1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windowsprogramme auf einem Mac

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Patrick Rollbis, 12.11.06.

  1. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    Hi,
    gibt es Emulatoren die es ermöglichen programme (.exe) auf einem Mac auszuführen?
    Also zum Beispiel MS Office oder so. Habe mir keine Lust eine Mac Lizenz zu kaufen da ich eine für Windows besitze.

    Mein Mac:
    Powermac G4
    400 MHz PowerPC G4
    576MB RAM
     
  2. paulderbademeis

    paulderbademeis Jonagold

    Dabei seit:
    10.04.06
    Beiträge:
    20
    Hallo,
    Virtual PC ist dafür geeignet.Aber dafür wird wohl dein Rechner zu alt sein, um damit ordentlich arbeiten zu können. Würde dir da Office für Mac oder iLife empfehlen.


    Gruss Paul
     
  3. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    1. möchte ich nicht zusätlich Geld ausgeben
    2. Suche ich einen Emulator, keinen virtuelle Maschine. Also ich suche ebend sowas wie rosetta!
     
  4. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Schüler? Lehrer? Student? Vater? Volkshochschulprofessor?

    dann könnte es mit der EduVersion legal sein.

    Oder der eine "Gebrauchte" z.B. sowas?

    Oder Ebay?

    Ob sich da eine Frickellösung wirklich lohnt?
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    gibt es nicht, aber evtl. kannst Du deine Office Version gegen eine Mac Version tauschen (direkt bei MS) - Adobe macht so was jedenfalls.
     
  6. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Es gibt CrossOver, welches Windows-Programme direkt unter OSX ausführen kann.

    Grundsätzlich ist es aber nicht so einfach .exe Dateien unter OSX zum Laufen zu bringen. Hat etwas damit zu tun, dass Windows-Programme Betriebssystemschnittstellen benötigen, die nur unter Windows vorhanden sind (genau deswegen laufen OSX-Programme auch nicht unter Windows). Dazu kommen noch völlig unterschiedliche Verzeichnissysteme, GUIs etc.
     
  7. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    auf einem 400 MHz G4 ?

    ... ehrlich da halte ich jede Diskussion um Emulationen, oder was auch immer für überflüssig und sinnlos.
    Eventuell kann man ja die WinVersion verkaufen und auf dem selben Weg - s.o. - eine Mac Version erhalten.
     
  8. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    mhmh, werde mich mal umhören. zu not bleibt mir nur openoffice.
     
  9. Wieso "zur Not"? Wenn nicht ständiger Datenaustausch mit Office Versionen auf dem PC als oberste Priorität auf der Liste steht, kommt man mit OpenOffice gut aus. Wie gut die aktuelle Version auf deinem Mac aber läuft, kann ich nicht sagen.
     
  10. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    naja, ich meine das zur not so, das ich n office von MS gewöhnt bin.
     
  11. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Das funktioniert nur auf Intel Macs.
     
  12. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Er hat nach EINEM Mac gefragt, nicht nach SEINEM Mac. Darf man hier nicht mal mehr ne allgemeine Info geben?
     
  13. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    haha, dann sollte das mit dem Abklatsch bezüglich Bedienergonomie mit Open Offce / Neooffice nicht das Problem sein.

    Für deinen G4 400 ist es nur sinnvoll nativ laufende Software zu benutzen.
    Der einzigste Kompromiss der mir sonst einfällt ist Software von damals, das wäre dann OS 9 mit VirtualPC 4 oder 5 und Windows98 samt Office 97, damit erreicht man wirklich erstaunliche Performance. Alles andere ist Unsinn.
    Außerdem finde ich die Argumentation "ich habe eine Windowslizenz" bei einer 6 (sechs) Jahre alten Bastel und Spielmöhre leider nicht zeitgemäß.
    Das Problem mit der vorhandenen Software ist ja nun seit dem Intelswitch passe.

    Wieso führt Windows eigentlich keine .app Dateien aus?
     
  14. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    1. Problem für nix gibts nix

    2. Ein Emulator kann auch eine virtuelle Maschine sein und ROSETTA IST KEIN EMULATOR.

    Rosetta ist ein Übersetzer, der Wörter und Sätze in zwei Sprachen bereithält. Sprich zu Befehlen und Codeschnipseln einer Welt die Pendants der anderen raussucht und wegschickt. Da wird nischt emuliert.
     
  15. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    1. ) .app sind Ordner und keine Dateien
    2. ) Fehlt Windows die Carbon oder Cocoa API.
     
  16. civi

    civi Gast

    Du bekommst QEmu umsonst.
    Du brauchst noch eine Windows-Lizenz, um überhaupt MS Office installieren zu können.
    Du brauchst gute Nerven, da die Emulation langsam ist.

    http://www.kberg.ch/qemu/
     
  17. vielnutzer

    vielnutzer Gast

    Mal ehrlich, eine Lösung auf der angegebenen Hardwarebasis geht nur mit einer nativer Software für PPC. Schon NeoOffice wird zu zäh sein, weil hier viel Java gebraucht wird. Für den Bildungsbereich gibt es günstige Lizenzen von MS Office. Alternative X11 mit OpenOffice. Super Flott wird man mit TeX arbeiten können, kostenfrei, aber mit einer gewissen Einarbeitungszeit. Gruss
     
  18. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    ich habe die alte klapperkiste nicht sechs (6) jahre im besitzt.
    erst seit circa 3 wochen ;)
     
  19. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    Hm, also viele Switcher glauben sie könne einen noch so alten Mac kaufen und der läuft wie die aktuellen. Es stimmt wirklich das alte Macs oft noch heute für viel gebrauch finden aber! zeitgemäß sind 400 MHz nicht. Ich arbeite zwar mit meinem PowerBook G4 immer noch und das läuft!!!!! (aber 1,67Ghz)
     

Diese Seite empfehlen