1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WLan-Router-schlechter empfang-was tuen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von reaper2507, 17.12.07.

  1. reaper2507

    reaper2507 Alkmene

    Dabei seit:
    26.11.07
    Beiträge:
    34
    Hallo,

    ich habe folgendes problem ich habe eine 60qm wohnung wenn ich nun in meinem schlafzimmer surfe sinkt mein download auf 800kb/s bei einer leitung von 20mbit

    im wohnzimmer sind es immerhin noch 1,6mb/s - 2,4mb/s das wohnzimmer liegt direkt nebedem schlafzimmer das phänomen tritt mit 2 verschiedenen Routern auf (Kabel Deutschland)

    Asus Wl500GP
    DLink DL-524

    beide geräte haben ein änliches verhalten und wieso ich das ganze nun im Apfeltalk forum und nicht in einem router forum poste?

    ganz einfach Airport zeigt auch wenn ih im schlafzimmer bin Vollen Empfang an alsoo alle 5 balken

    dies widerspricht sich nun wenn der empfang im schlafzimmer genausogut ist wie im wohnzimmer wieso bin ich dann unter einem mbit?

    kann es an einstellungen am router liegen?

    gruß

    Reaper
     
  2. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    damn it! schon wieder so früh... dumme frage gestrichen.
     
  3. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Ich würde sagen das ist normal. Ich habe auch immer vollen Empfang, aber wenn ich in gewissen abgeschirmten Ecken sitze ist die Durchsatzrate niedriger.
    Achja - Störunempfindlichkeit deaktivieren. Das bremst auch.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenn Du Mac OS X 10.4 oder höher einsetzt, dann zeigt Dir das AirPort Icon in der Menüleiste entgegen weitverbreitetem Irrglauben nicht die Signalstärke eines empfangenen WLANs an.

    Die wirklichen Werte, und Graphen kannst Du Dir beispielsweise mit AP Grapher anzeigen lassen.

    Je nach Art und Beschaffenheit Deiner Wände kann eine Signalabschwächung schon auf wenigen Metern passieren. Hervorragende Isolatoren sind diesbezüglich Rigips Wände, alles aus Glas und Stahlbeton, oder jedes andere Material mit hohem Metallanteil oder welches zum Bau von Faradayschen Käfigen taugen würde. Auch Störsignale wie Mikrowellenherde, DECT (Schnurlos-) Telefone oder andere Geräte können wir nervig einstrahlen.

    Wenn Du Dich mit dem Zeug auskennst, kannst du alternativ auf dem Asus Router eine andere Firmware einsetzen die es Dir erlaubt die Sendeendstufe ein wenig zu tunen. (zB OpenWRT oder DD-WRT).
    Gruß Pepi
     
  5. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Und was dann, deiner Meinung nach?

     

Diese Seite empfehlen