WWDC 2019 - Siri soll deutlich aufgebohrt werden

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.751
WWDC 2019 - Siri soll deutlich aufgebohrt werden



Anfang Juni findet die diesjährige WWDC statt, neben Gerüchten für macOS und iOS gibt es jetzt auch erste Gerüchte rund um neue geräteübergreifende Funktionen. Wenig überraschend ist hier das neue Gerücht - Siri soll deutlich aufgebohrt werden.

Apple hat seinen digitalen Sprachassistenten im Verlauf der Jahre immer wieder erheblich aufgebohrt, trotz allem gibt es hier noch viel Potenzial. Nach wie vor unterstützt er nur spezielle Anwendungsfälle. Im Rahmen von iOS 13 soll es aber endlich neue "Use Cases" geben. So sollen die Wiedergabe von Medien, das Suchen via Spotlight sowie die Buchung von Tickets für Events, Züge und Flüge möglich werden.
Siri und Marzipan


Zusätzlich gibt es neue Statements in Richtung Marzipan, dem Framework das iOS Apps auf den Mac bringen soll. Guilherme Rambo gibt an, dass die Portierung nicht besonders aufwendig sein soll. Die Integration der Touchbar oder anderer Mac-spezifischer Features soll dabei bereits im Rahmen der iOS App möglich sein.

Via MacRumors
 

Reemo

Carmeliter-Renette
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.311
Bitte dann auch direkt auf Deutsch. Momentan ist es ja Trend nur an den amerikanischen Markt zu denken.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.751
Die bisherigen Intends gingen meistens auch direkt auf Deutsch, da mache ich mir wenig Sorgen.
Vielmehr Sorgen mache ich mir wegen der Herangehensweise - die hat uns in Vergangenheit leider auch nicht zum Besten Sprachassistenten verholfen =/
 
  • Like
Wertungen: ottomane und Reemo

Fantom53

Osnabrücker Reinette
Mitglied seit
20.02.10
Beiträge
980
Kann ich dann endlich mit Siri Spotify steuern?
 

MichaNbg

Maunzenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.359

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.751
Werden sie nen Haufen an Apps vorstellen der jetzt auch einen Intend kriegt ,...
Das alleine würde mir nicht reichen. Ich nehme Siri aber so oder so, bis heute, nicht ernst ^^
 

Fantom53

Osnabrücker Reinette
Mitglied seit
20.02.10
Beiträge
980
Naja im Auto mit Carplay würde mir es schon helfen. Ich darf da ja nicht mal Lieder oder Alben per Touch suchen.

Ich denke auch für HomePod-Nutzer wäre es hilfreich.
 

Zug96

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.838
Heisst es nicht jedes Jahr, Siri werde besser? Nur spürt der Endanwender am Ende kaum was. Wahrscheinlich hat Apple aber auch einfach keine Chancen gegen die Datenkraken Amazon und Google mit ihren (fragwürdigen) Methoden die Dienste zu verbessern zu konkurrieren. Am Ende muss sich Apple mMn entscheiden wollen sie für Sicherheit und Privacy stehen, dann müssen sie den Leuten auch irgendwie klar erklären, dass es unmöglich ist den Dienst Siri zur Nummer 1 zu machen oder zumindest ebenbürtig. Am Ende ist es doch schön, dass der Kunde noch die Wahl hat zu entscheiden was er will, aber es nervt mich wenn einige immer an Siri herummotzen ohne mal zu überlegen wie man solche Dienste programmiert und verbessert und Apple nervt mich, die an der WWDC wieder sagen werden wie unglaublich toll und gut Siri mit IOS 13 sein wird. Am Ende muss Apple eh den Weg über die Sicherheit gehen, den die Datenmengen der Konkurrenz erhalten sie onehin niemals und die Abkehr von ihren Grundsätzen würde ihr gesamtes Geschäft massiv ins Schwanken bringen.

Kurzum niemand sollte ernsthaft was grosses von Siri erwarten und wenn es doch deutlich besser wird als erwartet, wird man sich im Herbst unerwarteterweise positiv überrascht werden.
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.227
Bei mir persönlich ist nach dem anfänglichen Spieltrieb bezüglich Sprachassistenten der Zauber ohnehin etwas verflogen und die tägliche Nutzung beschränkt sich auf das Steuern der Lampen, gelegentliches Setzen von Erinnerungen und Termine, sowie Starten von Anrufen und Wetteransagen.

