1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WLAN und ich? Welche Optionen habe ich?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Karud, 02.04.07.

  1. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Hallo,
    ich hoffe ich erstelle das Thema jetzt nicht zum dritten, oder vierten Mal, aber ich habe ein
    paar Fragen bezüglich einen Wireless-Netzwerkes.

    Gestern habe ich mir mein erstes MacBook Pro auf eBay ersteigert und wenn der Verkäufer jetzt
    keine Steine verschickt ist das soweit ja geklärt, weil dort eine Airport Extreme Karte verbaut ist.

    Jetzt möchte ich mir ein Drahtloses Netzwerk aufbauen, dazu die erste Frage:

    1.) Muss ich das normale DSL-Modem der Telekom noch vor dem W-LAN Router betreiben,
    entfällt das Modem, oder hängt es vom gekauften Router ab?

    Der nächste Punkt ist das mein Zimmer im Keller ist, das Arbeitszimmer meiner Mutter auch,
    sie möchte sich auch Wireless anschließen, aber wenn es im gleichen Geschoss bleibt dürfte
    dies ja kein Problem darstellen. Das schwierige ist nun, das in unserer Decke ausreichend
    Stahlbeton verbaut ist und ich denke, das sowas ein Hindernis für einen Router darstellt.

    2.) Deswegen habe ich mich für das neue System der Datenübertragung entschieden, was auch
    Apple anpreist (802.11n), hat dieses System in der Praxis erhebliche stärkere Signale, als die
    älteren Standards, auch im Bezug auf den Stahlbeton in der Decke?

    Da der Router von Apple ja 180€ kostet habe ich auch nach Alternativen gesucht, erstmal
    habe diese Router in die Nähere Wahl gebracht:

    3.1) Apple Airport Extreme Basisstation
    3.2) Negear[WNR854T
    3.3) WL-500W
    Jedoch habe ich bisher nicht sehr viel positives über die Station von Asus gehört, deswegen bin
    ich im Bezug auf diese schon skeptischer.

    Habt ihr Informationen zu den Stationen, die ihr mit mir teilen könnt, oder vielleicht
    sogar Erfahrungen mit anderen Stationen?

    Ein nächster Punkt der mir wichtig ist, sind die Möglichkeiten zum Anschluss anderer
    Gerätschaften, da der WLAN Router auf jeden Fall mit Kabel an meinen Windows
    Desktop-PC führen wird, aber laut Apple soll dies keine Probleme darstellen.

    4.) Was die Station also noch können soll:
    - Internetkabel zum Desktop-PC (sollte bei allen meinen Favouriten gegeben sein)
    - USB (Asus kann seine Station bei ausgeschaltetem PC z.B. weiterladen lassen, das finde ich
    ziemlich interessant, weil so nicht der gesamte Rechner an sein muss, sondern nur
    Router und Externe HDD mit USB. Kann man das mit der Station von Apple auch? Ist es
    möglich einen USB-HUB an die Router anzuschließen?)
    - Kommunikation zwischen MacBook und PC möglich? (In diesem Punkt bin ich mir nicht
    sicher, aber ist die Kommunikation der Computer über den Router möglich, im Netgear z.B.
    ist ein Switch verbaut, gibt es ähnliche Technologie auch z.B. mit dem Ding von Apple?)

    5.) Wie sieht es mit der Erweiterung, bzw. Aufbereitung der Signalstärke aus, welche Möglichkeiten habe ich da?
    Bei Apple steht ich kann die kleinere Station (Airport Express) einfach in die Steckdose stecken, wo noch Signal
    vorhanden ist und dann wird der Radius vergößert, ist das so einfach?
    Allerdings wird das Signal dann auf den 802.11g Standard verringert, oder?
    Wisst ihr zufällig wie es bei den anderen Firmen aussieht, ich habe nichts gefunden.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bzw. mich in meinem Wissen etwas weiter vorran bringen.
    Danke im Vorraus,
    Karud
     
  2. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo Karud,

    so spontan und auf die schnelle würde ich dir empfehlen sich folgendes (oder ähnliche) Produkt/e anzuschauen: Wireless PowerLan.

    Wäre meiner Meinung nach die einfachste und sauberste Lösung.

    Gruß
    Nettuser
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
  4. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Du hast vergessen zu erwähnen, dass das bestimmt nur ein zeitbeschränktes Aktionsangebot gewesen ist, welches bereits gestern abgelaufen ist!?;):-D
     
  5. Wenn der Router ein integriertes DSL Modem hat (was heute Standard sein sollte), dann natürlich nicht. Bei den älteren Modellen waren noch keine Modems integriert. Wenn du dir die Specs diener geposteten links anschaust, siehst du, ob die integriert sind oder nicht. Der Netgear hat z.
    B. keins. Und auch nur WEP Verschlüsselung. Den würd ich nicht nehmen.

