1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WLAN abschalten per "Knopfdruck"

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von äädappel, 26.12.07.

  1. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    Liebe ATler,

    mich plagen seit längerer Zeit zwei Fragen:

    1.) Lässt sich bei einem Modem/Router (Netgear DG 834 NB) WLAN per Software
    abschalten, ohne dass man sich am Router über einen Browser anmelden muss?

    2.) Sollte man die SSID abschalten?

    WPA und WPA2 sind natürlich aktiviert.

    Vielen Dank für Euere Antworten!
    Gruß
     
  2. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    zu 1): Habe zwar keinen DG 834 NB sondern den DG 834 PNB aber ich denke, die Firmwares bieten ähnliche Konfigurationsmöglichkeiten. Ich weiß nicht, ob man z.B. per Telnet das von dir gewünschte erreichen könnte, aber ich frage mich, wozu du das überhaupt willst? Wenn du WLAN nicht nutzt, schalt es doch einfach einmal aus, wenn du es nutzt, wozu willst du es dann an- und ausschalten?

    zu 2.) Nein, sollte man nicht! Begründung: wenn du SSID Broadcasting ausschaltest, verhinderst du damit, daß z.B. dein Nachbar auf den ersten Blick sieht, auf welchem Kanal du dein WLAN betreibst. Damit nimmst du ihm die Möglichkeit, sich direkt einen anderen Kanal auszuwählen und ihr habt dann als Ergebnis möglicherweise beide eine geringere Übertragungsrate.
    Sicherheitsgewinn ist das Abschalten des SSID Broadcastings eh nicht, da jeder Sniffer das WLAN trotzdem findet. Du machst es nur dem ehrlichen Nachbarn schwieriger.
    WPA und erst recht WPA2 gilt zur Zeit bei einem hinreichend langen und sicheren Schlüssel (nicht gerade der Name deines Hundes) als absolut sicheres Verschlüsselungsverfahren.
     
  3. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    Zu 1.)
    Das Abschalten soll den Elektromagnetischen Smog verringern und den Stromverbrauch des
    Routers drosseln. Des weiteren suche ich halt nach einer komfortableren Art das
    WLAN abzuschalten, da mein Router hardwareseitig nicht über eine solche Möglichkeit verfügt.

    Zu 2.)
    Danke!

    Gruß
     
  4. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    OK, hab ich jetzt verstanden. Zum Thema elektromagnetischer Smog und WLAN halt ich mich zurück, das verläßt den Bereich der reinen Technik und ist zumindest zum Teil Ideologie.
    In diesem Fall wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als das WLAN abzuschalten und auf Kabel-Verbindung zurückzugreifen oder dir einen Router anzuschaffen, bei dem du das WLAN mit einem Schalter am Router direkt abstellen kannst.
    Mein WLAN-Router läuft durch, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Hätte keine Lust, immer erst ein Stockwerk runter zu gehen, um das WLAN zu (de-)aktivieren.

    Daß der Stromverbrauch durch abschalten des WLAN merklich reduziert werden könnte, wage ich zu bezweifeln aber das könnte man (kannst du) natürlich leicht selbst messen.

    Gruß!

    jvt
     
  5. Blandwehr

    Blandwehr Gast

    Man muss die SSID nicht abschalten wenn man WPA/WPA2 benutzt. Sollte man web benutzen was man natürlich nicht tun sollte, dann muß man zwingend die SSID ausschalten, MAC Adressen sperren. Damit hat man die ganz Doofen aussen vor. Die SSID hat auch nichts damit zu tun ob ein Accesspoint erkennt auf welchem Kanal schon gesendet wird. Ein weiterer Nachteil ist, das der Networkmanager bei einem Linux Notebook sich oft nicht ein Wlans reinhängt die Ihre SSID nicht broadcasten. Dies ist auf jeden Fall bei Ubuntu und bei Fedora so.
    MIt Programmen wie airodump kann man immer die SSID herrausbekommen da bei jedem Verbindungsaufbau Diese in Klartext übertragen wird. Auch die MAC Adressen bekommt man auf diese Weise frei Haus.
    Also wer Sicherheit haben will muss mindestens auf wpa umstellen, was auch fast immer möglich ist, da hier im Gegensatz zu WPA2 eine RC4 anstatt einer AES verschlüsselung benutzt wird, welche einen Hardwarebeschleuniger benötigt.
    Die sicherste und umweltfreundlichste Methode ist allerdings das man sein WLAN bei nicht Benutzung ausschaltet.
    Als umweltfreundlichen Router kann ich die Fritz Box empfehlen, ist glaube ich bis jetzt der Einzige Hersteller der sich Gedanken gemacht hat.
    Wer Geld hat und sein Netzwerk im Enterprise Mode 801.11i betreiben will (ein muss für Firmen) kann dann zu Cisco greifen.
     
  6. rosenkrieger

    rosenkrieger Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    669
    Zwecks Abschalten von WLAN per Knopfdruck kann ich die FRITZ!Boxen empfehlen - dies meisten Modelle haben direkt einen Knopf mit dem man das WLAN an/aus schalten kann. Zudem gibt es noch die Möglichkeit das ganze automatisch machen zu lassen ( also nach Zeitplan, das sich das WLAN z.B. jeden Abend um 23:00 abschaltet und am nächsten Morgen um 6:30 wieder anschaltet )

    Zudem haben Fritz!boxen einen WLAN Energie Spar Modus, d.h. sie drosseln die Leistung solange bis ein Gerät sich mit ihnen verbindet - dann geht die Leistung nach oben - und nach Abmeldung wieder nach unten.

    Der Zeitschalt Modus ist übrigens auch so intelligent das es nicht das WLAN abschaltet wenn man verbunden ist, d.h. z.B. wenn ich um 22:50 online gehe und dann bis 23:20 surfe bleibt das WLAN aktiv - danach schaltet es ab.
     
  7. äädappel

    äädappel Ingrid Marie

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    269
    Vielen Dank für die hilfreichen Hinweise!:)
     

Diese Seite empfehlen