1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Zugriffsrechte, Benutzer etc. Fragen eines Frischlings

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von s0f4surf3r, 16.11.08.

  1. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    hab ja jetzt schon einiges über Zugriffsrechte bei Mac OS X gelesen und dachte bisher auch, dass ich das verstanden hätte, aber dem ist wohl doch nicht so.

    Vorgeschichte: Ich hab ein iMac und ein Macbook. Bei beiden habe ich den gleichen Benutzernamen angegeben (ist das überhaupt sinnvoll?). Nun wollte ich den Ordner Dokumente auf beiden Rechnern synchronisieren. Das habe ich mit dem Programm SyncTwoFolders gemacht und es hat auch funktioniert. So jetzt kommt aber das große Problem:

    Beispiel: Es gibt auf dem iMac einen Ordern im Ordner Dokumente der X heißt. Wenn ich nun synce, kopiert er den Order X in den Ordner Dokumente auf dem Macbook. Wenn ich nun aber am Macbook etwas in diesen Ordner X abspeichern möchte (aus Word zB), dann geht das nicht weil mir die Rechte fehlen. Apfel+I mit Ordner X (Macbook) sagt mir, dass ich nur Leserechte für diesen Ordner habe. Ändern lässt sich das auch nicht über die Information.
    Was kann ich also tun oder wie könnte ich dieses Problem umschiffen? Bin dankbar für jede Art von Hilfe.
     
  2. 90s2313

    90s2313 Jamba

    Dabei seit:
    18.02.07
    Beiträge:
    56
    am Einfachsten übernimmst Du mit chown die Besitzrechte an dem Ordner neu. (Terminal, dort sudo chown Ordnername , ich glaube, da gehören noch ein paar Zusatzargumente dazu, schau mal mit man chown nach). Wenn Du nicht zurechtkommst, melde Dich nochmal, dann kann ich die genaue Syntax nachschauen, wenn ich nicht mehr unterwegs bin.
     
  3. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    puh danke.. chown? sudo? ich glaub ich muss mal googlen :D
     
  4. Du brauchst bei Befehlen nicht googlen. Einfach "man chmod" im Terminal eingeben.

    Zu Deinem Problem:
    sudo chmod -R 777 Ordnername
    Passwort

    Gruß, Michael
     
  5. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    aber mit 777 hat jeder zugriff auf das ding, und das würde ich nicht bevorzugen, oder?
     
  6. Payne77

    Payne77 Jamba

    Dabei seit:
    01.10.08
    Beiträge:
    56
    Sah mir OSX zu ungenau an (und bin im Moment nicht am Imac) um das genug präzise beantworten zu können.

    Du sagst, dass beide User den selben Namen haben, dadurch solltest du eigentlich am Macbook und am Imac als Besitzer erkannt werden.

    777 ist nun nicht unbedingt eine sensationelle Lösung - jenachdem wie eng du es mit dem Thema Sicherheit siehst. Vielleicht klappts mit 770 .. Damit hat der Besitzer und die Gruppe vollzugriff.

    Sah mir aber die Gruppen von osx noch nie an

    chown sollte nun nicht groß helfen... chown funktioniert so:
    chown username:gruppenname dateiname

    Mit ls -l solltest du übrigens sehen welchem User und welcher Gruppe das File zugeteilt ist.. logischerweise wirst dort aber einfach du drinnen stehen

    Wenn du Sudo vor einen Befehl schreibst, dann wird dieser als Root (Admin) ausgeführt. Stells dir einfach so vor als wie wenn du ein Programm installierst, dann musst du auch deine Daten eingeben - dies sollte gksudo(selbe wie Sudo, nur Grafisch) sein

    Ich garantiere nicht für 100% Richtigkeit, da dieses Wissen von Debian kommt
     
  7. 777 ist doch nur bei einem System nicht schön, wenn es überhaupt mehrere User an diesem Rechner gibt.
    Davon hat er aber gar nichts geschrieben.
     