    Und Stahlbeton ist mies, ich spreche da aus Erfahrung.
     
  6. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    @ Systemsucker

    So wie ich das dann sehe haben die Router oben alle kein integriertes Modem, oder?
    Wenn doch, kann das bitte jemand mal zitieren, weil ich zu doof bin Fachbegriffe zu
    verstehen.

    Außerdem unterstützt der Netgear doch auch WPA und WPA2 oder?
    Welcher Standard ist denn ausreichend?
     
  7. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Von welchem Netgear wird denn hier gesprochen? Zumindest laut technischen Daten unterstützen alle hier genannten Netgears WPA.

    Gruß
    Nettuser
     
  8. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Ich vermute mal das er von dem Netgear aus meinem ersten Beitrag spricht...
     
  9. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Laut Datenblatt unterstützt diesre aber sowohl WPA als auch WPA2 o_O
     
  10. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Das habe ich ihm ja auch schon gesagt, aber WPA und WPA2 sollten sich relativ sicher
    sein oder?

    Da zu meinen ganzen Fragen wenig Antworten kommen, nochmal was anderes:
    Es ist ja nicht schlimm wenn ein DSL Modem, was ich sowieso schon habe davor setze, oder?
     
  11. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Aber sicher!
    Was sollte dabei schlimmes sein? :)

    Und was hältst du von meiner empfohlenen (möglichen) Lösung?

    Gruß
    Nettuser
     
  12. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Bei deiner Lösung müsste ich ja auch erst einen Router kaufen und dann läuft das irgendwie übers Stromnetz, habe ich das richtig verstanden (weil es gibt eine ähnliche Technik im Hi-Fi-Bereich).
    Da ich den Router vorher eh noch kaufen muss liefe es letztendlich doch wieder
    auf das gleiche Geld wie für eine 802.11n Station raus, oder, welche zusätzlich mehr Daten/s
    übertragen kann.
     
  13. Ups, sorry bezüglich des WEP und WPA, ich war bei der Arbeit und hab die Specs des Netgear Routers nur kurz überflogen und ...unterstützt WEP bla... gelesen.
    Was soll denn in der Etage drüber aneschlossen werden, ein Noebook und ein Desktop? Wenn du den REchner da oben nicht rumtragen möchtest wäre ein Kabel doch auch eine Lösung. Und günstger dazu.
     
  14. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Nene, da habt ihr was falsch verstanden:
    Keller: Anschluss des WLAN Routers
    DesktopPC auch im Keller, wird per Kabel an den Router angeschlossen, damit ich da immer
    100% Lesitung habe.
    Arbeitszimmer meiner Mutter auch im Keller
    (Also für diesen Bereich reicht die Station auf jeden Fall mit weit über 90% aus)

    Allerdings will ich im Erdgeschoss und Garten auch noch Sendeleistung haben, zum surfen eben.
     
  15. ibook_g4

    ibook_g4 Gast

    hol dir einfach von der te-kom den speedport w701 oder so naja auf jeden fall nen speedport bin damit bei meinem dad über wlan (airport karte) drinnen und es klappt primma , wep abgeschrieben und feritg ist das ganze!
    mfg
    j.weise
     
  16. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Ich habe mich jetzt selbstständig für etwas entschieden und zwar entweder das Netgear, oder
    das Teil von Apple.
    Also war ich heute im Gravis-Berlin und sie hatten sogar beide Geräte da, ich habe mich dann
    fünf Minuten mit dem Verkäufer unterhalten, welcher mir dann Netgear empfohlen hat...
    Weil er es selber benutzt oO

    Mir war der USB Anschluss allerdings relativ wichtig und als ich dann herausfand das man
    da einen USB HUB ohne Probleme ranklemmen kann war meine Entscheidung gefallen.

    Allerdings habe ich mein MacBook (oder den Sack Steine, mal schauen ^^) noch nicht bekommen
    deswegen funktioniert es bisher nur 1A mit meinem Windows Desktop PC.
    Sobald ich das Book habe, werde ich mal ein Fazit schreiben wie der Empfang so ist, durch die Wände durch, etc.

    @ iBook_g3

    Den Router von der Telekom habe ich nicht gekauft weil der so auch schon 120€ kostet und im
    Grunde nichts weiter kann.
    Erstmal ist die Sendeleistung geringer, zweitens hat er keinen USB, dafür ist finde ich der
    Preis nicht drin.
    Aber wenn ich bei meinen Großeltern WLAN einrichte, über die Telekom, werde ich mir den
    vielleicht "schenken" lassen. :)
     

Diese Seite empfehlen