1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wozu man(n) als Mensch im Stande ist

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von marcozingel, 09.04.07.

  1. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
  2. Hallo

    Hallo Gast

    Ja, und danach musste er von den Ärzten herztechnisch stabilisiert werden, sonst hätte er das nicht überlebt.

    Ich frage mich, was Menschen dazu treibt, so über ihre eigenen Grenzen zu gehen.
     
  3. MasterofDistres

    MasterofDistres Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.139
    Ich finds erstaunlich, dass er nicht von Kaimanen oder anderen Tieren angegriffen wurde.
     
  4. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    naja er ist ja runter geschwommen ;) aber schon extrem. wieso macht man sowas?
     
  5. MasterofDistres

    MasterofDistres Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.139
    Langeweile, Rekorde, um sich zu beweisen, um seine Grenzen zu überwinden? Ich glaub, da gibts viele Antworten ;)
     
  6. Hallo

    Hallo Gast

    Zumindest hat das auch etwas ziemlich Selbstzerstörerisches. Als Mensch sollte man schon seine körperlichen Grenzen einhalten.
     
  7. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Wie kann man nach 66 Tagen schwimmen noch immer so eine Plauze haben? o_O
     
    Blixten gefällt das.
  8. iMars

    iMars Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    429
    Ja, dass er nicht von Krokodilen, Piranhas o.ä. angegriffen wurde, wundert mich auch!
     
  9. Hallo

    Hallo Gast

    Du weisst ja nicht, wie viel er zum Schwimmen noch gegessen hat - und bedenke das Alter.;)
     
  10. kepptn

    kepptn Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    802
    Schicsal der Natur.

    Mitleid

    @Hallo: Du meinst er hat nicht auf seine Mutti gehört und ne halbe Stunde gewartet bevor er nachem Essen ins Wasser stieg?
     
  11. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Da finde ich die kleinen Tierchen aber wesentlich gefährlicher. Einen Kaiman oder Piranha kann man notfalls noch abschütteln, aber was ist mit Parasiten wie Würmer und so. :eek:
    Nee danke!
     
  12. Hallo

    Hallo Gast

    Genau!::-D
     
  13. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Jo in der Tat,so nen Blutegel in den Innereien ist dauerhaft unangenehm.
     
  14. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Vielleicht hat er zwichendurch zu viel Krokodil gegessen?;)
     
  15. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    So was tut man um in die Zeitung, ins Fernsehen und ins AT-Forum zu kommen. ;)
     
  16. Hallo

    Hallo Gast

    Ich dachte um sich langsam umzubringen?:oops:
     
  17. samro

    samro Riesenboiken

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    289
    Ich denke, dass das viel mit Selbstverwirklichung zu tun hat. Ich komme auch aus dem Ausdauerbereich, und da kann mit dem Rennrad oder auch beim Laufen Extreme angehen. Es ist schon faszinierend, wenn man sieht, wie dein Körper immer mehr Belastungen aushält, aber so richtig an die Grenzen bin ich wohl nie gegangen.

    Für manche ist schon ein 10 Kilometer-Lauf extrem, für andere erst der Marathon.

    Auf der anderen Seite sage ich immer, dass es sicher bessere Werte im Leben anzustreben gilt, als sportliche Höchstleistungen zu erzielen.

    Best Wishes!

    Sascha
     
  18. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Ich würd das grundsätzlicher sehen.

    http://www.canyonswing.co.nz/index.php
    Hab ich mal gemacht. War sehr interessant. Naja... also es macht Spaß. Obwohl es nicht so aussieht.

    Ich finde besondere Dinge tun, oder mal was "Gefährlicheres" machen ist Teil des Lebens, und muss es auch sein. Denn man verliert relativ schnell aus den Augen, worauf es wirklich ankommt. Gerade heutzutage finde ich, dass eintönige Tagesabläufe haufenweise auftreten: Schlafen, Arbeiten, Fernsehen, Schlafen...

    Zu Hause hocken, Wochenendssaufen, Arbeiten, Lernen... irgendwo brauche ich zumindest manchmal nen Punkt wo ich sage: So... jetzt ist mal Ende mit dem Alltag. Wenn ich alt bin kann ich genauso viel Bier trinken, Fressen und Lernen. Jetzt mach ich erst mal was, was ich so schnell nicht wieder tun kann. Weil ich das will, bzw. getan haben will. Dafür ist man schließlich jung, oder?

    Also kletter ich ne Runde wo hoch, wos richtig hoch ist, oder sonstwas... Jetzt im Somme z. B. gehts Seegeln zum Skagerrak. Einfach so, weils Spaß macht.

    Ich dene aus dem selben Grund schwimmt wer druchn Amazonas. Er hat Freude daran sein Leben zu leben und will sich dran erinnern.
     
  19. JazzaR

    JazzaR Tokyo Rose

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    69
    Schöner Beitrag Tengu... ;)

    Gruß jazZ
     
  20. Hallo

    Hallo Gast

    Die Entwicklung liegt nicht im erleben eines Kicks, sondern im Aushalten der Ruhe und der Kraft die sich daraus entwickelt.

    Im übrigen war der Schwimmer schon ziemlich alt!
     

Diese Seite empfehlen