1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zum 1000. mal Netzwerk Krieg

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Schosch.d, 27.01.07.

  1. Schosch.d

    Schosch.d Gast

    Ja, ich weiß, dass das Thema mit den Partizionen nervt.
    Aber:
    1. Ich habe nichts identisches gefunden, was bedeutet, das das prob. zumindest in winzigen teilen neu ist.

    1. Ich nutze win XP
    2. Ich plane die Anschaffung von: MacBook pro ; neuer Airport extreme (mit n-Draft)
    und einer Western Digital WDG1T 5000E, 500 GB (My Book Pro reie)

    und Da fangen die Probleme an:

    1. Router wird als repeater konfigureirt und ins bisherige w-lan eingeklinkt.
    2. an Netzwerkport 1 kommt ne D-Box (linux natürlich)
    und per USB-Hub besagte 500GB Platte und ein Drucker


    Das wäre die Hard ware!
    Ich steh nicht so auf Kabel, deswegen das alles am apple Router:innocent:

    1. Die D-Box soll auf die Platte stramen, also aufnehmen.
    2. ich will mit der D-Box auf die Platte zugreifn, also wieder anguckken...
    3. Die Platte wird Datensicherung; Film und Musikarchif.(Auf die musik will ich auch zugreifen mit D-Box)
    Aber natürlich auch mit PC und MacBook
    Mit Binjour wird das Drucken von beiden Systemen kein Problem sein
    aber die Platte macht mir Kopfschmerzen!:-c
    Welche Partizion? am günstigsten wäre Fat32, aber wie bei 500GB one ca. 16 einzelpartizionen a ca. 32GB.
    Time Machine (leopard) soll dann auch auf dieser Platte sichern....
    PC und MBP würden wia W-Lan auf di Platte zugreifen---
    aber es sollen eben nur die beiden Zugriff haben, nicht der ganze Rest der Welt.
    Also Berichtigungssystem mit FAT32? Das geht doch nicht, oder?
    Außerdem soll I-Tunes gleich die musik aus dem Netz auf die Platte ziehen....
    Bei Soviel Zugriff beschäftigt mich das Problem des defragmentierns....


    Ich werde hauptsächlich mit dem MBP arbeiten n-Draft soll eine datenrate von 600mbit/s haben. usb 2.0 soll 480 haben. Die Festplatte verfüg über usb 2.0 FireWire 800 und 400
    Somit schneller Datenzugrif vom Notebook aus?
    vom Win Rechner aus kanns allerdings ne weile dauern, 54mbit/s
    Nebenbei soll alles naturlich auch noch Internet zugriff haben....


    So, puh:cool: Das wäre mein Vorhaben....
    Ich bin für sinvolle unterstützende Antworten in jedem Falle dankbar...
    Ich hab nen technisches Konzept, wie ihr seht scheitert es an der Umsetzung, bzw am technischen Verständnis....
    von merenen Partizionen halte ich auf der 500er Platte nichts, weil ich ja vn jedem Rechner aus auf die Musik zugreifen will....

    vielen Dank....
     
  2. Die Datenrate von 600Mbit/s bei n-Draft wird real kaum erreicht werden können. Eine kabelgebundene Lösung wird immer schneller/zuverlässiger sein.

    Für die Festplatte bietet sich wohl nur ein NAS System mit 1000Mbit/s Netzwerkanbindung an (sofern es so etwas schon gibt, wovon ich ausgehe). Damit sollte auch die D-Box zurecht kommen. Mit Fat32 hast du, wie du schon schreibst, keine Rechteverwaltung und auch mehrere Partitionen und NTFS am Mac steckt noch in den Kinderschuhen (MacFUSE).
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die 600Mbit/s sind auch bei Draft-n nur die nominale Spezifikation, in der Realität bleiben davon maximal ca. 300Mbit/s übrig. Hinzukommt, daß in Europa das Channel Bonding nicht gestattet ist und daher alle -n Geräte nur mit ca. 120Mbit/s arbeiten dürfen.

    Ob Du all diese Dinge realisieren kannst, ist mit dem momentanen Wissensstand um das AirDisk Feature der neuen AirPort Station noch nicht genau zu sagen. Diese Infos sind noch nicht publiziert. Du mußt auf alle Fälle mal warten bis die Geräte auch tatsächlich erschienen sind! Vorher ist jede Spekulation darüber sinnbefreit.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen