• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

WWDC21 - Welches Betriebssystem sollte im Fokus stehen?

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.696


Jan Gruber
Nächste Woche startet die WWDC - Die einwöchige Veranstaltung von Apple für Entwickler. Traditionsgemäß wird es zu Beginn eine Keynote geben, bei der auch wir uns über einige Änderungen unmittelbar freuen werden dürfen. Wir wollen diese Woche von euch wissen: Welches Betriebssystem sollte im Fokus stehen?

Hand aufs Herz - Natürlich wünschen wir uns alle Hardware, bei der WWDC steht aber traditionsgemäß das Thema Software im Vordergrund. Apple hat mittlerweile eine beachtliche Palette an eigenen Betriebssystemen zu bieten. Dieses Jahr könnte durchaus spannend werden, der Apple M1 könnte in Sachen Software interessante neue Möglichkeiten bieten ...
Welches Betriebssystem sollte im Fokus stehen?


Viele Systeme - viele Baustellen. Die Frage diese Woche an Euch: Welches Betriebssystem sollte im Fokus stehen?

[yop_poll id="42"]

Den Artikel im Magazin lesen.
 

AndaleR

Spartan
Mitglied seit
09.08.20
Beiträge
1.613
Auch wenn ich kein macOS auf dem iPad haben will - möchte ich die meisten Verbesserungen/Veränderungen bei iPadOS sehen. Hier steckt sicherlich das meiste Potential.

Dass es aber auch „nur“ Verbesserungen mit den Widgets geben soll u. kleinere Oberflächenanpassungen, glaube ich nicht. Hier wird sicher noch mehr kommen - ich bin gespannt.
 
  • Like
Wertungen: Carcharoth

Reemo

Schöner von Bath
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.664
i(Pad) OS sehe ich als größte Baustelle bei Apple an.

Widgets sind nur passiv, das geht bei Android seit mind. 8 Jahren!
Widgets sind stark limitiert was layouts angeht.
App-Bibliothek ist komplett passiv, ändert beliebig reihenfolgen usw... Dadurch schnell unübersichtlich und wenig hilfreich.
Menüführung in den Einstellungen ist mittlerweile auch pures Chaos.

Auf dem iPad bleibt das bescheidene Dateimanagement, kopien werden angefertigt, externe Clouds mal so mal so unterstützt, eigene Apps wie z.B: notizen haben Bugs beim Pencil. usw...

iPad OS sollte endlich wirklich ein eigenständiges OS werden. Auch mit M1 wird das iPad nicht produktiver weil die Software schon lange der Flaschenhals ist.
 
  • Like
Wertungen: AndaleR

Carcharoth

Seidenapfel
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
1.337
Definitiv iPadOS.
Bin gespannt was die WWDC neues bringt. Je nachdem landet das Ding auf ner Auktionsplattform.
 

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
1.317
Solange die inApp-Monetarisierung auch bei ernsthaften ProduktivApps wächst, wird iPadOS nie vollwertiger MacBook Ersatz.
Da hilft es nur eingeschränkt, wenn iPadOS massiv "aufgebohrt" würde.
Solange rd. 1/3 aller "Helferlein" aus MacOS nicht auf den iPad laufen, bleibt das iPad semiproduktiv.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf und AndaleR

Reemo

Schöner von Bath
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.664
@Andreas Vogel
Aber genau das ist ja eigentlich ein recht einfach lösbares Problem. Gleiche CPU, gleicher Kernel.
Apple muss halt wollen. Aber theoretisch wäre es jetzt schon ohne Probleme möglich, mac OS Programme auf iOS auszuführen.
 

AndaleR

Spartan
Mitglied seit
09.08.20
Beiträge
1.613
Hm - kann ich beliebig oft bei der Umfrage abstimmen? Hab mal einmal Carplay und fünfmal iPadOS gedrückt - mit Erfolg, wie‘s aussieht.
 

you're.holng.it.wrng

Roter Seeapfel
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.139
MacOS UND CarPlay !!
Schade dass man nicht mehrere Antworten auswählen kann beim abstimmen...

iPad OS interessiert mich derzeit null.
Einfach weil es nix kann - und ich keinen vorteil zum MacBook Air m1 sehe.
in dem Moment wo ich eine Tastatur ans iPad klemme, ist das wackeliger, schwerer, dicker, und teurer als ein MacBook Air - mit der selben CPU und einem Leistungsfähgierem OS.
iPAd OS ist mir deshalb leider total egal.
Meine 2 iPads sind schicke Safari und YouTube Machines für die Couch.
Das iPad Mini wird für die Drohne verwendet.
Dafür reicht bislang IOS 12 oder 13.
iPad OS ist für das was ich mit einem iPad mache (kann) vollkommen i.O.
Für alles mehr ist ein MacBook immer die bessere Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglied 241549

