1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zugriffsrechte mehrerer Ordner ändern?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lord.schoko, 04.02.08.

  1. lord.schoko

    lord.schoko Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    176
    Hallo,


    ich habe ein Problem. Ich möchte die Zugriffsrechte von mehreren Ordnern ändern. jedoch muss ich jeden einzelnen ordner dafür bearbeiten. wie kann ich das effizienter lösen? also mehreren ordnern die selben zugriffsrechte geben?
     
  2. Squirryl

    Squirryl Cripps Pink

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    155
    Hi,
    Du gehst ins Terminal:
    sudo chmod -R (jetzt die Rechte die Du brauchst z.B 666) und dann obersten Ordern /Volumes/XXX

    Dann wirst Du nach dem Root Passwort gefragt und los gehts. Apple ist mal wieder auch hier etwas besser als andere Systeme. Du kannst den Befehl vorbereiten und dann einfach den Ordner per Drag und Drop aufs Terminal ziehen und schon hast Du's

    GRuß
    F
     
  3. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
  4. lord.schoko

    lord.schoko Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    176
    Ich möchte es so einstellen, dass Everyone Lesen und Schreiben kann. Welcher Code ist dafür? Ich werde als noob daraus nicht schlau
     
  5. Squirryl

    Squirryl Cripps Pink

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    155
    Gut, verstehe ich. Ging mir bis vor zwei Wochen auch so: Mit folgendem Befehl kannst Du, Deine Gruppe und alle Lesen und Schreiben:

    sudo chmod -R 666 /Welches/Verzeichnis/auch immer

    (den letzten Teil per Drag und Drop)
    Die -R Option bewirkt, dass alle Ordner und Dateien unter dem angegebenen Verzeichnis die gleichen Rechte erhalten.

    Gruß
    Flori
     
  6. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Da hats einen Fehler, ueber den er nun gleich stolpern wird. Findest du's selber? ;)

    Fuer Ordner muss man +x-Rechte haben, sonst kann man diese nicht auflisten.

    Mach es so:
    Code:
    chmod -R a+rw /path
     
  7. lord.schoko

    lord.schoko Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    176
    hi, so ich habs geschafft,

    chmod -R 777 und dann den ordner droppen!

    danke jungs... ich merk langsam wie mächtig das terminal ist. gibts irgendwo ne auflistung mit dingen die man dort noch machen kann, die andersrum verdammt schwer sind oder lange dauern?
     
  8. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Und das bedeutet der ganze Kram:

    1. sudo = substitute user do (Ausführung des folgenden Befehls mit Admin-Rechten)
    2. chmod = change mode (ändere Rechte)
    3. -R = Befehl gilt für Ordner und alle darin befindlichen Dateien und Unterordner
    4. Rechte kannst Du z.B. auch nach folgendem Schema vergeben: u=rwx,g=rx,o= (user: read, write, execute; group: read and execute; others: keine Rechte)
    5. zu guter Letzt kommt, wie oben beschrieben, das übergeordnete Verzeichnis, für das die Rechte inklusive aller Unterverzeichnisse geändert werden sollen. Leerzeichen in Ordnernamen werden mit einem vorangestellten \ geschrieben (ein Ordner "meine Filme" muss im Terminal also als "meine\ Filme" eingegeben werden!)
    6. das abgefragte Kennwort ist nicht das root-Kennwort, sondern ein "normales" Admin-Kennwort

    Der Drag&Drop-Tipp ist bei langen Verzeichnispfaden übrigens Gold wert :)
     
    MrNase gefällt das.
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ich empfehle ausnahmsweise mal gedruckten Text: Einführung in UNIX für Mac OS X
     
  10. lord.schoko

    lord.schoko Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    176
    170 seiten sind ja nicht wirklich viel, danke!

    da kenn ich von kollegen dicke linux schinken mit mehr als 1000 seiten.

    achja, ich liebe mac :)
     
  11. Squirryl

    Squirryl Cripps Pink

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    155
    Gut wollen wir noch kurz darüber diskutieren ob 777 oder 666 geschickter ist:
    Bei 666 sind die Dateien keine executables bei 777 schon. Mir scheint 666 sinnvoller auch wenn mir meine Paranoia verbietet jedem Lese und Schreibrechte zu geben.
    Gruß
     
  12. Squirryl

    Squirryl Cripps Pink

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    155
    Ach, auch ganz nett um zu sehen was man so verbrochen hat. Im Terminal eingeben

    ls -li
     
  13. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ich seh grade, das Büchlein ist (a) veraltet und (b) vergriffen. Was den ersten Teil angeht, kann man in Sachen UNIX durchaus mit 10 Jahre alten Befehlen arbeiten. Insofern sind die paar Jährchen des O'Reilly-Buches wirklich nicht viel. Und zur Lösung von Punkt b gibt es ja diverse Quellen, wo man gebrauchte Bücher bekommt. :)
     
  14. lord.schoko

    lord.schoko Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    176
    ja, aber das war nur eine backup cd für mich. von daher ist das nicht schlimm, nur es nervt wenn man bei manchen dokumenten nicht über mac zugreifen kann
     

Diese Seite empfehlen