierzu an die die sich damit schon beschäftigt haben:
    (1) Wird das immer umsonst bleiben oder wird die Version irgendwann deaktiviert?
    (2) Hatte jmd. schon ein Spiel wo auf Windows 7 nicht geht?
    (3) Treiberprobleme mit der MBP-Hardware?
    (4) Macht die Unterstützung der Kerne so viel aus? Ist das nicht eher das Spiel / die Engine wo das steuert?
     
  6. Tolli

    Tolli Macoun

    Dabei seit:
    12.09.08
    Beiträge:
    119
    1. Nein das kostet in der Final genau so viel wie alle anderen Versionen. Aber der PC geh bin November wenn ihc mich nicht irre.
    2. Alle die ich gestet hab funzen (css, flaout2, test drive unlimited, track mania)
    3. Alle Vista-Treiber gehn auch für 7
    4. jap, weil er mit mehr kernen mehr berechungen anstellen kann
     
  7. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    na wenn ichs nur bis November nutzen kann ists ja doof (XP und Vista hab ich daheim, umsonst von der Uni, nicht das was ihr denkt :p). Dann alles wieder neu installieren
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Auf jeden Fall XP.
    Das gibts für Mau (Die "Home Edition" genügt zum Zocken völlig) und bringt vor allem bei Spielen die beste Leistung.

    Vista ist für nichts gut als Resourcen fressen, Festplatten schrotten und sonstigen Ärger bereiten.

    Und Win 7 RC gibt es mittlerweile nicht mehr.
    Das Downloadangebot ist eingestellt, die Betaversionen werden kurz nach Verkaufsstart aufhören zu funktionieren. Hast du damit bis dahin Daten angesammelt, wird dir ein Downgrade so schwer wie nur möglich gemacht werden. Ausserdem laufen für XP geschriebene Programme (sprich: 99% aller Games) dort in einer eigenen Emulation, die möglicherweise alles ist, aber ganz bestimmt nicht performanter als das was es simulieren soll.
     
  9. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Aber wird bei XP DirectX nicht nur bis zu einer bestimmten Version untersützt? 9 oder 10 meine ich.

    D.H. für die Grafikeffekte die das aktuellen DirectX bietet brauche ich in Folge dessen Vista oder windows 7?

    edit: Ah ich seh grad das Win 7 RC gibts noch über die Uni. Dann werd ich das mal draufmachen und bis Juni 2010 solls ja noch nutzbar sein:
    http://www.blackberrybase.net/index.php?page=Thread&threadID=1513
     
  10. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    XP(32) arbeitet nur mit DirectX 9.0C, DirectX 10 war Vista vorbehalten.
    Die meisten Spiele sollten aber mit der 9er-Version ohne Probleme laufen.
    Gruß
    Andreas
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Ich kanns natürlich in dieser Umgebung nicht testen, aber......hmmm.
     
  12. Diey

    Diey Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    675
    Ganz klar XP, schon wegen der Performance! ^^
     
  13. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    So, entschuldigt, aber jetzt mal für ganz Doofe: mich ;)

    Ich möchte mir auch Windows holen, zum zocken.. und dachte auch an XP.
    Eben hab ich gelesen, dass es das "für um sonst" gibt... ich hätte es mir bei Amazon bestellt... was schlagt ihr vor, wo ich es am besten hole?
    Und was ist lauffähig auf meinem MacBook Pro (siehe Signatur)?
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Hast du irgendeinen Bekannten, der irgendwann schon mal einen PC in die Mülltonne gekloppt hat? Ich bin sicher, du hast. Und ich bin sicher, da war ein XP Home dabei.
     
  15. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Ja klar... ich hab auch noch von 2 Rechnern Windows XP, bloß als OEM Version mit dem Label der PC-Hersteller.. und an anderer Stelle habe ich irgendwo gelesen, dass nur SB Versionen lauffähig wären (hab welche bei ebay für 79,99 € gefunden, mit der Beschreibung, dass nur diese auf dem Mac funktionieren)...

