1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

XServe - automatisiertes Backup mit CCC

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von Ruprecht, 02.11.09.

  1. Ruprecht

    Ruprecht Braeburn

    Dabei seit:
    01.12.08
    Beiträge:
    47
    Hallo zusammen,

    ich versuche gerade Carbon Copy Cloner davon zu überzeugen, eine wöchentlich Kopie unseres XServe auf einem NAS abzulegen. Leider muss dafür das Netzlaufwerk ständig gemountet sein. Ich schaffe es einfach nicht, dass CCC das Netzlaufwerk selbstständig mountet. Der Trick mit dem Alias funktioniert hier leider nicht. Meine Mountversuche mit Apple- oder Shell-Script (CCC - Erweiterte Einstellungen) brachten mir bisher auch keinen Erfolg.

    Hat jemand eine Lösung für mein Problem? Gerne auch mit Scriptbeispielen!

    Grüße Ruprecht
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Direkt auf ein Netzlauferk kanns nicht funktionieren, da CCC niemals die notwendigen Fileoperationen dort ausführen können wird.

    Was funktioniert ist ein Image auf dem Netzlaufwerk. Das darf dann aber nicht über SMB angesprochen werden, weil dort das Image keinen Platz finden wird. Bleiben also NFS oder AFP, wobei AFP auf allen mir jemals untergekommenen NAS Systemen so schrottig unbrauchbar über Netatalk implementiert war, daß das kein Backup sondern nur unbrauchbar ist.

    Das was zuverlässig funktioniert ist ein lokales Volume, also per FiberChannel, FireWire, oder von mir aus auch USB 2.0 angeschlossenes Medium.

    Wenns übers Netzwerk gehen muß, dann muß das Ziel ein Mac sein und dort entweder per AFP gemountet ein Image (dmg) das Ziel sein, oder per CCc/[tt]rsync[/tt] over [tt]ssh[/tt] gebackupped werden.

    Bei allen anderen Ideen kannst Du Dir getrost die Zeit sparen die ich schon in Tests investiert habe.
    Gruß Pepi
     
  3. Ruprecht

    Ruprecht Braeburn

    Dabei seit:
    01.12.08
    Beiträge:
    47
    Hallo Pepi,

    das CCC auf Netzlaufwerken kein lauffähigen Klone, sondern "nur" ein Image ablegt ist mir klar. Das NAS besteht übrigends aus Ubuntu Server 9.04 / Netatalk 2.04 / Avahi v.irgendwas. Die ganzen TimeMachines aller Workstations in unserer Firma sind schon problemlos am Backupen. Der XServe schiebt seine mit CCC erzeugten, inkrementellen Backups eigentlich auch sorgenfrei auf das NAS. Dafür muss z.Z. aber leider ein User eingeloggt sein, der wiederum das entsprechende Netzlaufwerk gemountet hat. Ich habe schon mehrfach die Backups testweise zurückgespielt... alles ohne Probleme. Also ich bin von meinem Linux NAS voll begeistert.

    Grüße Ruprecht


    EDIT: Das einzige Problem was ich noch habe ist, dass CCC ein Netzlaufwerk automatisch vorm Backup mountet!
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Und woran scheitert das? Was steht in den Logs?
    Gruß Pepi
     
  5. Ruprecht

    Ruprecht Braeburn

    Dabei seit:
    01.12.08
    Beiträge:
    47
    Ziemlich unspektakulär -> The task failed because there is not a disk image at the location specified for the target disk., Error code: 303

    Ich habe schon AppleScript und ShellScript ausprobiert. Beides ohne Erfolg. Starte ich die Skripte manuell, wird das Laufwerk fehlerfrei gemountet. Trage ich Skripte unter CCC - Erweiterte Einstellungen ein, passiert nix. Rechte stehen auf 777. Ich habe in die Skripte nach dem Mountaufruf auch schon ein sleep/delay eingebaut. Ebenfalls erfolglos.
    Was mich auch wirklich verwundert, dass ein Alias auf das entsprechende Image auch keine Wirkung zeigt. Man kann es drehen und wenden wie man will, CCC mountet nix.

    Ich hatte schon überlegt mal SuperDuper zu probieren. Das läuft glaube ich auf rsync Basis!? Leider hat die bescheuerte Trialversion genau die Features deaktiviert, die ich testen muss.

    Grüße Ruprecht
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ich meinte eigentlich auch die Fehlermeldungen die bei Deinen Skriptversuchen auftreten.

    SuperDuper funktioniert nur mit GUI.
    Gruß Pepi
     
  7. Ruprecht

    Ruprecht Braeburn

    Dabei seit:
    01.12.08
    Beiträge:
    47
    Schei....

    Habe ich fast befürchtet. Dann muss es einfach mit CCC funktionieren.


    Mein ShellScript für das Mounten sieht folgendermaßen aus:
    Code:
    #!/bin/sh
    mkdir /Volumes/XServeClone
    mount_afp afp://user:password@10.31.21.4/XServeClone  /Volumes/XServeClone/
    sleep 5;
    echo "Test"
    exit 0
    
    Starte ich das Skript manuell, bekomme ich brav einen Kernel-Task mit
    Code:
    AFP_VFS afpfs_mount: /Volumes/XServeClone, pid 64549
    ...und Echo "test" wird im Terminal ausgegeben.

    Versuche ich das Skript mit CCC zu starten, gibt es keine Fehlermeldungen, außer der von CCC. (The task failed because there is not a disk image at the location specified for the target disk., Error code: 303 ) In der Konsole wird nichts angezeigt. Das Echo wird auch nicht ausgegeben.
     
  8. Ruprecht

    Ruprecht Braeburn

    Dabei seit:
    01.12.08
    Beiträge:
    47
    Party!:)

    Ein Blick in den Nachbarthread hat mir die Lösung gebracht.

    Die /etc/auto_master durch eine Zeile ergänzen...
    Code:
    /mnt        resource_map
    
    Danach unter /etc/ eine Datei namens "resource_map" erstellen und befüllen.
    Code:
    XServeClone    -fstype=afp afp://user:password@serverIP:/Freigabe
    
    Solch ein gemountetes Netzlaufwerk ist auch nach dem Abmelden aktiv und kann von CCC für seine Backups genutzt werden.

    Edit: Wobei der Ordner "mnt" im Rootlevel händisch angelegt werden musste, da ich sonst keine Rechte hatte, dass Laufwerk zu nutzen.
     
    #8 Ruprecht, 03.11.09
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.09

Diese Seite empfehlen