1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WLAN mit wrt54g vergrößern

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von anema, 14.07.06.

  1. anema

    anema Macoun

    Dabei seit:
    22.01.06
    Beiträge:
    119
    Ich habe einen Linksys WRT54G Breitbandrouter, den ich als Accesspoint verwenden möchte, um mein bestehendes WLAN flächendeckender zu machen, damit ich mit meinem Notebook mobil sein kann, ohne die Netzwerkeinstellungen zu verändern, wenn ich von einer Area zur anderen wechsle.
    Weiß jemand von euch einen Rat, wie man den wrt so konfiguriert, dass er diesen Zweck erfüllt??
     
  2. smoerkels

    smoerkels Gast

    1. bessere antennen kaufen (gibt es in einigen stores)
    2. dd-wrt-firmware installieren, mit der man die leistung um einiges hochdrehen kann.
    http://www.dd-wrt.de/

    aber immer dran denken, immer an die gesetzlichen vorschriften halten!
     
  3. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Falls schon ein AccessPoint besteht und dieser nicht genügend Fläche abdeckt:
    Der zusätzliche AccessPoint braucht nur die gleiche SSID wie der andere, schon bestehende. Zusätzlich müssen beide physikalisch verbunden sein, also mit Kabel, und die Verschlüsselungseinstellungen müssen natürlich auch die selben sein.

    Das ganze nennt sich dann "Roaming" ;)
     
  4. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Genau wie es "hochstammapfel" beschreibt ist es bei uns gelöst seid einiger Zeit schon und es funktioniert super: Überall nun klasse Empfang.
     
  5. anema

    anema Macoun

    Dabei seit:
    22.01.06
    Beiträge:
    119
    wird bei dieser lösung auch die übertragtungsgeschwindigkeit halbiert?? oder ist aufgrund der physikalischen verbindung dann wieder die volle bandbreite genießbar???
     
  6. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Bingo, das wird sie.

    Wobei du dein Netzwerk wirklich einfacher und vor allem günstiger vergrößern kannst:

    Wie von smoerkels schon beschrieben, eine bessere Firmware runterladen und das Ausgangssignal auf 100% stellen. Allerdings empfehle ich dir diese Firmware, weil sie sehr stabil ist im Gegensatz zu DD-WRT oder Freeman.

    Wenn das nich hilft solltest du dir evtl diese Antennen kaufen. Aber mein WRT54G durchschlägt 4 Betonwände, also sollte es bei dir auch funktionieren.
     
  7. smoerkels

    smoerkels Gast

    @dekular: also ich kann über die stabilität von dd-wrt nicht klagen. die läuft, und läuft, und läuft... außerdem brauche ich eine kai-engine, die dd-wrt bietet. derartiges konnte ich bei hyperwrt nicht finden.

    außerden wäre ich mit tipps, wie auf 100% stellen sehr vorsichtig, denn damit wird die höchstzulässige (gesetzliche) sendeleistung bei weitem überschritten. ein parameter im zulässigen bereich sollte imo voll und ganz ausreichen.
     
  8. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Pustekuchen.
    100% Sendeleistung stellen bei der HyperWRT nur 84 mW dar. Die gesetzliche liegt bei 100 mW. Außerdem ist mir eine geringfügige Überschreitung der gesetzlichen Norm piepsegal.
     
  9. smoerkels

    smoerkels Gast

    @dekular: ok, ich wusste halt nicht, dass hyperwrt sich da an die vorgaben hält. bei dd-wrt wären von dir gesagte 100% = 254 mW :)
     
  10. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Du hast recht. Allerdings verbessert sich damit weder die Qualität, noch die Reichweite oder der Durchsatz. 254 mW sind zuviel für die kleinen Antennen.
     
  11. anema

    anema Macoun

    Dabei seit:
    22.01.06
    Beiträge:
    119
    aber wenn sich da die geschwindigkeit so stark einschränkt, wie können sich das die firmen oder unis leisten???? bei denen kann man doch auch durchs ganze gebäude marschieren mit ein und den selben einstellungen am notebook und hat immer empfang.. die haben aber mehrere geräte.. wie lösen die das???
     
  12. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Nein wird sie nicht.
    Es wird auf dem AccessPoint die volle Bandbreite genutzt, auf welchem der Computer gerade "angedockt" ist.
     

Diese Seite empfehlen