1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

"World of Warcraft" einer CPU zuweisen?

Dieses Thema im Forum "Spiele" wurde erstellt von danvanmoll, 22.04.07.

  1. danvanmoll

    danvanmoll Gast

    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier im Forum und hab direkt eine Frage - wie das so oft der Fall ist :)

    Mir sagte neulich jemand, dass man bei einem Core 2 Duo System Tasks einer einzelnen CPU zuweisen kann. Auf meinem MacBook Pro (2.33 GHz) könnte das, so sagte er weiter, einen erheblichen Performance-Anstieg bringen, weil das Spiel nicht für Multi-Threading ausgelegt ist und sich beide CPU's "im Weg stehen" oder so ähnlich. Jetzt bin ich kein Techniker, sondern Kreativling (deswegen auch ein Mac und kein PC...) und habe gar keinen Schimmer, wie ich einen Task einer bestimmten CPU zuweise?

    Danke vorab für irgendwelche Hinweise...

    PS: Zur jetzigen Performance: Ohne irgendwelche Addons habe ich bei WOW mit moderaten Grafikeinstellungen (alles auf Min. nur Sichtweite auf Max.) FPS von maximal 30 - meist eher darunter, vor allem, wenn es voll wird.
     
  2. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    Wer dir das erzählt hatt weis ich nicht aber es ist falsch weil wenn das progrm auf beidern kernen läuft ist es multi threading tauglich wenn nicht lauft er automatisch nur auf einem !!
     
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    WOW ist das Game Schlechthin für optmiertes Auslasten des Grafikspeichers und der CPU...

    Es war, oder ist eines der ersten Spiele auf dem Mac welches Multi-threaded OpenGL einsetzt.

    auf jedem Fall komme ich mit diesen Framerates auch nicht genau draus.
    ich habe einen G5 Dual Core 2Ghz mit 2.5 GB RAM und eine GeForce 7800GT. Also einer guten Grafikkarte. und Jetzt das komisch:

    Die Framerate ist beim spielen mit allen einstellungen auf dem Maximum bei einer auflösung von meinem kleinen Bildschirm (1280x1024) gleich wie neu bei meinem 30" Cinemas (2540x1600).... !!!!!! komisch nicht... also ist meiner Grafikkarte die Auflösung schnuppe?


    Aber in deinem Fall setz mal die sichtweite runter... dafür was anderes hoch... Sichtweite in WOW braucht viel Performance usw. aber da gibts nicht einzustellen mit der CPU zuweisung...einfach spielen...
     
  4. maclex

    maclex Pferdeapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    79
    wow ist irgendwie ein komisches spiel was grafik angeht.
    es kann direct x und open GL.
    aber unter directx läuft es einfach besser.

    entweder ist unter open gl ein flaschenhals oder wow wurde eher auf direct x optimiert.

    ich habe mir anstelle der fx 5200 eine ati 9800 pro in mein G5 reingebaut.
    ich bin entäuscht über die pervormancesteigerung.
    die ist nähmlich kaum zu spüren.

    aber spielt WoW doch einfach unter Win

    rennt sicher besser.
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Da hast du recht... mit meiner Grafikkarte wie oben genannt... habe ich in Ironforge.. bei allem auf dem Max nur 20-30 Frames/s!!!
     
  6. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    VSync deaktiviert? Ein Performance-Wunder ist die OSX-Version von WoW zwar wirklich nicht, aber mit einem halbwegs aktuellen Mac (ausgenommen MacBook und MacMini) sollte das Spiel ganz gut laufen. Ist ja immerhin auch schon ein paar Jahre alt und graphisch alles andere als Cutting-the-edge.

    Da WoW unter Windows DirectX verwendet, würde ich vermuten, dass die OpenGL-Schnittstelle, die unter OSX verwendet wird, nicht so gut optimiert ist wie unter Windows. Aber immerhin gibt's ne OSX-Version (Hooray! Kein Reboot!)

    Und zur Anfangsfrage: ja, WoW benutzt sowieso mittlerweile mehrere Kerne, was sich ja bei dem aktuellen Techniktrend ja auch wirklich anbietet.

    Edit: Bei WoW konnte ich übrigens seinerzeit auch einen sehr netten FPS-Boost miterleben, als ich von 512MB RAM auf 1,5GB aufgerüstet habe. Die Rate hat sich etwa verdoppelt, von den nicht mehr vorhandenen Rucklern beim Nachladen ganz zu schweigen.
     
  7. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Selten so ein lausiges Spiel gesehen. Die Graphic ist von vorgestern und hoppelt auf meinen G4 wie ein Hase durch die Landschaft. Dafür wollen die Heinis noch Geld. Pah... wer sich den Mist antutu ist echt selber schuld.
     
  8. abu

    abu Gast

    So wie es aussieht hast du wohl nur das Spiel nich verstanden :-D .

    Auf meinem MacBook läuft es wenn auch mit niedrigen Einstellungen ziemlich gut unter OS X.

    ...und es ist nachweislich eines der besten Spiele die ich je gespielt habe.
     
  9. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Die Diskussion kenn ich doch noch.....

    1. Wie siehts mit dem RAM aus - dieses ist der Hauptgrund für schlechte Performance von WoW, unter 1 GB signifikant! Ab 1,5 - 2 GB jedoch dann ausgereizt.

    2. Das spiel ist weiterhin selbst nur für 1 prozessor ausgelegt, dieses weist der mac selbst so zu (da er wenigstens den zweiten Kern mit Nebenbeschäftigungen am Faulenzen hindert) - eine Benutzereinstellung dazu gibt es offiziell nicht, würde in meinen Augen auch keinen Sinn machen

    3. Ich frage mich weiterhin, was man mit fps über 30 erwartet - das Auge kann dies nicht wahrnehmen (ist eben physiologisch so und nicht änderbar)

    Mein MBP mit 2,16 GHz und 2 GB Ram ist trotz hoher Auflösung am 23" Display und sämtlichen Grafikoptionen auf "höchste Leistung" stets ruckelfrei, selbst in Eisenschmiede, solange die Internetverbindung mir die daten auch so liefert.
     
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen