1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo bekommt man eigentlich noch qualitativ hochwertige MB(P)s?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von buc, 06.01.09.

  1. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    Angesichts der vielen Beiträge über Fehler und darauf folgende Retouren (die oft nicht nur einmal vollzogen wurden) würde ich nun gerne von Euch wissen, wo man zur Zeit noch MacBooks und MBPs bekommt, die der eigentlichen Qualität von Apple entsprechen? :(

    Ist es wirklich nun so weit gekommen, dass man Geräte 3-4 mal austauschen lassen muss, bis man ein einigermaßen gutes MB(P) hat? Und - welcher Shop hat das Recht einem Käufer ein refurbished Produkt unterjubeln zu wollen? o_O

    Wo habt ihr Eure MB(P)s gekauft, welcher Shop oder Händler hat einwandfreie Produkte?
    Welcher eher nicht, wo musstet Ihr öfters Euer Gerät umtauschen? :oops:

    Saturn, MediaMarkt, Cancom, Unimall, Mac@School/Campus, AOC, Apple Store usw...

    Edit: Ich bin absoluter Apple-Fan und schätze das Design und die Qualität sehr. Auch würde ich mir bald ein MacBook kaufen wollen. Nur bin ich momentan aufgrund der Beiträge hier noch sehr verunsichert, wo ... Fakt ist, für ein qualitativ hochwetiges Gerät würde ich auch in Kauf nehmen, evtl. keinen Schülerrabatt zu bekommen.
     
    #1 buc, 06.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.09
  2. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    also die frage ist echt totaler quatsch.
    die mbp/mb sind überall gleich gut.
    sry.
     
  3. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Muss ich zustimmen. Die Frage ist unnötig. Die Händler bekommen die MBs so geliefert und können auch nichts an der Qualität machen.

    mfg thexm
     
  4. Salich

    Salich James Grieve

    Dabei seit:
    14.11.08
    Beiträge:
    133
    ALso total unnötig finde ich es nicht. EIn Freund hat im MediaMarkt ein MacBook geholt, " Monate später zurückgegeben weil zu viele Defekte. Dann hat er es vom Apple Store geholt und er funzt noch immer perfekt.
    Also so unnötig würde ich nicht sagen. ;)
     
  5. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Akerö

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.807
    Zufall

    Mein iMac direkt von Apple war schon 3x beim Service
     
  6. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    Zufall. Oder liegt vlt. am Transport?!
     
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Du meinst also, MediaMarkt bekommt andere MacBooks?

    Ist doch so oder so Schnurzpiepegal. Am Besten online bestellen, dann kann man einfach das MacBook zurückgeben, wenn es nicht die gewünschte Qualität hat. Ansonsten eben im Laden das Gerät prüfen.
     
  8. bigmac21

    bigmac21 Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    18.03.08
    Beiträge:
    913
    Naja, gut, Salich... das ist wieder was anderes. Dass MM schlechtere MB's geliefert bekommt halte ich für ein Gerücht.
    Allerdings kann ich trotzdem empfehlen ein MB (und auch alles andere) bei Apple, bzw. halt nicht bei MM oder Saturn zu kaufen. m.E. Ist in diesen Läden Kompetenz Glückssache. Meine Meinung. aber das ist OT.
     
  9. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Es kommt nicht an wo du kaufst, sondern wann. Ich habe damal auch eines der ersten weissen Macbooks gekauft, weil mein iBook kaputt war. Die Folge: Man war Apple Betatester. Von Random Shutdown über flimmerndes Display bis zum plötzlichen Akku tot war bei mir alles dabei.

    Wenn du ein gutes MBP suchst, nimm das alte. Es ist ausgereift und biete nahezu gleiche Features für weniger Geld.
     
  10. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    ...warum liest man hier dann von Displays, Akkus, HDs unterschiedlicher Qualität. Ist es wirklich so, dass in zwei selben MacBook Alus zwei versch. Displays eingebaut sind...o_O w a r u m ?
     
  11. Ich kann dazu nur aus eigener Erfahrung sagen, dass Laeden wie CANCOM nix anderes als Boxshifter mit ner Telefonleitung sind, so unglaublich schlechten Service und Inkompetenz wie in dem Laden hab ich noch nirgendwo erlebt, von denen wuerde ich die Finger lassen.

    Ich habe eine Bestellung am 30 Juni 2008 aufgegeben, nach x-Fehllieferungen, kaputter Ware, falscher Beratung usw usf.eine sehr lange Liste, hatte ich Ende August immer noch nicht alles geliefert oder ausgetauscht, aber 83 Seiten Rechnungen und Lieferscheine. Bezahlt wurde per Vorkasse.

    Ernsthaft, der Laden ist total verwarzt, und ich bin Geschaeftskunde, ich wage gar nicht daran zu denken was einem da als Privatkunde so passieren wuerde.
     
  12. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Ich denke das kann man nicht direckt am Händler fest machen wo man die Besseren Macs bekommt. Natürlich kann man bei Apple kaufen und Pech haben das beim Transport der Mac mal vom Band fällt oder nicht gerade zimperlich mit ihm umgegangen wird. Da kann Apple nichts zu sondern der Lieferant, eigentlich kommt sowas aber ehr seltener vor. Natürlich kann man auch Glück haben und den Mac bei Media Markt kaufen also vor Ort und dem Mac ist das gleiche Wiederfahren wie dem bestellten bei Apple.

    Montagsgeräte gibt es natürlich auch, auch bei Apple. Eigentlich in jeder Firma, oder Hersteller sei es nun Elektroartikel oder Möbel bei IKEA. Ein Umtausch ist zwar ärgerlich aber Apple tauscht das Gerät ja gegen ein erstazgerät aus, ich meine selbst Gravis macht das auch, so das man nicht ohne da sitzt. Sich wegen den Threads, das die aktuellen MacBooks mängel hätten verschrecken zu lassen sollte man nicht, oder muss man nicht. Entweder hast du Glück und dein mac braucht selten oder nie in die Reperatur, oder er ist anfällig für Probleme egal wodurch.

    Sicherste Methode eine Dose hohlen, ist da was kaputt kann man das Teil selbst austauschen. Und wenn es immernoch der Mac sein soll, direckt bei Apple an der Produktion abhohlen und selbst nachhause fahren so weiß man das auf dem Transport nichts passiert ist;)
     
  13. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    direkt bei apple ...
     
  14. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Manche haben Pech, ich hatte bisher immer Glueck (aufHolzklopf), meine Macs (PPC8100, iMac Knubbel, PB und jetzt ein refurbished MBP) laufen und laufen und laufen, mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Allerdings hatte ich mein vorletztes Powerbook bei Gravis Mannheim gekauft, da gab es ein Problem mit einer klemmenden DVD und dieser Schummelladen hat mich ziemlich im Regen stehen lassen. Ein kleiner feiner Appleladen in Worms hat das in einer Stunde fuer ein Viertel des Geldes hinbekommen.

    Mein Fazit: Billig kaufen ist 2x kaufen oder Aerger haben. Der lachende Baer hat allerdings wirklich Pech mit seiner Kampfmaschine.
     
  15. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    mein letztes mbp war ein montagsgerät, jedoch seitens apples und meines händlers erstklassig serviciert. ich hatte keine echten ausfallszeiten ...

    das neue unibody-mbp (direkt von apple) ist fehlerfrei ...
     
  16. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Da die aktuellen MB/MBPs eine neue Fertigungsserie sind, waren Kinderkrankheiten vorprogrammiert. Ich denke so langsam sollte Apple diese auch in den Griff bekommen haben. Ich habe mit meinem MB (late 06) und meinem MBP (early 08) keine gravierenden Probleme (MB hatte halt leider das typische Haarriss Problem und nach 2 Jahren ein defektes Superdrive). Es ist Technik und Technik geht halt auch mal kaputt. Entweder hält das Gerät 3-6Jahre (habe noch ein 6 Jahre altes PB G4 hier liegen) oder es ist innerhalb von 3 Monaten tot.
     
  17. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Ich moechte hier mal was anderes zum Thema in die Runde schmeissen:

    Apple ist ein Hardwarehersteller wie Sony, Lenovo, HP, Dell usw.

    Allerdings mit einem feinen Unterschied:
    Die Produktpalette ist sehr uebersichtlich, es gibt nur das OS X.
    Bei allen anderen ist der gemeinsame Nenner Windows oder Linux, das heisst, bringt ein Hersteller ein Produkt mit Kinderkrankheiten auf den Markt, verlaeuft sich das im schieren Angebot.

