1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Word dokument ist riesengroß und lässt sich auf einem windows pc nicht ausrucken

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von Flo17960, 17.02.09.

  1. Flo17960

    Flo17960 Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.02.09
    Beiträge:
    7
    Hallo,
    ich hoffe auf schnelle antworten, da ich in ein paar tagen nicht mher in deutschland bin.
    ich habe einen macbook pro und habe word 2001 für mac. auf word habe ich eine 20 seiten lange arbeit geschrieben und das dokument ist 260 MB groß. und das kann nur an den bildern liegen, die ich von iphoto in word reingezogen habe. deswegen braucht es minuten bei jedem bild bis es geladen hat , was sehr nervig ist. bei meinen freunden die windows haben ziehen sie fotos ohne probleme in word rein ohne das die datei sehr groß wird. außerdem werden die bilder nie gedruckt, bei einem windows pc es steht immer unter den bildern, dass ein quicktime dekompressor benmötigt wird. ein freund meinte zu mir, das word 2001 fotos nich nehr komprimiert und deswegen mein dokument so groß ist, wenn das simmt, was soll ich den jetzt machen? ich hab es schon bei openoffice eingefügt aber da werden erst gar keine bilder angezeigt, auch wieder es wird quicktime dekompressor bemötigt oder sowas. muss ich mir erst word 08 holen, damit die bilder automatisch komprimiert werden wenn ich das dokument einfüge?? oder gibt es keine möglichkeit??
    hoffe ihr findet eine lösung
    mfg flo
     
  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Du könntest das ganze erst mal als PDF drucken und danach auf dem Drucker ausdrucken.
     
    RedCloud gefällt das.
  3. moritz.uhlig

    moritz.uhlig Querina

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    182
    Oder du machst dir die Arbeit und speicherst die Bilder außerhalb von iPhoto und pltzierst sie dann im Dokument. Vielleicht hilft das. Und die Bilder evtl. vorher auf die gewünschte Größe und Auflösung bringen.
     
  4. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Öffne und speicher es mit einem aktuellen OpenOffice - könnte helfen.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Wie groß sind die Bilder denn im Original in iPhoto? 260 MB bei 20 Seiten klingt nach höchstauflösend und professionell eingescannten Dias im TIFF-Format. Oder bildest du zahllose 10-Megapixel-Bilder als Thumbnails im Miniformat ab?
    Verkleinere die Bilder lieber außerhalb von iPhoto oder Word auf ein jeweils geeignetes Format. Vorschau kann das einigermaßen, besser finde ich GraphicConverter (Shareware, aber erstens kann man sowas eigentlich immer brauchen, und zweitens geht das Format-/Größen-Anpassen auch in der Free-Version).
    Welche Größe du jeweils brauchst, musst du selbst ausrechnen, das hängt von der Druckqualität (dpi) ab und natürlich von der gewünschten Bildgröße.
    Ansonsten ist ja bekannt, daß Word nicht unbedingt word-kompatibel ist... will heißen, nicht jede Word-Variante harmoniert mit jeder anderen.
    Zeigt OpenOffice die Bilder nur nicht an oder integriert es sie auch nicht? Keine Anzeige lässt vermuten, daß sie einfach gigantisch groß sind und OO nicht soviel Rechenpower abzweigen will, m das umzurechnen und auch noch bei jedem Fensterverschieben neu zu berechnen (da tut sich OO eh etwas schwer).
    TEX sollte das an sich wohl optimal hinkriegen, da es aber jede Menge Einarbeitungszeit verlangt, ist es wohl nicht das aktuelle Programm deiner Wahl.

    Edit: Was die Dokumentgröße angeht - da gibt es doch bei Word das Problem, daß es gerne alle irgendwann mal vorgenommenen Änderungen mitspeichert (vielleicht sind da ja auch die Bilder ja mehrfach gespeichert). Da hilft, wenn ich mich recht erinnere (ich benutze Word nicht), es mal zwischendurch unter einem anderen namen zu speichern.
     
  6. Flo17960

    Flo17960 Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.02.09
    Beiträge:
    7
    ja, aber das kann doch eig. nich sein, dass ich jedes bild verkleinern muss. die bilder wurden mit einer normalen digi-cam gemacht glaub 7 oder8 megapixel. freunde von mir, die einen windows pc haben, ziehen ja auch einfach bilder von ihrem fotoprogramm auf word, ohne das die datei erheblich größer wird oder das es lange lädt. :(
     
  7. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    versuch mal, die Datei als RTF-Datei abzuspeichern (Word danach schließen), anschließend die RTF-Datei wieder öffnen und als Word-Datei speichern. Das sollte einige MB sparen...
     
  8. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Ich boykottiere Word auch, kann dir aber immerhin Folgendes sagen: Die PC-Versionen von Word ab 2001 haben eine "Image Compress"-Funktion eingebaut. Sie fehlt bei den Mac-Versionen. Beschwer dich also bei Microsoft.
     

Diese Seite empfehlen