1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wlan überwachen.

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von mibraun, 09.04.08.

  1. mibraun

    mibraun Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    70
    Hallo,

    gibt es ein Programm für den Mac, das mein Wlan-Netzwerk überwacht?
    In der Art wie AirSnare für Windows?

    Vielen Dank für eine Antwort.
     
  2. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Versuchs mal mit iStumbler.
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenn Du Dein WLAN entsprechend korrekt konfiguriert hast, ist so ein Tool nicht wirklich notwendig. Ich bezweifle auch, daß es so wies im "Testbericht" steht funktionieren kann.

    Dein Netzwerk kannst Du aber grundsätzlich mit Dingen wie Wireshark oder ARPalert überwachen.

    Was genau erwartest Du Dir davon?
    Gruß Pepi
     
  4. mibraun

    mibraun Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    70
    Hallo,
    was erwarte ich mir davon?
    Also mir geht es um Folgendes, ich möchte einfach nur wissen wann und ob jemand auf mein Wlan-Netz zugreifen kann.
    Mein Problem war folgendes, ich hatte mein Wlan-Netz mit WPA-PSK AES verschlüsselt, der KEY hatte 10 Zeichen.(Alles mögliche) Evtl. zu wenig?))+MAC-Adressen-Filter.
    Auf jeden Fall konnte ich irgendwann nicht mehr aufs Netz zugreifen und auch nicht auf der Router. Und der Mac gab eine seltsame Meldung aus, das jemand in das Netz eingedrungen sei und es daher abgeschaltet würde.(Genauen Wortlaut der Meldung habe ich leider nicht mehr.)
    Vorher hatte die Log-Datei nichts verdächtiges aufgezeichnet...
    Hat nun jemand das Netz geknackt? Kann das sein?
     
  5. root

    root Gast

    Wohnst Du in Fort Meade? Ansonsten eher nicht. Es gibt keine bekannten Tools für Angriffe auf WPA mit einem starken Key.

    Mirko

    PS: Die verlinkte Software ist...
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Der Key hat wohl etwas mehr Zeichen, aber Dein Passwort kann durchaus 10 Zeichen gehabt haben. Grundsätzlich gilt, je länger ein Passwort/Passphrase ist, desto besser. Mit zunehmender Länge gleicht man auch leicht einen Mangel an Zeichenvorrat aus.
    Ein MAC Filter ist irrelevant, und sekiert üblicherweise nur den Administrator und die User, nicht jedoch den ambitionierten Hacker.

    Die Meldung die Du bekommen hast kenne ich durchaus. Sie kann auch gerne mal bei einem unter starken Interferenzen leidenden AirPort kommen. Inwiefern Dein WLAN wirklich gehackt wurde, können wir so nun wohl nicht mehr feststellen.


    Du solltest Deinen Pasphrase länger machen, deutlich länger. 30 Zeichen sind eine gute Sache. Du solltest auch den WPA-Key-Timeout von der Standardeinstellung von 60 Minuten auf das mögliche Minimum (üblicherweise 10 Minuten) runterdrehen! Der MAC Filter ist, ja eh lustig.

    Wer potentielle Angreifer noch ein wenig ärgern will, der spielt sich mit DHCP Pool Sizes, oder auch der Teilnetzmaske.



    Es gibt keine Dir bekannte Software für Angriffe auf WPA…
    Gruß Pepi
     
  7. mibraun

    mibraun Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    70
    Danke für die Tipps.
    Werde dann mein Netzwerk mal besser sichern...
     

Diese Seite empfehlen