1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

X11 Probleme nach fink installation

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von murksel, 07.06.06.

  1. murksel

    murksel Gast

    Hallo,

    ich nutze X11 um entfernte Programme von meinem Linux Server zu benutzen.
    Das war bisher auch kein Problem. Seitdem ich mir mit fink unstable packages installiert habe (Hab einen intel Mac Mini) hab ich Probleme damit.
    Lokale X11 Anwendungen funktionieren reibungslos.
    Remote X11 Anwendungen sagen, dass sie das DISPLAY nicht öffnen können. (DISPLAY ist aber richtig gesetzt).
    Anscheinend ist irgendwo TCP/IP für X11 deaktiviert.

    Folgendes hat bisher nichts gebracht:
    - Firewall öffnen
    - /sw Verzeichnis löschen
    - X11 in den Papierkorb schmeissen
    - X11 von Apple DVD neu installieren

    Irgendwelche Hilfe,

    Gruß,
    murksel
     
  2. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Ich denke dass du die Konfigurationsdateienvon X11 löschen musst!

    sollten in /etc/X11 liegen

    und dann neu installieren.

    Viel Glück :)
     
  3. murksel

    murksel Gast

    Hat leider überhaupt nichts geholfen.
    Ich hab alle Verzeichnisse gelöscht die X11 enthalten und dan neu installiert.
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Also auf dem Mac selbst (im Terminal) ist die DISPLAY-Variable korrekt gesetzt (auf :0)? Dann könnte noch die sshd-Konfiguration des entfernten Systems dazwischen funken. Wird dort X11-Forwarding unterstützt? Ansonsten müsstest Du das in /etc/ssh/sshd_config einschalten. Und die ssh-Verbindung zum Remote-Rechner muss natürlich mit Option -X oder -Y aufgebaut werden.
     
  5. murksel

    murksel Gast

    Nee, nützt alles nichts.
    Irgendwie scheint der XServer nur an die UNIX Sockets gebunden zu sein. Ich kann auch lokal keine Verbindung aufbauen.
    export 127.0.0.1:0.0
    xclock &

    funktioniert auch nicht. Dagegen
    export :0.0
    xclock&

    sofort
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    So müsste das aussehen:
    Code:
    export DISPLAY=:0
    Dann klappts auch mit dem Nachbarn. ;)
     
  7. murksel

    murksel Gast

    Jetzt hab ich es: Irgend etwas hat dem XServer gesagt, dass er nicht auf tcp hören soll.
    michael$ defaults read com.apple.x11
    {
    "NSWindow Frame x11_apps" = "513 409 504 329 0 0 1600 1178 ";
    depth = -1;
    "done_xinit_check" = 1;
    "enable_fake_buttons" = 1;
    "enable_key_equivalents" = 1;
    "enable_system_beep" = 1;
    "no_auth" = 1;
    "nolisten_tcp" = 1;
    "sync_keymap" = 1;
    }

    michael$ defaults write com.apple.x11 nolisten_tcp -boolean false
    michael$ defaults read com.apple.x11
    {
    "NSWindow Frame x11_apps" = "513 409 504 329 0 0 1600 1178 ";
    depth = -1;
    "done_xinit_check" = 1;
    "enable_fake_buttons" = 1;
    "enable_key_equivalents" = 1;
    "enable_system_beep" = 1;
    "no_auth" = 1;
    "nolisten_tcp" = 0;
    "sync_keymap" = 1;
    }

    Und jetzt gehts.
    Trotzdem vielen, vielen Dank,
    Michael
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
  9. murksel

    murksel Gast

    Na ja, ich hab hier zwei Rechner im Netz und davor eine Firewall.
    Ich glaub da muss ich nicht mit SSH zwischen den beiden tunneln.
     

Diese Seite empfehlen