Dafür funktioniert die Quäke schon recht zuverlässig.

Aber ich bin natürlich gespannt, was noch kommt und ob dies meine Gewohnheitsstruktur verändern kann. :)
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.751
Wo wir bei Siri sind ,... ein persönlicher Eindruck wo ich fragen wollte ob das bei euch auch so ist -
Die Qualität des Assistenten ist stark, je nach Gerät, unterschiedlich. Auf dem Mac funktioniert es echt gut, auf der Watch auch. iPhone weniger, TV weniger - AirPods (und ja ich weiß das ist auch iOS) auch etwas besser aber da wechselt die Experience momentan stark
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.227
Mhm...kann ich so genau nicht sagen, da es auf den Einsatz ankommt. Bei mir sind es meistens die AirPods, die mal herumzicken. Wohlgemerkt die erste Generation. Ich nutze die meistens draußen, also beim Joggen oder Wandern, also mit vielfältig vorhandenen Störgeräuschquellen. Innen funktionieren sie eigentlich ganz gut.

Am besten funktionieren bei mir tatsächlich iPad und iPhone. Da kann ich auch mal quer durchs Zimmer rufen, wenn ich mal die Uhr nicht umhabe. Bei der Uhr stören manchmal lange Wartezeiten, die ich nicht reproduzierbar analysieren kann.

Beim TV stört eigentlich nur, dass man extra den Knopf drücken muss, wobei stören sehr übertrieben ist, da ich die Fernbedienung ohnehin schon in der Hand habe.

Was ich mit der Dame weniger veranstalte ist, irgendwelche Texte zu diktieren. Das brauche ich einfach nicht.
 

Apfelhonk

Stina Lohmann
Mitglied seit
02.03.12
Beiträge
1.045
Wo wir bei Siri sind ,... ein persönlicher Eindruck wo ich fragen wollte ob das bei euch auch so ist -
Die Qualität des Assistenten ist stark, je nach Gerät, unterschiedlich. Auf dem Mac funktioniert es echt gut, auf der Watch auch. iPhone weniger, TV weniger - AirPods (und ja ich weiß das ist auch iOS) auch etwas besser aber da wechselt die Experience momentan stark
Sehe ich auch so. Watch ist besser als iPhone. Teilweise liefern die selben Anfragen über die Watch deutlich bessere Ergebnisse als über iPhone. War zumindest oft bei englischen Song Titeln so.
 

jottlieb

Damasonrenette
Mitglied seit
10.04.05
Beiträge
487
Wo wir bei Siri sind ,... ein persönlicher Eindruck wo ich fragen wollte ob das bei euch auch so ist -
Auf dem HomePod teilweise unbrauchbar, auf dem Apple TV noch schlechter.
Gerade beim HomePod ist das tragisch, weil ja hier die Idee ist, dass man mit Siri vor allem die Musikwiedergabe steuern können soll.
 

Abendschnee

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
17.12.07
Beiträge
424
Bei Siri wünsche ich mir in erster Linie eine bessere Sprachverständlichkeit. Heute muss man doch im Deutschen sehr sehr viel korrigieren, zum Beispiel beim Diktieren.

Ein Statement in Richtung HomeKit wäre gut.
Das muss mächtig aufgebohrt werden damit mehr parametriert werden kann. Da fehlt es an jeder Ecke und Vieles ist einfach zu eingeschränkt.

Bei der Uhr stören manchmal lange Wartezeiten, die ich nicht reproduzierbar analysieren kann.
Ich denke das hängt stark von der Generation der AW ab. Bei der Gen.4 der AW läuft es mit Siri sehr zügig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Wertungen: Cohni

leton53

Oberösterreichischer Brünerling
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
709
Siri beherrscht bestenfalls die Semantik eines 2-jährigen, da tippe ich lieber ... o_O
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.751
Was nie bei mir funktioniert: Das auf hey Siri wirklich das näheste Gerät reagiert. iPhone am Nachttisch direkt neben mir und dennoch reagiert immer das etwa 10 Meter entfernte iPad Pro - das in einer Hülle und in nem Rucksack ist. Am Ende ist’s mir zwar egal aber dennoch lustig. Das ist ausnahmslos immer so. Seit Jahren.
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Bei Apple sitzen halt keine Mitarbeiter und tippen Sprachaufzeichnungen ab, um die Umsetzung zu verbessern. So wie es bei Amazon der Fall ist. Siehe aktuelle Berichterstattung.