1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zahlungsmittelebene statische Investitionsrechnung

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Conny, 22.03.09.

  1. Conny

    Conny Starking

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    215
    Hi...kann mir mal einer in einfachen Worten erklären was mit dem Begriff "Zahlungsmittelebene" gemeint ist.
    Gemeint im Zusammenhang von statischen Verfahren der Investitionsrechnung, da steht halt das sie diese nicht haben.

    vielen Danke:)
     
  2. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    das ist ja wohl nicht dein ernst.
    schon mal was von google gehört ?
    frechheit, hier sowas zu posten
     
    keen gefällt das.
  3. Conny

    Conny Starking

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    215
    Also erstmal hab ich schon viele solcher Artikel gelesen und auch immer versucht zu antworten wenn ich etwas wusste. Manche machen hier auch ihre Matheaufgaben und ich finde es nicht schlimm.
    Und ja natürlich habe ich das Internet durchsucht, nur gar keine genaue Aussage gefunden. Im Grunde wird dieser Begriff ständig verwendet aber nie erklärt.
    Also reg dich mal wieder ab...schließlich gibts das Cafè dafür und es muss hier nicht ständig nur um iPhone und MacPro Probleme gehen.
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ist "Zahlungsmittelebene" (vielleicht lässt du mal den Threadtitel korrigieren) nicht einfach ein Begriff aus dem Rechnungswesen bzw. Buchführung, im Gegensatz zu den Ebenen "Geldvermögen" und "Reinvermögen"?
     
  5. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Google ist Dein Freund.
    Du musst nur den richtigen Begriff eingeben. (Zahlungsmittelebene)
     
  6. Conny

    Conny Starking

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    215
    Ich hab das da schon eingegeben und mir die Treffer angesehen. Aber eine einfache Definition ist nicht zu finden. Es steht irgendetwas von liquiden Mitteln, aber da kann ich mir keinen Zusammenhang reimen.

    Hätte ja sein können das hier einer aus der Investitionsbranche rumschleicht und weiß was damit bei statischen Verfahren gemeint ist.
     
  7. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Herrje und du studierst? :D

    Zahlungsmittelebene: Geld, Zaster, Moneten, Knete, Mäuse, Penunzen, Kies, Schotter, Moos, Groschen, Taler, Bares, Cash, Kröten, Asche, Money, Mammon

    Investition = Geld -> Sach- / Finanzvermögen

    Ergo: Nix mehr Cash, sondern Vermögen; also auch keine Zahlungsmittelebene mehr.
     
  8. Conny

    Conny Starking

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    215
    Also um das mal genau zu beschreiben.
    Bei den statischen Verfahren der Investitionsrechung ( Kostenvergleich, Gewinnvergleich) da gibt es anscheinend keine Zahlungmittelebende.
    Bei den dynamischen (Kapitalwert,mit Steuern oder Zinfußmethode) gibt es sie aber.
    Und genau da will ich wissen was es heißt...
    Ich finde das ist nicht so einfach zu sagen.
    Im Rechnungswesen weiß ich auch für was diese steht, aber grade in dem Zusammenhang will es mir einfach nicht klar werden.
     
  9. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    die Aussage, daß es bei den statischen Methoden keine Zahlungsmittelebene gibt ist imho falsch.
    Richtiger wäre die Aussage: bei den klassischen Methoden wird nur die Zahlungsmittelebene, sprich Zufluß und Abfluß liquider Mittel betrachtet.
    Andere Ebenen werden bei der Bewertung einer Investition aber nicht berücksichtigt. Man kann sich ja vorstellen, daß eine Investition durchaus auch mit weiteren "weichen" Kriterien bewertet werden kann. ;)
     
  10. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Deswegen:

    Statisch: Erträge - Aufwendungen (Vermögensebene)
    Dynamisch: Einnahmen - Ausgaben (Zahlungsmittelebene)
     
    Conny gefällt das.
  11. Conny

    Conny Starking

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    215
    Ok danke!
     

Diese Seite empfehlen