1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

World of warcraft mit macbook?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ZAAID, 21.06.07.

  1. ZAAID

    ZAAID Fuji

    Dabei seit:
    21.06.07
    Beiträge:
    38
    Hi,ich muss wissen, ob ein Spiel wie World of Warcraft einwandfrei und vorallem lagg-frei
    auf so einem macbook laufen würde:

    - Core Duo 1,83 Ghz
    - 2 GB Ram
    - 60 GB Festplatte
    - Intel 850 Grafik mit 64 MB
     
  2. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    lag hat nichts mit dem system zutun sondern mit deiner verbindung ...

    abgesehen davon kA obs auf vollen einstellungen läuft aber laufen tut es
     
  3. Kira

    Kira Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.03.07
    Beiträge:
    370
    Lagg und Ruckeln sind 2 Welten, jedoch verstehe ich nicht, warum die Welt das immer alles verwechselt?
    Naja ich will mich hier mal nicht aufregen..
    World of Warcraft sollte Halbwegs Flüssig laufen, wenn du die Detaileinstellungen runtersenkst ;)
    Keine Sorgen, es gibt z.B. auf YouTube genug Videos die das beweisen :)
    Btw. es ist kein GM 850 sondern ein "GMA 950 = Intel GM945"
     
  4. ZAAID

    ZAAID Fuji

    Dabei seit:
    21.06.07
    Beiträge:
    38
    Also ich habe eine 16k verbindung, also am inet sollte es nicht liegen nur jeder kennt es bestimmt,dass es in den städten ruckelt zumindest bei meinem alten rechner nun bin ich am überlegen ob ich mir ein normales laptop hole oder ein macbook.
    Ich möchte arbeiten können aber auch spiele wie wow oder wc3 oder ähnliches ruckel frei spielen..
    zu was ratet ihr mir?
     
  5. woody303

    woody303 Empire

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    87
    So weit ich weiss sind die WoW-Europa-Server in Frankreich (paris), und die Latenz wird mit der Entfernung auch größer. Außerdem wir die größer, je mehr Leute grade auf dem Server sind. Ein lag könnte also auch durch überlastete Realms entstehen- aber mit ner 16er-Leitung nicht von deiner Seite, sondern eben vom WoW-Netzwerk aus.
     
  6. Emkei

    Emkei Gala

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    50
    mit der sollte es nicht laggen ( da deine verbindung schnell ist), aber es könnte ruckeln wenn du die Grafik zu hoch einstellst ( da deine grafikkarte nicht sehr schnell ist ) ;)
     
  7. delycs

    delycs Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    245
    Ich hatte unter XP ca 15-20 Frames im Anfangsgebiet der Menschen. Unter OSX warens ca. 2-3 weniger. War aber noch vor BC und mit nem Test-Acc ohne Addons.
    Für nen Gelegenheitsspieler der bissl farmt sollte es wohl langen aber Instanzen kannst du damit nicht wirklich machen.
    Der Chipsatz ist auch eher zum Stromsparen gedacht und nicht für Highendgrafik.
     
  8. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Man kann es grundsätzlich spielen aber wie gesagt 15-20 fps (ctrl + R, in WoW drücken um fps Anzeige zu erhalten), in Verließ hatte ich sogar über 40 fps aber das ist wohl eher die Ausnahme.

    Laggen kommt vom Server oder deiner Verbindung (oder einer shice config, was bei WoW keine Rolle spielt).

    Der OpenGL Modus (unter OSX) ist leider ein bissel aufwendiger als der DirectX Modus! Wenn man das Windows WoW auf OpenGL stellt hat man auch weniger fps, man hörte ja im Inet, dass OSX daran schuld sei (was aber absoluter Blödsinn ist).

    Ein MacBook Pro würde sich viel besser eignen, da läuft alles auf hoch flüssig ... weil BurningCrusade wirklich SEHR viel aufwendiger ist. Deshalb ziehe ich es vor auf meinem Eigenbau (Athlon XP 2600+, 1 GB RAM, NVIDIA 6600GT Grafik) zu spielen ^^

    Als meine Gamecard noch aktiv war, habe ich manchmal das Auktionshaus mit meinem MB abgeklappert und ein paar Runden zusammen mit meinem Kolleg gespielt, als ich bei ihm war ... aber auf dauer macht es mit so wenig fps keinen Spaß, abgesehen davon, ist die Grafik, dank niedrigen Einstellungen, wirklich nicht sehr anschaulich.
     
  9. MagicBenny

    MagicBenny Meraner

    Dabei seit:
    25.04.06
    Beiträge:
    225
    raidinstanzen < 20 hab ich mit dem MacBook immer vermieden. Das macht keinen Spass, dafür ist die Grafikkarte einfach nicht gemacht.

    Questen und farmen geht. Hab das gleiche Book.

    Gruss
    Benny
     
  10. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Seine Leitung hat doch damit am wenigsten zutun! Ich hab lange WoW gespielt, und das mit einer DSL 1500er Leitung - ich hatte nur Lags, wenn alle Lags hatten. Und die waren auf Blizzard, bzw. die überladenen Verbindungen zu deren Servern zurück zuführen.
     
  11. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Hi!

    Also auf meinem MacBook (CD, 2 Ghz, 1 GB Ram) läuft WoW/BC ganz ordentlich. Mit Burning Crusade ist die Open-GL Unterstützung unter Mac OS X nochmal verbessert worden.

    Ok, die Grafik ist vielleicht nicht ganz so detaillreich wie auf einem "dicken" PC und ich spiel auch keine Raids. Aber für unterwegs ist das mehr als ok finde ich.