  8. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wenn du, wie ich, mit dem Terminal nicht vertraut bist: Um Rechte zu ändern gibt es das nette Programm BatChmod – einfach eine GUI für die genannten Befehle.
    Ich halte es nicht für gut, beiden Macs den gleichen User Namen zu geben – aber vermutlich ist das Kind schon im Bach, denn das Wechseln des Namens deines Hauses ist kompliziert und gefährlich. Aber ich habe vor einiger Zeit die HD, also die ganze Maschine, umbenannt (einfach in das Namensfeld geklickt und einen anderen hineingeschrieben), das war (und ist) kein Problem, ist in allen Tiefen angekommen.
    salome
     
  9. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Darf ich fragen warum? Ich selbst habe auch auf allen meinen Rechnern (2 Macs, eine Ubuntu-Mühle) die gleiche Username-Passwort-Kombination. Geht es hier nur um "einen geknackt und direkt Zugriff auf alle", oder steckt hinter deinen Bedenken noch mehr?
     
  10. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ich denke mir zwei Computer mit dem gleichen Namen führen ganz leicht zu Verwechslungen und wenn du synchronisierst oder nur herum schiebst, hast dauernd Fehlermeldungen. Oder noch schlimmer: du entfernst oder überschreibst was aus/in dem falschen Ordner. Ich denke, es ist komfortabler und bequemer mit zwei Namen zu arbeiten.
    Außerdem: als ich kürzlich die gesamte Platte von einem alten iMac auf den neuen migrierte nannte mir das System von selbst den neuen Users Book 2. Offensichtlich gefiel es nicht, dass zwei Gleichnamige (per Firewire) miteinander verbunden waren.
    Zugriffe von Knackern beunruhigen mich nicht, da meine Eingangstür (die echte der Wohnung) gut verschlossen ist.
    sali
     
  11. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ist es nicht so, dass du die Recht nur für den Computer ändern kannst, vor dem du sitzt?
    Wenn du die Rechte am Macbook Rechte ändern willst – ist meine Erfahrung – musst du auch vor dem Macbook sitzen. Wenn es nur via Filesharing erreicht wird, dann bist du eben grad nicht der Besitzer.
    Oder?
    sali
     
  12. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    danke erst mal an alle. Mit dem kleinen prog Batchmod hab ichs hinbekommen und die Rechte geändert. Mein Problem ist damit allerdings nicht gelöst, denn beim nächsten sync hab ich wieder irgendwelche Dateien vom iMac auf dem Macbook, bei denen ich von Hand die Rechte verändern müsste. Ich verstehe gar nicht, warum der die Rechte nicht automatisch übernimmt - zumal der User ja der gleiche ist. Der Sync ist doch nichts anderes als eine Kopierfunktion.

    Hmm mir ist eben was aufgefallen. Ich hab mich vor dem Sync nie richtig mit dem iMac verbunden (vom Macbook aus). Ich hab mich also nicht mit meinem Benutzernamen und Passwort mit dem iMac verbunden. Kann es daran liegen?
     
  13. frank_gayer

    frank_gayer Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    28.08.07
    Beiträge:
    1.011
    Hallo,

    das mit dem Verbinden könnte die Lösung sein. Bin auch selbst gerade an diesem Problem und suche eine gute Sync-Software. Das mit den Rechten ist sicher nicht optimal gelöst.
     
  14. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ich arbeite mit FolderSynchronizer, kostet zwar etwas, aber hat mir noch nie Probleme gemacht.

    In File Sharing (Systemeinstellungen /Sharing(File Sharing/Freigegebene Ordner) habe ich jeweils die gesamte HD und zur Sicherheit auch mein Haus freigegeben. Der öffentliche Ordner gibt sich von selbst frei, über den kann man ohne Rechteprobleme gut arbeiten, ist halt ein wenig umständliche (in den Ordner rein verschieben, aus dem Ordner raus an den richtigen Ort legen).
    Doch mit FS und richtig eingestelltem File Sharing gibt es ohnehin kaum Probleme mit den Rechten. Wenn der Synchronizer eine Datei ins andere Haus schiebt, erhält diese als Benutzer den neuen Namen.
    Der Vorteil bei zwei unterschiedlich benannten Macs ist, das weder ich noch der Rechner verwirrt ist.
    @s0f4surf3r Überprüfe doch mal deine Einstellungen in File Sharing.
    salome
     
  15. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    bin bisher noch nicht dazu gekommen es erneut zu testen. Den Namen des Macbooks kann ich nachträglich nicht so ohne weiteres ändern stimmts?
     

Diese Seite empfehlen