    Bei Apple wird fokussiert, die Firma steht unter dem Ruf und Druck, Vorreiter in Technologie und Design zu sein und das noch im oberen Preissegment mit einer gewissen Exklusivitaet im Vertrieb....
    Da wird schnell aufgebauscht, weil alle drauf starren, die Neider und Geizistgeil-Gesellschaft genauso wie die Fans a la .o.hi. Minimalste Spaltmasse werden hochgekreischt, kleinste Unstimmigkeiten stehen in den Medien an erster Stelle in der Computerrubrik.

    Dazu kommen dann noch die exklusiven;) Appleforen, in denen natuerlich hauptsaechlich ueber Probleme geschrieben wird.
    Damit werden die Fragen von buc
    einleuchtend. Die Switcher koennen es nicht besser wissen, die Microsoft- und ExIntelmafia hat da die letzten 15 Jahre mit ihren tausenden Jubelpostillen gute Gehirnwaesche gemacht.

    Es liegt daher an uns Forenmitgliedern, die manchmal so offensichtlich unsinnigen Fragen und Probleme mit entsprechendem Humor und Fachwissen zu beantworten.
    Der Hinweis auf die rudimentaere SuFu hilft den Switchern auch nicht weiter, weil diese selbst nach langer Uebung noch immer sehr kryptische Auskuenfte gibt.


    In diesem Sinne wuensche ich uns allen in allen Foren ein geduldiges neues Jahr 2009 - geduldig deshalb, weil hoffentlich mit dem Erfolg von Apple auch die Fragen unsinnig bleiben werden.
     
    #17 larkmiller, 06.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.09
    pacharo und iPhreaky gefällt das.
  18. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    Vielen Dank für Euer Feedback. Nun sehe ich der Sache etwas gelassener entgegen. :)
    Das was larkmiller sagt, leuchtet mir ein und so etwas ist mir als ich den Thread erstellt hatte, gar nicht in den Sinn gekommen. Für Windows-User gibt es eine viel größere Auswahl an Hardware - hier sind auch Fehler und ähnliches vorhanden - nur nimmt man diese aufgrund der Massenauswahl nicht so sehr war bzw. "holt sich einfach was anderes".

    Auch habe ich jetzt verstanden, dass man nicht pauschal sagen kann, warum einige Geräte schlecht verarbeitet sind bzw. durch den Transport bedingt geschädigt wurden und manche eben nicht. Die meisten Leute posten hier wahrscheinlich nur ihre Probleme mit den Geräten.;)

    Was ich jetzt noch loswerden wollte ...

    Seit dem Jahr 2000 arbeite ich mit den Betriebssystemen von Microsoft und als ich in den letzten Monaten - bedingt durch meinen Betrieb - mit einem Apple-Computer und somit mit Mac OS X Tiger arbeiten durfte, erfuhr ich wie "intelligent" dieses OS ist. Seit diesem Tag an informiere ich mich in Büchern, im Internet und in Foren über die Firma Apple, ihre Produkte und über Steve Jobs und seine Geschichte.

    Was ich damit also sagen will, ich denke der große Teil von uns (ich schreibe absichtlich nicht euch) hat seine Anfänge mit Windows gemacht, wenige nutzen schon immer den Mac. Manche früher manche später aber manche auch erst jetzt. Zu diesen Leuten gehöre ich auch. Als ich mich hier angemeldet habe, bin ich Teil der Apple-Gemeinschaft geworden und freue mich darüber auch. Deswegen fühle ich mich mit dem Wort "denen" auch nicht angesprochen.
     
  19. Paganethos

    Paganethos Clairgeau

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.700
    Richtig. Dazu Erfahrungen von mir, keine älter als 2 Wochen:

    -Sony LCD Fernsehr im Laden gekauft, Zuhause gemerkt das kein Stromkabel beiliegt.
    -Winterschuhe im Schlussverkauf, nach 1 Woche beginnt sich bereits die Sohle zu lösen.
    -Lampe gekauft, ausgepackt und direkt zurück gebracht da Lampenschirm zerknittert / zerdellt.


    Mein MBP dagegen hab ich vor 2 Monaten ausgepackt und seither bereitet es mir nur Freude :D
     
  20. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    Ob man ein defektes MB oder ein funktionierendes MB erhält ist reine Glückssache.
    Ich meine damit, dass überall die Wahrscheinlichkeit gleich groß ist, dass es kaputt ist.
     

Diese Seite empfehlen