    Allerdings dürfte man für das Geld, was ein MacBook kostet durchaus Windows-Notebooks bekommen die eine deutlich leistungsstärkere Grafiklösung an Bord haben... aber eben auch die entspr. Nachteile (kürzere Akku-Laufzeit, Windows *g*, 0815-Design usw.).
     
  12. ZAAID

    ZAAID Fuji

    Dabei seit:
    21.06.07
    Beiträge:
    38
    "Allerdings dürfte man für das Geld, was ein MacBook kostet durchaus Windows-Notebooks bekommen die eine deutlich leistungsstärkere Grafiklösung an Bord haben... aber eben auch die entspr. Nachteile (kürzere Akku-Laufzeit, Windows *g*, 0815-Design usw."

    Jetzt wo wir schon auf das Thema kommen mit Windows Notebooks,frage ich mal ganz nebenbei,was sehr ihr bei windows und was bei apple für vorteile gegenüber dem anderen?
    ich weiß dafür gibt es genug thread aber ich möchte das mal ein bisschen aktueller wissen.
     
  13. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Ehh der letzte Thread/die letzten Threads dazu sind keinen Monat alt - so viel hat sich da nicht verändert. :oops:
     
  14. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Kurz gesagt:

    Pro Windows-Notebooks:
    - mehr "Bang for the buck", sprich eine (zumindest rein zahlenmäßige) höhere Performance fürs gleiche Geld (besonders im Bereich 3D-Grafik)
    - generell größere Auswahl bei den Notebooks, damit die höhere Chance "sein" Baby zu finden und spezielle Ausstattungswünsche zu befriedigen.
    - deutlich größere Software-Auswahl in nahezu allen Bereichen bedingt durch die große Verbreitung von Windows
    - man kann nahezu sämtliche Hardware anschließen, selbst den China-Billig-Krams
    - in Bezug auf Spiele eine riesige Auswahl, zu benutzen ohne große "Verrenkungen"

    Contra Windows-Notebooks:
    - meist deutlich geringere Akku-Laufzeiten im Vergleich zu den Apple Notebooks
    - oft ein (unter)durchschnittliches/liebloses Design das wenig durchdacht ist
    - Risiko Windows: Viren, Trojaner, Würmer, Spyware & Co.
    - man muß manchmal "frickeln" um die Hardware zuverlässig zum Laufen zu bekommen
    - bei den günstigen Notebooks auch oft eine "günstige" Verarbeitung

    Pro Apple Notebooks:
    - eine gute/lange Akku-Laufzeit
    - Hard- und Software aus einem Guß bzw. vom selben Anbieter, gut aufeinander abgestimmt
    - Mac OS X - im Vergleich zu Windows deutlich stabiler und sicherer (Viren in "freier Wildbahn" nahezu unbekannt, gleiches gilt für Spyware und Trojaner) [aber OS X ist auch nicht per se 100% sicher!]
    - durchdachtes/gutes Design mit pfiffigen Detail-Lösungen (z. B. Mag-Safe Netzteil-Anschluß)
    - eine ordentliche Verarbeitung
    - anschalten, arbeiten/spielen, ausschalten - eigentlich nix zu "basteln" um das System am Laufen und perfomant zu halten
    - "Style-Faktor" - wem's wichtig ist... ;)
    - Zur Not kann man jetzt auch Windows XP/Vista nutzen... wenn's man sich das unbedingt antun will ;)

    Contra Apple Notebooks:
    - hoher Preis (gemessen an den nackten technischen Daten)
    - sehr eingeschränkte Wahlmöglichkeiten bzgl. der Hardware im Notebook
    - grade "günstige" Zusatzhardware läuft öfter nicht mit Mac OS X, da muß man dann schon mal zur Markenhardware zum Markenpreis greifen
    - unter OS X geringere Software-Auswahl (z. B. weniger Spiele) bzw. manche Software gar nicht verfügbar (oft "ernsthafte" Software wie z. B. DATEV, Branchenlösungen u. ä.)

    Wenn's ein High End Gaming-Notebook werden soll, würde ich eher zum MacBook Pro oder einem Windows-Notebook tendieren. Will man mit dem Notebook in erster Linie relativ streßfrei arbeiten und gelegentlich mal spielen ist man mit dem MacBook gut bedient finde ich. Aber je nach Anspruch gibt es im Windows-Sektor deutlich günstigere Alternativen.

    Was letztendlich besser ist, muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin eher spontan zu meinem MacBook gekommen (wollte mir eigentlich ein günstiges HP-Notebook für unterwegs zulegen - dann stand im Saturn direkt daneben das MacBook und hat mir zugeflüstert "Kauf mich!" *g*). Bereut habe ich es nicht, im Gegenteil! Ich bin jetzt in beiden Welten zu Hause und zufrieden: zum Zocken setz ich mich an meine Windows-Desktop - weil's bequemer ist als am Notebook zu daddeln und die Grafikleistung doch über dem MacBook steht. Zum Arbeiten (Textverarbeitung, Bildersichtung beim Shooting usw.) benutze ich inzwischen fast nur noch das MacBook, auch zu Hause. Eben weil es einfach streßfrei funktioniert und ich mich auf meine Arbeit konzentrieren kann. Unterwegs freu ich mich über eine Akkulaufzeit von roundabout 4 Stunden - und das mit dem Standard-Akku. Das Sahnehäubchen ist, daß ich unterwegs auch mal WoW daddeln kann, wenn mir danach ist ;) Da ich keine Shooter (mehr) spiele reicht mir die 3D-Leistung vom MacBook beim Daddeln allemal.
     

Diese Seite empfehlen