1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wlan unter Mac-OSX schwächer?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Bilbao, 18.02.09.

  1. Bilbao

    Bilbao Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    25.01.06
    Beiträge:
    238
    Hie leute

    huete habe ich folgendes in der Schule während des Mathe Unterrichtes bemerkt.. Bei uns auf der Schule gibt es Wlan in FAST allen räumen für die Schüler.. (so nebenbei ich administriere das ganz von daher weiss ich auch wo die Wlan-Router stehen).

    Folgendes hab ich also bemerkt...

    Ich sitze an meinem platz und bekomme immer mal wieder GTS-WLAN (unser WP) aber verbinden kann ich nicht (zeitüberschreitung beim Anmelden) dann verschwindet es aus der Wlan liste und kommt so alle 20sec immer mal wieder kurz rein und dann wieder weg...

    Eigentlich nichts besonderes... naja wlan zu schwach halt...
    interessanter weise saß etwas weiter gegenüber ein Mitschüler mit seinem Notebook und kam ohne probleme rein (WIndows und unten stand dann sehr gereing aber es ging...)

    Dann dachte ich mir okay einfach nur zum beweis.. Starte ich also Windows auf meinem Macbook und man stauen ich hab auf einmal auch durchgehend internet (wenn auch schwach).

    Kann sich das einer erklären? (ich hab mich nicht bewegt und die Router sicherlich auch nicht :D)
     
  2. Josiwebster

    Josiwebster Damasonrenette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    492
    Das habe ich bei mir Zuhause auch. Mein Netbook geht ohne Probleme in Wlan, die Mac´s k*cken ab und zu ab. Das Signal wird auch schwächer angezeigt.
    Habe eine Fitzbox und mich mal ein bisschen belesen. Es scheint so das, die AVM Produkte nicht so ganz mit dem AirPort wollen. Nach einem Firmwareupdate gehts jetzt bei mir mit den Mac´s ein bisschen besser.
    Denke aber nicht das es am OS liegt sondern ehr an der Hardware.

    Grüsse J
     
  3. Bilbao

    Bilbao Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    25.01.06
    Beiträge:
    238
    es sind Belkin accespoints interessanter weise selbes spiel zwischen Ubuntu und Windows bei meinem kollegen der neben mir saß (jaja bei uns hat jeder 3 einen lappy im Unterrricht an...). und jedes mal das slebe spiel unter windows alles kein problem UND BEIM SELBEN GERÄT UNTER MAC oder UBUNTU(kein macbook irgend so ein acer) signal zu schwach
     
  4. weirdo

    weirdo Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    176
    Ich hab GENAU DIESES PROBLEM seit ich OSX Leopard drauf habe.
    Mit Tiger hatte ich in der kompletten Uni ohne Probleme überall Empfang - heute durfte ich regelrecht danach suchen...!
    Woran liegt das...?
    Kann man was dagegen tun...?
     
  5. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Ich musste auch mal die Leistung meines WLAN-Routers von "niedrig" auf "mittel" hochsetzen, weil es immer wieder Aussetzer unter Leopard gab. Unter Windows auf meinem iMac gab es keine Probleme. Das Surfen ging auch schneller.

    Liebe Grüße
    Steff
     
  6. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    Ich hab eher genau den umgekehrten Fall bei mir beobachten können. Leute mit Windows Notebooks haben an einigen Stellen kein Empfang, wo ich problemlos ins Netz komme. Zumindest hier auf dem Uni Gelände.
     
  7. Bilbao

    Bilbao Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    25.01.06
    Beiträge:
    238
    man muss aber shcon zugeben das es irgendwie seltsam erscheint mein problem und wir haben festgestellt es liegt teilweise echt an dem betriebssystem weil wir den versuch mit 3 anderen geräten (Ubnutu- Windows vergleich) gemacht haben und immer das slebe raus kam das unter Ubuntu kein empfang und windows schlecht aber da...
     

Diese Seite empfehlen