Zugriffsrechte auf Serverlaufwerk

hs_goldberg

Jonagold
Mitglied seit
09.01.10
Beiträge
20
Hallo zusammen,

bin gerade auf folgendes Netzwerk- Berechtigungsproblem gestoßen und wie ihr an der Uhrzeit seht hat es mich schon die halbe Nacht gekostet.
Zu Beginn möchte ich euch Zeigen das ich prinzipiell verstehe wie es gehen sollte, es dann aber doch nicht so richtig tut.
Wenn man auf dem MAC einen Ordner erstellt und sich dann die "Informationen" des Ordners anzeigen lässt, hat man die Möglichkeit die Zugriffsberechtigungen für andere Benutzer auf diesen Ordner zu Ändern. Das erst mal als "Beweis", dass ich es recht verstanden habe wie es funktionieren sollte und mit einem Ordner auf der lokalen Platte auch macht :).

Nun zu meinem Problem... Ich habe einen NAS, welcher mein zentraler Datenspeicher ist. Dieser NAS ist auf meinen MACs angebunden, ich habe also einige freigegebene Ordner des NAS in meiner Seitenleiste im Finder. Alle Benutzer der MACs haben LESE- und SCHREIB-Rechte auf die Ordner mit denen ich heute getestet habe. Nun passiert folgendes wenn ich auf eine dieser angebunden Freigaben Arbeiten will...
Ich kann mit MAC A / Benutzer A einen Ordner A anlegen, kann diesen auch Umbenennen, löschen usw.
Wenn ich mir im Finder die Informationen zu dem Ordner A anzeigen lasse sehe ich auf MAC A / Benutzer A, welcher den Ordner ja auch erstellt hat, dass ich Lese und Schreibrechte habe, kann diese Rechte aber nicht für weitere Benutzer ändern.
Wenn ich nun mit MAC B / Benutzer B diesen Ordner von A ändern möchte, geht das nicht. Schaue ich mir die Informationen zum Ordner A an, sehe ich das ich nur LESE-Berechtigung auf den Ordner A habe.
Das gleiche passiert wenn MAC B / Benutzer B einen Ordner B anlegt... dann hat Benutzer A vom MAC A keine SCHREIBrechte auf den Ordner B welcher vom Benutzer B angelegt wurde.
Erstelle ich einen Ordner von einem Windows-PC, kann dieser vom MAC A Benutzer A und MAC B Benutzer B geändert werden. Es haben also beide MACs/Benutzer LESE- und SCHREIBrechte auf den vom Windows erstellten Ordner. Das zeigt mir, dass beim Erstellen eines Ordners vom MAC automatisch eine Berechtigung vergeben wird, die ich in diesem Fall aber nicht anpassen kann.

Das leuchtet mir nicht so ganz ein und daher meine Frage(n).

Warum kann ich dem vom jeweiligen Benutzer erstellten Ordner keine Änderung der Berechtigung vergeben?
Wie kann ich als Standarteinstellung jedem Ordner einen Vollzugriff für ALLE geben?

Ich hoffe mein Problem verständlich geschildert zu haben und hoffe auf eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

hs_goldberg

Jonagold
Mitglied seit
09.01.10
Beiträge
20
ich habe die Lösung gefunden....

Nach meinem Beitrag war ich "etwas" tätig und habe in den frühen Morgenstunden dann doch noch das Problem gefunden, welches in diesem Fall mal vor dem Bildschirm gesessen ist. :(

Die Zugriffberechtigungen der auf dem NAS erstellten Laufwerke konnte nicht geändert werden, da der entsprechende Dienst auf dem NAS nicht aktiviert war. Da der NAS die Laufwerke über SAMBA freigibt und der SAMBA diese Funktion anscheinend nicht war dies das Problem. Ich habe nun auf dem NAS das AFP (Apple File Protokoll) aktiviert und siehe da... Nun hat jeder Ordner der erstellt, egal von welchem Benutzer, auch LESE- und SCHREIBrechte für alle Benutzer (everyone). Diese Berechtigungen können auch angepasst/verändert werden und werden entsprechend abgesichert.

Ich hoffe mit diesem Beitrag wenigstens einigen von euch lange Nächte zu ersparen ;)

Gruß
Goldberg
 

frasi

Tokyo Rose
Mitglied seit
28.01.10
Beiträge
70
Ich schnappe mir mal diesen Thread, denn ich habe ein ähnliches Problem.

Ich habe ein Macbook Pro mit OS X 10.6.3. Darauf läuft Parallels 5.0 mit einem Win XP als virtuelle Maschine.
Nun habe ich das Problem, wenn ich auf dem Macbook unter XP einen Ordner in einer NAS-Freigabe erstelle, dann kann ich von einem WindowsPC nur lesend auf diesen Ordner zugreifen.
Wie kann ich das denn bewerkstelligen, dass ich auch mit dem Windows-Rechner Daten innerhalb der von Parallels angelegten Ordner Daten ändern kann?
 

marc.in.sun

Golden Delicious
Mitglied seit
26.03.10
Beiträge
11
folgende Lösungsvorschläge für smb:
(dummerweise hab ich inzwischen an "2 Schrauben" gedreht, und weiss nicht genau, ob jeweils eine ausreicht. Könnte aber gut sein! :oops:)

1. NAS: (hier: Buffalo LinkStation Duo)
In der jeweiligen Freigaben-Verwaltung der Gruppe hdusers Lesen & Schreiben Rechte geben.
Achtung: Es genügt nicht ! nur den einzelnen Usern Lesen & Schreiben Rechte zu geben. Dann tritt nämlich das o.a. Problem auf, sofern ein User vom Mac aus arbeitet. In reinen Windows Umgebungen komischerweise nicht.
Da hdusers aber bei der Linkstation eine Systemgruppe ist, in der automatisch alle User drin sind, kann man natürlich alternativ eine neue Gruppe anlegen, die jeweiligen User einbinden und nur dieser Gruppe Lesen & Schreiben Rechte geben.

2. Lokal auf'm Mac
In /etc/launchd-user.conf wird umask 0000 eingetragen.
Anschließend Mac neustarten.
Damit ist gewährleistet, dass Neue Ordner/Dateien die Rechte: everyone: Lesen & Schreiben erhalten.
Siehe auch hier.
(Windows PCs scheinen diese Rechte von sich aus so zu vergeben … )

gruß
marc
 

frasi

Tokyo Rose
Mitglied seit
28.01.10
Beiträge
70
Danke sehr, werde ich testen, wenn nächste Woche endlich das neue Macbook kommt ;)