1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wlan Verbindungsabbruch

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von harryhops, 18.12.08.

  1. harryhops

    harryhops Morgenduft

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    170
    Kann jemand etwas mit dieser Fehlermeldung anfangen?

    Das Netzwerk ist wie folgt aufgebaut:

    Anbieter Versatel
    Router Zyxel
    2 Windowssysteme - 1 per Lan, 1 Wlan
    1 Mac OS - per Wlan

    Die Rechner die per Wlan verbunden sind werden in unregelmäßigen Abständen gekickt und um die Verbindung wieder herzustellen muss man den Router neustarten!
     

    Anhänge:

  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Die Fehlermeldung besagt, dass die IP-Adresse des Rechners schon von einem anderen Gerät benutzt wird. Weiterhin gibt sie die MAC-Adresse des anderen Geräts an. Damit kannst Du überprüfen, wer das andere Gerät ist.

    Ich kenne diese Problematik vor allem vom iPhone. Wenn das dynamisch eine IP bezieht und sich dann sehr lange schlafen legt, könnte der DHCP-Server denken, es sei nicht mehr da – und die IP neu vergeben. Irgendwann wacht das iPhone dann auf und verwendet die einmal bezogene IP weiter, und es kommt zum Konflikt.

    (In meinem Fall habe ich, um das zu vermeiden, im DHCP-Server die MAC-Adresse des iPhones registriert und dieser eine eigene IP exklusiv zugeteilt. Seitdem ist Ruhe im Schiff.)
     
  3. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Im Router die DHCP-Lease Dauer erhoehen, oder statische IP-Adressen vergeben.

    HTH,
    Dirk
     
  4. harryhops

    harryhops Morgenduft

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    170
    Okay, hab noch keine Einstellung für die DHCP lease Dauer gefunden, aber was mich darüber hinaus noch wundert ist, dass zumindest an dem Mac System die Verbindung zum Router aktiv bleibt und lediglich der Browser sich mit "Zeitüberschreitung" meldet.

    Erstaunlicherweise bekomm ich mit dem iPhone ne Verbindung auch wenn die beiden Rechner grade keine Verbindung mehr haben. Der Rechner welcher mit Kabel verbunden ist bricht die Verbindung auch ab und zu ab, allerdings nur selten. Kann es irgendwas mit dem Provider zu tun haben?!
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ist doch logisch. Offensichtlich tritt ein Konflikt auf Level des TCP/IP-Protokolls auf. Dieses ist aber nur auf der WLAN-Verbindung aufgesetzt (setzt sie quasi voraus). Die WLAN-Verbindung selbst hat mit all dem nichts zu tun und merkt nichts von dem IP-Adresskonflikt. Warum sollte sie nicht bestehen bleiben? Eine Straße zwischen zwei Orten bleibt auch bestehen, selbst wenn der Verkehr auf ihr z.B. durch einen Unfall zusammengebrochen ist.
     
  6. harryhops

    harryhops Morgenduft

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    170
    Gut, das bedeutet alsp die Lösung ist die Vergabe von festen IP Adressen?! Muss ich dabei irgendwas beachten? Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass ich sowas schon mal gemacht habe...Grade auf nem Win-System hab ich das als nicht besonders locker in Erinnerung.
     
  7. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Nicht auf dem Win-System, sondern auf dem Router. Wie einfach oder komfortabel das geht, hängt stark von der Router-Firmware ab. Bei vielen kann man, wenn das Gerät verbunden ist, diesem einfach eine feste IP zuordnen, die MAC-Adresse übernehmen diese dann automatisch.
     
    harryhops gefällt das.

Diese Seite empfehlen