1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WLAN-Prob / schlechte Internet-Verbindung

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Solfeld, 26.12.08.

  1. Solfeld

    Solfeld Erdapfel

    Dabei seit:
    26.12.08
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    ich bin Newbie (und relativ frischer Mac-Nutzer) und habe folgendes Problem:

    Seit drei Tagen habe ich eine extrem schlechte Internetverbindung über WLAN, obwohl ich keinerlei EInstellungen verändert habe. Weder habe ich die FritzBox 3131 angefasst, noch an meinen WLAN-Daten rumgespielt. Dennoch: Airport verliert immer wieder die Verbindung zur Fritz-Box (sucht also erneut nach der Verbindung) und zudem ist die Verbindungsgeschwindigkeit sehr niedrig, wenn sie denn mal funktioniert (so erreicht ein normaler Dateidownlad höchstens 16 Kb/sek, bei nem 6000er DSL - fühle mich an alte ISDN-Zeiten erinnert ;) ). Lustigerweise scheinen es Aussetzer zu sein, also: Internet ja, Verbindung verloren, Internet ja, Verbindung verloren...

    Überprüft habe ich:
    a) Die Kanäle - ich bin allein auf meinem.
    b) die Zugangsdaten - sind überraschenderweise nicht verkehrt
    c) Netzwerkdiagnose sagt: Internetverbindung funktioniert anscheinend korrekt.
    d) ich kann auf den wlan-Drucker zugreifen, ebenso auf die Fritz-Box

    Meine Fragen:
    a) Was muss ich tun, um wieder vernünftige Übertragungsraten zu bekommen?
    b) gibt es ein Tool, dass mir die Signalstärke des WLANs anzeigt (oder habe ich es im Leo noch nicht gefunden)?
     
  2. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Apple scheint momentan grundsätzliche Probleme mit WLAN Verbindungen zu haben, man ließt hunderte Themen dazu allein in den englischsprachigen Foren. Ich habe mich selbst ja schon ein paar mal über die auftretenden Probleme ausgekotzt.

    Folgendes kann ich aktuell mal zum besten geben:

    - WPA funktioniert bei mir nicht richtig, schon gar nicht stabil
    - eine Abhilfe hat hier WEP mit 128er geschafft

    - die diversen Terminalbefehle, die in Blogs und Foren zu finden sind, brachten keine Verbesserung

    - die schwankende Senderate beim iMac hab ich aus unerklärlichen Gründen mit dem Wechsel von Kanal 1 auf Kanal 9 gelöst - aus welchem Grund auch immer - es funktioniert

    - extrem langsamer Zugriff von Mac auf Windows via Remote lässt sich mit dem deaktivieren
    von FileVault
    lösen.

    Meine Einstellungen lauten wie folgt:

    Airport: Netzwerkname / Sicherheit = WEP Kennwort

    TCP/IP: IPv4: DHCP
    IPv4-Adresse: 192.168.0.2 ( zugewiesene IP des iMacs )
    Teilnetzmaske: 255.255.255.0
    Router: 192.168.0.1 ( IP des Routers // findet sich irgendwo am Router )
    DHCP-Client-ID: leer
    IPv6 konfigurieren: automatisch

    DNS Server:
    192.168.0.1
    // bei mir stehen hier noch weitere, bei euch sollte oben die Router IP stehen

    Alle anderen Einstellungen sollten Standard bleiben, entweder leer oder schon ausgefüllt.
    Beim WEP Kennwort habe ich kein $ vor das Passwort gesetzt.
    Der Status wird als Verbunden ( Airport ist mit "Netzwerk" verbunden und hat die IP-Adresse xxx ) deklariert.

    Bei mir funktionieren die obigen Angaben, bzw. die Lösungen perfekt und zwar nicht nur auf einem Gerät, sondern auf einem iMac Alu , nem C2D MacBook und 2 MacBook Pro's. Jeweils mit einem Netgear WLan Router DG834GB und einer Airport-Station.

    Ich hänge euch noch die WLAN Einstellungen des Netgears an, da gibts ja anscheinend auch oft Probleme mit:

    Wireless-Konfiguration:
    Netzwerkname SSID : DEINNETZWERK
    Region: Europa
    Kanal: 9
    Modus: g & b
    [x] Wireless-Zugangspunkt aktivieren
    [x] Broadcast des Netzwerknamen erlauben
    - Wireless Peer-to-Peer Isolierung

    Wireless-Stationen-Zugriffsliste wurde konfiguriert und zwar mit
    den entsprechenden Mac-Adressen der zugreifenden Geräte

    Sicherheit: WEP
    Authentifizierungstyp: Automatisch
    Verschlüsselungsstärke: 128 Bit

    ***

    Ich hoffe es hilft irgendjemandem.
    Es wurden übrigens alle Updates aufgespielt. Die Probleme mit dem schwankenden Verbindungssignal traten beim iMac bei 10.5.5 auf. Die Probleme das sich das MacBook C2D nicht mehr via WPA verbinden ließ, traten mit dem Airport-Update vor 10.5.5 auf. Die schwankende Verbindung, die sich mit dem Kanalwechsel beheben ließ trat beim iMac bei 10.5.6 auf.
     
  3. Solfeld

    Solfeld Erdapfel

    Dabei seit:
    26.12.08
    Beiträge:
    2
    Danke für die Antwort - auch wenn mein Problem sich offensichtlich in Luft aufgelöst hat. Ich hatte gestern zwar den Kanal nochmals gewechselt (und auch so belassen), aber gestern funzte das nicht. Jetzt ist die Bandbreite wieder komplett da...
     
  4. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Und ich habe gerade wieder auf WPA umgestellt. WEP ist ja nicht ganz so sicher ;)
    Das ging bis zum letzten Update nicht mehr richtig, sprich instabil - anscheinend funktioniert es jetzt wieder. Auch das deaktivieren von IPv6 funktioniert jetzt komischerweise, was zuvor auch nicht möglich war, jedenfalls nicht bei mir.

    Die Probleme der Wlan Verbindungen mit den Updates häufen sich jedenfalls, extrem ärgerlich wie ich finde. Noch ärgerlicher ist allerdings das sich Apple nicht mal zu einem Statement oder zu einem Workaround hinreißen lässt. Die User in den Supportforen sind schlichtweg auf sich selbst gestellt die Probleme zu fixen. :(
     

Diese Seite empfehlen