    Wie siehts denn da jetzt wirklich aus?
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Damit hast du schon mal zwei gültige, aktivierbare und legale Lizenzen.
    Fehlt dir nur noch ein Medium mit aktueller und funktionsfähiger Software dazu.
    Also ein XP mit mindestens SP2 bereits integriert und das auf einer CD, die nicht "frisiert" wurde.

    Genau die sind immer wieder mal nicht lauffähig.
    Ganz offiziell funktioniert nur die vollständige Retail-Version. Weil man nur bei der wirklich sicher sein kann, dass keine Komponenten von irgendwem umkonfiguriert, gesperrt, ersetzt oder entfernt wurden. Als Retail-CD kostet ein "XP Pro" so um die 130-170 Euro. Billiger gibts das nicht.

    Was definitiv nicht funktioniert, sind sog. "Recovery-CDs", die gerne bei Notebooks beigelegt werden. Diese enthalten gar kein vollständiges Installationssystem, sondern nur eine Art "geklontes Image", das nur zu einem ganz bestimmten Computermodell passt.
    Steht auf einer CD "Recovery" aufgedruckt und der dazugehörige Computer existiert nicht mehr, ist die Scheibe ohne Wenn und Aber ein Fall für die Müllbeseitigung.

    Ebenfalls ungeeignet sind die in grossen Unternehmen verwendeten und verteilten "Volumenlizenzen". Die hätten zwar den Vorteil nicht aktivierungspflichtig zu sein, deren Weitergabe an Privatkunden ist jedoch ganz klar illegal und diese Scheiben sind *immer* in unbrauchbarer Weise verändert.
    Ähnliches gilt für die kostenlosen Studentenlizenzen, die sich für "Bildungszwecke" (sprich: Kunden anfixen) von den Servern bei Universitäten herunterladen lassen, zusammen mit einem "Generalschlüssel". Diese Variante ist ebenfalls manipuliert, eine Installation damit auf einem Mac ist zwar grundsätzlich möglich, aber mit vielen zackigen Stolpersteinen gespickt: Nicht empfehlenswert.

    Was dagegen sehr gut funktionieren kann, das sind zum einen die (meistverkauften) "SystemBuilder (SB)" Scheiben. Das sind im Paket an PC-Hersteller verkaufte Lizenzen ohne Handbuch, Support usw., die gerne zum "Sonderpreis" weiterverkauft werden.
    Diese waren eigentlich mal dazu bestimmt, vom jeweiligen Distributor auf eine bestimmte Hardware vorkonfiguriert und zusammen mit ihr verkauft zu werden.
    Da MS aber rechtlich nichts dagegen tun kann dass diese Lizenzen auch ganz solo, also ohne jede Hardware, an den Endverbraucher weitervertrieben werden findet man davon im Handel reichlich. Ob diese Scheiben nun funktionieren oder auch nicht hängt davon ab, ob sie sich noch im ursprünglichen Originalzustand befinden, oder ob diese tatsächlich schon mal an ein bestimmtes Anforderungsprofil angepasst (sprich: manipuliert) und lediglich von einer PC-Manufaktur aus Überbeständen zurückgekauft wurden.
    Man kann sowas eigentlich nur dann kaufen, wenn der Händler ganz ausdrücklich bei fehlender Funktionsfähigkeit den Umtausch garantiert.
    Solche Scheiben gibt es etwa zwischen 40 (Home) und 90 Euro (Pro).

    Wovon man unbedingt die Finger lassen sollte, sind Scheiben der "MCE" == "Media Center Edition"
    Die sind zwar deutlich billiger, aber nur mit ziemlich viel Aufwand und erfahrenem Gefrickel in ein vollständiges "Pro" zu konvertieren. Für die Installation auf Macs ungeeignet.

