1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zugriff auf iPhoto Bibliothek via Ubuntu oder Vista

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von LargoLaGrande, 23.08.09.

  1. LargoLaGrande

    LargoLaGrande Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.03.08
    Beiträge:
    10
    Salute Apfeltalk Community!

    Auch dazu gab es bereits einiges zu lesen, dennoch habe ich noch nichts konkretes gelesen,
    was meine Frage beantworten könnte...

    Da ich gerne Ubuntu nutze und für gelegentliches spielen um Vista (nativ ohne Virtual Box) nicht wirklich herum komme, würde mich interessieren, wie ich an meine Foto Collection zugreifen kann, wenn ich nicht im Mac OS bin.

    Meine Fotos besitze ich auch einer Externen Festplatte, deshalb würde ich wenn ich meine Fotos iPhoto überlasse, sie dort ablegen. Ich glaube das geht.

    P.S.

    Ordnerstrukturen mögen nahezu ausgedient haben, aber wenn ich das richtig verstanden habe, legt iPhoto selbst auch welche in der Libary ab - zwar einfachere, dennoch tut es das.
    Und selbst in iPhoto würde ich nie ohne Strukturen auskommen, bei der vielen verschiedenen visuellen Themen. Alle als Events zu laden ohne Struktur war z.B. die pure Hölle, da es nur noch unübersichtlich war.
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.929
    Du hast 2 Möglichkeiten, entweder du lässt dich auf die Ordnerstruktur, die iPhoto vorgibt ein und erstellst dir eigene Alben etc ( So lasse ich es iPhoto machen) oder du sagt iPhoto, nein, ich bleibe bei meinen alten Gewohnheiten, die ich für besser halte und lege mir meine eigene Ordnerstruktur an, in der ich schalten und walten kann wie ich es will. Aber überlässt du iPhoto die Arbeit, dann hast du per Finder absolutes Verbot da etwas zu ändern.
     
  3. LargoLaGrande

    LargoLaGrande Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.03.08
    Beiträge:
    10
    Ja. Es ist wohl möglich den Import von Photos zu deaktivieren, so dass die fremde Ordner Struktur erhalten bleibt, dennoch legt er dann trotzdem Daten an, was ich nicht verstehe - sprich eine Library die gar nicht wenig Platz verbraucht.
    Bei dieser Variante hätte ich die Kontrolle über die Ordner und den netten Cover Flow Effekt etc.

    Was mich ja einzig daran stören würde, wenn iPhoto die Kontrolle übernimmt, dass ich anscheinend total abhängig von ihm bin und unter Ubuntu und Vista nicht mehr darauf zugreifen kann.
    Dennoch auch hier gibt es ein nettes Tool, um riesige Librarys zu verhindern, und Themenrelvante Photo Librarys zu laden - sehr Ressourcen schonend.
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.929
    iPhoto legt in der Libary in dieser Variante auch weiterhin Dateien an, zum einen die Thumbnails, damit im iPhotofenster die Vorschaubilder zu sehen sind(der Ordner Data) und zum anderen die modifizierten, veränderten Bilder, auch drehen des Bildes ist schon eine Modifikation. und dann auch noch die xml etc. Dateien, die Libary, Alben, Ereignisse etc. enthalten.
    iphoto ist eine Anwendung, die in jedem Fall viel Platz braucht, die Programme die es entschlacken, schränken seine Möglichkeiten ein, da sie z.B. die Originale löschen etc. Da wäre es vielleicht besser an Stelle von iPhoto ein anderes Programm zu nutzen, wie iView( soll bald erscheinen),Picassa oder Bridge etc.
     
  5. LargoLaGrande

    LargoLaGrande Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.03.08
    Beiträge:
    10
    Genau das hatte mich am Anfang stark irritiert, dass iPhoto viel Platz für sich in Anspruch nimmt.
    Vielleicht finde ich keine komplett gelungene Lösung, dennoch eventuell kann ich mich mit iPhoto arrangieren.

    Ich wäre Picasa 2 nicht abgeneigt und ich kenne es von Windows her, dennoch scheint es unter Mac
    extrem vile Ressourcen zu fressen - könnte an der Beta liegen, dennoch ist das ein wichtiger Punkt.

    Aber danke für's Feedback.
     

Diese Seite empfehlen