1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Word-Dokumente: Mac <-> Windows

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von zimtstaern, 02.03.07.

  1. zimtstaern

    zimtstaern Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    128
    Liebe AT-Gemeinde

    Nachdem ich nun schon seit einiger Zeit mit einem MacBook Pro arbeite, jedoch noch immer ein Windows-Computer habe und auf beiden Computern gerne schreiben möchte, ergab sich ein Problem. Wenn ich ein Word-Dokument (.doc-Endung) von einem Windows-PC auf ein MacBook Pro rüberziehe und dort mithilfe von OpenOffice bearbeiten will, ist das Dokument beim Öffnen völlig verunstaltet. Die Zeilen schiessen über den Rand hinaus und es gibts zahlreiche Formatierungsfehler.

    Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen gemacht? Was muss man hier beachten/einstellen?

    Da TextEdit ja nur sehr rudimentäre Funktionen bietet, liebäugle ich nun mit dem Kauf vom Microsoft Office für Mac. Hat hier jemand Erfahrungen? Gibt es dann (hoffentlich) keine Probleme mehr?

    Herzlichen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende!
     
    #1 zimtstaern, 02.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.07
  2. Weiyi

    Weiyi Gast

    Zuerst muss geklärt werden:
    1. hast jetzt einen iBook? (iBook Pro gibts nicht)
    2. oder hast du einen Macbook? (Mac-Book gibts auch nicht)

    Wenn du viel mit Worddokumenten arbeitest, dann epfehle ich dir Microsoft Office zu kaufen. Falls du einen iBook hast, dann kannst du jetzt schon zugreifen. Wenn du ein Macbook haben solltest, dann warte lieber auf Office 2007. Denn da läuft Office nativ auf Intel und wird nicht emuliert.

    lg
     
  3. zimtstaern

    zimtstaern Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    128
    Sry, natürlich MacBook Pro. Korrigiers gleich oben!;)

    Danke für deine Tipps.
     
  4. Weiyi

    Weiyi Gast

    Wenns dringend ist, dann solltest du trotz Emulation Office kaufen. Aber dann musst du halt gucken, dass du genug RAM eingebaut hast. 2GB sollte für Office eigentlich schon reichen. ;)
    Hoffe du kannst dich jetzt entscheiden.

    lg
     
  5. zimtstaern

    zimtstaern Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    128
    In dem Fall werde ich eher zuwarten. Wann erscheint die neue Office-Suite?
     
  6. Weiyi

    Weiyi Gast

    Keine Ahnung wie lange Microsoft braucht. Ich tippe mal, dass es noch länger dauern wird.
    Vielleicht hilft dir das: ---> Unter Windows ein .doc Dokument zu .pdf umwandeln und an deinem Macbook Pro schicken. Dann kannst du nämlich den Text aus der PDF Datei in OpenOffice kopieren.....
    Ein kleiner Umweg, aber wenns hilft. :)

    lg
     
  7. zimtstaern

    zimtstaern Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    128
    Auf das bin ich noch nicht gekommen, werde ich ausprobieren. Danke!
     
  8. Weiyi

    Weiyi Gast

    Hoffe, dass es klappt. ;)
     
  9. Chester

    Chester Carola

    Dabei seit:
    04.08.06
    Beiträge:
    110
    also ich habe mal ein work dokument auf meinem macbook pro unter office 2004 erstellt und habe es dann auf meinen alten pc gezogen, da war dann auch alles total "umformatiert". Könnte natürlich auch daran gelegen haben, dass mein pc-word nicht alle schriftarten hat, die mein office 2004 hat. Aber auch alle schriftgrößen usw waren verändert.
    Was ich damit sagen will: Fragt sich ob sich das überhaupt lohnt office zu kaufen, wenn sich dann nix ändert.

    Gruß Chester
     
  10. zimtstaern

    zimtstaern Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    128
    Jo, aber werde natürlich vorher im Geschäft ein Dokument vom Stick auf einem Probe-Book ausprobieren...!;)
     
  11. Weiyi

    Weiyi Gast

    komisch, wieso war es bei mir nie der Fall? Welche Windows Office Version hast du denn?
     
  12. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Wenn man nicht arbeitsmässig oder vom Funktionsumfang auf MS Office festgenagelt ist, würde ich ja eher komplett auf ein plattformunabhängiges Produkt setzten - OpenOffice/NeoOffice (wers mag) auf beiden Systemen, oder Ragtime, oder oder.... hier sind etlich aufgelistet, viele auch für Win erhältlich.

    Besser noch: Wordalternativen, z.B. AbiWord ist Win/Lin/Mac

    Mit Office hat man immer wieder Scherereien - um die Verfügbarkeit der Schriften auf beiden Systemen muss man sich allerdings meistens selbst kümmern - es sei denn, man greift gleich zu Layout-SW mit eingebetteten Schriften.

    Gruß,

    .commander
     
  13. zimtstaern

    zimtstaern Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    128
    Aber Schriften kann man doch problemlos imporiteren? Habe meine Schriftart-Datei vom Windows-PC einfach auf den Mac importiert und dann steht sie allen Programmen zur Verfügung.
     
  14. Weiyi

    Weiyi Gast

    jup. am besten schreibt man alles auf times new roman oder arial :D
     
  15. zimtstaern

    zimtstaern Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    128
    Wollte vor kurzem ein Dokument, das ich auf dem Windows-PC geschrieben habe, auf dem Mac überarbeiten. Dazu hatte ich die Schriftart "Albertus MT Light" importiert, aber irgendwie sah das Ganze so schrecklich aus, dass ich es sein liess.
     
  16. Weiyi

    Weiyi Gast

    am besten gar nicht mehr auf Win arbeiten. *ggg*
     

Diese Seite empfehlen