    Was ebenfalls hervorragend funktionieren kann, sind sog. "OEM" bzw "Bundled" Disks.
    Das sind diejenigen SB-Lizenzen, die tatsächlich mal als beigepackte und meist vorinstallierte Version zusammen mit einem Computer erworben wurden.
    (Nicht zu verwechseln mit den Recovery Disks, diese OEM-CDs können zwar ebenfalls an eine bestimmte Hardware angepasst sein, enthalten aber zumindest schon mal ein richtiges Installationsprogramm.)

    Diese Variante gibts für lau, denn:
    Diese Scheiben darf man als Privatkunde auch nach der Entsorgung des PC auf anderer Hardware weiterverwenden, auch wenn ein EULA das Gegenteil behauptet.
    Man darf sie sich auch von Bekannten schenken lassen (zusammen mit der Seriennummer) oder man sucht im Elektronikschrottcontainer der örtlichen Wertstoffsammlung nach einem Gehäuse, auf dem sich noch ein unversehrter "Hologramm-Sticker" von Microsoft befindet. Dieses Etikett ist in Verbindung mit der darauf aufgedruckten Seriennummer der rechtskräftige Nachweis einer legal erworbenen Lizenz. Mit welchem Medium die dazugehörige Software schliesslich auf dem Zielsystem installiert wird, ist zweitrangig. Lizenzen sind an diese Nummer und das dazugehörige Zertifikat gebunden, nicht an die runde Plastikscheibe. Da MS seine Systeme auf technisch nicht kopiergeschützten Medien vertreibt, darfst du diese zu deinen eigenen Zwecken nahezu beliebig vervielfältigen.

    Ein klares Kriterium ob diese zum Computer beigepackten Scheiben verwendbar sind oder nicht, kann man leider nicht angeben. Aber es gibt ein paar Faustregeln mit denen man das ziemlich sicher vorhersagen kann:

    Stammt die CD von einem Notebook-Rechner, einem "Bare Bone" oder einem vergleichbaren Kompaktsystem, kannst du sie sofort vergessen. Die Wahrscheinlichkeit dass diese CD tauglich ist liegt bei unter 1%.

    Stammt sie dagegen von einem herkömmlichen Desktop-Rechner, stehen die Chancen schon mal ziemlich gut, bei 80% oder so. Hier gilt: Je preiswerter und simpler der PC mal war, desto geringer ist das Risiko dass der Hersteller mal was am System manipulieren musste.
    - Hersteller, die gerne ihre Scheiben verändern: HP, Sony, Samsung, IBM/Lenovo, Siemens/Fujitsu
    - Hersteller, die das bei den "besseren" Modellen manchmal tun: Dell, Acer, MSI
    - Hersteller, die das (fast) nie tun: Medion (Aldi, MafiaMarkt...), No-Name-Ware von der Frickelbude nach Wahl (Der typische "Build-to-Order" Custom-PC)

    Befindet sich im Stammordner der CD ein (zusätzlicher) Ordner namens "$OEM" (oder so ähnlich), gleich ab mit dem Ding in die Tonne. Ist ein solcher dagegen nicht auszumachen (auch nicht als "unsichtbares" Objekt!), dann ist die Disk einen Versuch wert.

    Und falls es dich tatsächlich stören sollte, dass die mitgelieferten Scheiben fast immer nur die kastrierte "XP Home Edition" beinhalten:
    - Zum daddeln taugt ein "Home" voll und ganz. Spiele laufen auf einem Pro kein Stück anders.
    - Wer will, kann sich seine Home CD (oder eine fertige Home Installation) völlig legal und mit nur wenig Aufwand zu einer nahezu vollwertigen "Pro" Version "aufbohren". Alles was ein "Pro" reizvoller erscheinen lässt, kann man auch nachträglich freischalten.
     
    axenon gefällt das.

Diese Seite empfehlen