[10.15 Catalina] Womit Indesign Dokumente öffnen?

talkomat

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
20.07.08
Beiträge
239
Hallo,

mit Catalina funktioniert mein uraltes Indesign CS5 leider nicht mehr (falls es doch einen Trick gibt, bitte berichten, ich habe nichts gefunden).
Nun habe ich früher meine Angebote in Indesign CS5 geschrieben, und würde gerne ab und an in die alten Angebote reinschauen können.
Klar kann ich alle noch einmal auf einem älteren Macbook öffnen, und in PDF wandeln.

Aber gibt es auch andere, kostenlose Software, mit der ich Indesign Dokumente anschauen kann?
Wenn es nicht 100% sauber aussieht, wäre es kein Problem.
Online habe ich gesehen, dass das in Photoshop gehen soll. Ich habe Photoshop und (und Lightroom) aktuelle Versionen auf dem Macbook, kann damit jedoch keine indd -Dateien öffnen.
 

talkomat

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
20.07.08
Beiträge
239
Schade, dann geht es wohl nicht.
 

MacTobsen

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
10.10.10
Beiträge
1.511
Ich hatte vor kurzem das gleiche Problem. Jetzt läuft im MacbookAir Mountain Lion auf einer 64GB SD-Karte.

Ist nicht die tollste Lösung, aber zumindest kann ich die CS 5.5 Programme weiter nutzen.
 

talkomat

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
20.07.08
Beiträge
239
Man kann Mac OS von einer SD-Karte starten? Das wússte ich gar nicht.
Ist mir aber wahrscheinlich zu kompliziert , mich damit zu beschäftigen.
Werde, wenn sich keine andere Lösung autut, ca. 100 Indesign-Dokumente in PDFs umwandeln (hab zum Glück noch n altes Macbook Pro rumnliegen das ich eigentlich schon hätte verkauft haben wollen), und dann ohne Indesign und Dreanweaver (Das ist auch betroffen) auskommen.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.451
Das ist so kompliziert, wie es von usb Stick oder externer Festplatte zu starten, man legt die Medien im guid partitionsschema und zum Beispiel HFS + Format an und installiert dann das passende System darauf. Beim Start des Rechners kann man mit gedrückter alttaste dann das zu startende System auswählen. ansonsten kann man natürlich auch diverse verschiedene Systeme auf der internen Platte parallel laufen lassen.
 
  • Like
Wertungen: trexx und talkomat

MacTobsen

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
10.10.10
Beiträge
1.511
Komplizierter wird es nur dadurch, dass man auf dem alten OS X dann keinen Zugriff mehr auf die Hauptfestplatte hat, aufgrund des neuen Dateisystems.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.451
Man sollte sich tunlichst davor hüten mit unterschiedlichen System auf Platten anderer Systeme zugreifen zu wollen, dafür sollte man dann externe Datenträger nutzen. Und da es sich hier um die Nutzung eines alten Programmes handelt gibt es mit ziemlicher Sicherheit auch keinen Grund in den unterschiedlichen Systemen herumzufuhrwerken.
 

MacTobsen

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
10.10.10
Beiträge
1.511
Man sollte sich tunlichst davor hüten mit unterschiedlichen System auf Platten anderer Systeme zugreifen zu wollen, dafür sollte man dann externe Datenträger nutzen. Und da es sich hier um die Nutzung eines alten Programmes handelt gibt es mit ziemlicher Sicherheit auch keinen Grund in den unterschiedlichen Systemen herumzufuhrwerken.
Naja, wenn man aber ein Bild oder eine Datei mit Photoshop bearbeiten will, welches eben auf der Hauptplatte liegt, muss man das eben schon beachten und dann vorher auf Platte 2 oder einen USB Stick kopieren
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.451
da muss man gar nichts beachten, wenn man denn schon derartige Verrenkungen machen will und den sauberen Weg, Daten extern mit Zugriffsmöglichkeiten neues/altes System umgehen will, was hindert den Nutzer, die zu bearbeiteten Bilder von neu nach Alt zu schieben und dann nach der Bearbeitung vom alten System dann zurückzuholen.
Ist zwar umständlich, aber wer eben bei den alten Leisten bleiben will, der ist ja sowieso Blasen gewöhnt.
 

MacTobsen

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
10.10.10
Beiträge
1.511
was hindert den Nutzer, die zu bearbeiteten Bilder von neu nach Alt zu schieben und dann nach der Bearbeitung vom alten System dann zurückzuholen.
Genau ;)

So mache ich es ja auch, ich wollte nur darauf hinweisen, da man sonst beim ersten Mal ins “alte” System wechselt und dann nicht an die Datei kommt.
 

hotrs

Luxemburger Triumph
Mitglied seit
12.09.17
Beiträge
500
Wenn der Rechner was Speicher angeht einigermaßen gut ausgestattet ist, so wäre auch eine virtuelle Maschine mit einer älteren Version von macOS denkbar. Der Vorteil wäre die Möglichkeit, direkt Daten zwischen Host und Gast austauschen zu können. Ein Nachteil wäre allerdings, dass irgendwann keine Sicherheitsupdates mehr für die alte macOS Version zur Verfügung gestellt werden.

Neben den kommerziellen Lösungen von Parallels und VMware gibt es auch (das für den privaten Einsatz kostenlose) VirtualBox.

Gruß