Gast
Ich würde das nicht so krass ausdrücken das es nichts kann… es kann genau das für das es geschaffen wurde..
Entwicklung am iPad wird es aktuell niemals geben… Ausnahmen wie Ninox gibt es aber auch dort funktioniert die IDE relativ eingeschränkt zum WebInterface und zur MacOS Variante..
Ansonsten sehe ich das System aus dem Auge des Anwenders der sich in der Summe nicht um das OS kümmert sondern damit Arbeitet und das funktioniert sensationell und in vielen Teilen auch schneller als unter MacOS wenn es sich um reine Singeluser Szenarien handelt… Das die Anwendungen wie MS oder Adobe nicht in die Pushen kommen ist deren Problem und langsam denke ich fast das dies Absicht ist.. Anwendungen wie die von Affinity zeigen doch das es auch anders geht..

ich würde überhaupt die Intervalle auf zwei Jahre zurück schrauben und mehr in Stabilität und Fehlerbereinigung stecken egal bei welcher Sparte
 
  • Like
Wertungen: AndaleR und dg2rbf

Reemo

Schöner von Bath
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.664
@Werbefrei
Es kann das was es bei Release kann. Eine softwareseitige Weiterentwicklung hat es, was die meisten Grundfunktionen gibt, nicht gegeben.

Dass ipad OS für viele nicht mehr zeitgemäß ist, ist ja immer öfter zu lesen.
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
14.697
iPadOS bietet zweifellos das größte Potential für Verbesserungen. Es müssten für mich so gravierende Änderungen her, dass ich mir eher wünsche, dass man macOS in den Fokus rückt. iPadOS ist für mich gut für Medienkonsum und Stiftarbeit und dabei wird es vermutlich immer bleiben.

An macOS gibt es auch noch genug zu tun, z.B. die Verbesserung des Zusammenspiels der PIM-Apps (Mail, Notizen, Erinnerungen). Das mir bisher zu rudimentär und inkonsistent.

Beispiel: Ich will eine Erinnerung für eine Mail erstellen. Laut Apple soll man das per Rechtsklick auf den Mailtitel machen. Ja, das erzeugt eine Erinnerung mit dem Subject der Mail, aber ohne Backlink zur Mail. WTF! Was soll ich damit anstellen? Den Backlink bekommt man aber, wenn man die Mail per Drag&Drop in Erinnerungen zieht. Das ist leider oft nicht praktikabel - ich will nicht zuvor Erinnerungen starten und mit dann am Trackpad die Finger brechen müssen.

Man hat manchmal den Eindruck, dass die Verantwortlichen selbst nicht mit macOS arbeiten.
 
  • Like
Wertungen: AndaleR und dg2rbf
Mitglied seit
17.05.21
Beiträge
210
Ich nutze das iPad für Office, E-Mail, Instant Messaging, Video-Konferenzen, Notizen mitschreiben (mit dem Pencil), Pflege von Adressdaten, Fotos (bisher keine Bearbeitung), Zeitungsersatz. Filme (auch YouTube) auf der Couch kann ich über Kodi am TV besser sehen. Dann chatte ich am iPad lieber parallel (zum Beispiel beim Apfeltalk live)

iPadOS dürfte aber noch näher an macOS heranrücken und deshalb erhoffe ich mir dort einen Schwerpunkt.
 

AndaleR

Spartan
Mitglied seit
09.08.20
Beiträge
1.613
Wenn mich am iPad etwas stört, dann sind es einige Apps, die einfach eingeschränkt programmiert sind - NICHT, weil es technisch nicht möglich wäre.

iPadOS - ja, es gibt schon einige Baustellen. Dateiverwaltung wollen viele verbessert sehen. Multitasking.
Nur will ich kein MacOS auf dem iPad. Stelle mir das - Stand jetzt - schwierig mit Touchbedienung vor. Ebenso wie ich kein MacBook mit Touchscreen möchte…

Was ich wünsche: dass es wieder etwas besser läuft und nicht wöchentlich Updates rausgehauen werden müssen. Lieber vier Wochen länger testen/entwickeln. Wenn iOS14 so weitermacht, reicht 14.9 nicht mehr…
 
  • Like
Wertungen: dieg

FuAn

Adams Parmäne
Mitglied seit
18.07.12
Beiträge
1.316
Wer sich noch immer Hoffnung auf macOS auf iPad macht


Wird wohl nicht passieren… ich hoffe aber auch, dass sie beim iPadOS nochmal nachlegen und hoffentlich auch die Portierung von apps von macOS nach iPadOS möglichst einfach gestalten, denn das sollte jetzt eigentlich zur stärke der einheitlichen prozessor Architektur werden.
 
  • Like
Wertungen: AndaleR

dtp

Russet-Nonpareil
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
3.751
watchOS 8 und iOS 15 wären meine klaren Favoriten. Auch in der Reihenfolge.

Kann irgendwie nicht abstimmen über Safari auf dem iPhone, da ich im Magazin quasi von Werbung erschlagen werde. :confused: