1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo wird in OS X die Fenstergröße gespeichert?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von joha73, 25.09.07.

  1. joha73

    joha73 Idared

    Dabei seit:
    18.03.07
    Beiträge:
    25
    Servus Experten,

    ich habe den Eindruck, dass OS X für manche Fenster die Größe und Position irgendwo intern speichert. Weiß jemand wo?

    Danke!

    Grüße,

    Jochen
     
  2. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    .DS_Store
     
  3. Knirps

    Knirps Elstar

    Dabei seit:
    04.03.07
    Beiträge:
    73
    diese .ds_store dateien sind unsichtbar. kann man sich z.b. mit tinkertool anzeigen lassen.
     
  4. joha73

    joha73 Idared

    Dabei seit:
    18.03.07
    Beiträge:
    25
    :eek: Danke! Hab jetzt grad gesehen, dass das auch für Anwendungsfenster gilt... irgendwie war ich der Meinung, .DS_Store ist nur für Finderfenster zuständig...

    Danke nochmals!
     
  5. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    So ist es meines Wissens auch.
     
  6. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Genau. Anwendungen speichern Fensterpositionen typischerweise in ihren Einstellungsdateien. Bei Safari z.B. waere das diese hier:

    Code:
    /Users/(Du)/Library/Preferences/com.apple.Safari.plist
    Das ist eine serialisierte XML-Datei, die Fensterpositionen sind in Wertepaaren gespeichert, deren Schluessel mit "NSWindow Frame" beginnen. Und so ist das bei vielen Cocoa-Programmen; allerdings gibt's Ausnahmen, und Carbon-Programme etc. machen das auch anders.
     
  7. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    plutil -convert xml1 /Pfad/zu/Deiner/plist/Datei macht aus dem Binärformat wieder lesbares XML ;)
     
    debunix gefällt das.
  8. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    weiss jemand, wo iphoto dies speichert, das hat sich bei mir mal was nerviges gemerkt und kommt nicht mehr davon los.
     
  9. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Stimmt. :)

    Terminal-Nichtprofis koennen diese Dateien z.B. auch mit TextWrangler bearbeiten, der macht die Umwandlung automatisch. Und wer die Developer Tools installiert hat, der kann natuerlich auch den Property List Editor nehmen.

    Datei: "/Users/(Du)/Library/Preferences/com.apple.iPhoto.plist"
    XML-Wertepaar-Schluesselwort: "NSWindow Frame ArchiveWindowFrame"; in der mit TextWrangler geoeffneten Datei sieht das dann z.B. so aus:

    Code:
    <key>NSWindow Frame ArchiveWindowFrame</key>
    <string>0 43 1280 735 0 0 1280 778 </string>
    Loesch' die beiden Zeilen, und die Einstellung ist vergessen.
     
  10. joha73

    joha73 Idared

    Dabei seit:
    18.03.07
    Beiträge:
    25
    So, jetzt hab ich auch wieder was dazugelernt: Einstellungsdateien enthalten nicht immer den Programm- oder Herstellernamen im Dateinamen.

    Der Hintergrund für meine ursprüngliche Frage war die Tatsache, dass sich iShowU nach einer Neuinstallation die Fensterposition und -größe gemerkt hat, obwohl ich der Meinung war alle Einstellungsdateien der vorherigen Installation entfernt zu haben (per manueller Suche im Finder). Dem war nicht so, denn nach einigem Probieren und Suchen habe ich herausgefunden, dass die Einstellungsdatei von iShowU heißt com.tcdc.Digitizer.plist.
    Ob das wohl historische Gründe hat? ;) Dort sind dann auch wie üblich die Fensterparameter von iShowU gespeichert. Später hat mir Google dann gezeigt, dass ich diese Info auch im Forum und der FAQ von iShowU gefunden hätte.

    Übrigens: Weil ich neugierig bin, wollt ich wissen, ob denn ein De-Installationsprogramm diese Einstellungsdatei findet. Kurzerhand hab ich AppZapper geladen und siehe da, der AppZapper hat die Einstellungsdatei gefunden! Vielleicht lohnt sich das poppige Werkzeug also doch...

    Danke nochmals an alle für die guten Beiträge!
     
  11. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Umgekehrte URLs, die die Herstelleradresse und einen Produktnamen beinhalten, sind zur eindeutigen Identifizierung von Programmeinstellungen normal bei OS X.

    De-Installation ist nicht wünschenswert dabei, weil die Einstellungen, die Du mit einem Programm vornimmst, Deine persönlichen (!) Daten sind. Als solche liegen sie wie üblich in Deinem Userverzeichnis.
     

Diese Seite empfehlen