1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows XP SP3 und Bootcamp versuchter Zugriff auf Mac HD

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Slashwalker, 09.11.09.

  1. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Hallo ATler,
    ich habe hier ein neues 17" MBP (leider nicht meins :-c) auf dem ich XP SP2 installiert habe.
    Nun wollte ich SP3 installieren, bekam aber ständig eine Fehlermeldung das irgendeine oslo oder so ähnlich benannte Datei nicht kopiert werden konnte.

    Ich hab nach mehrfachen gescheiterteten Kopierversuchen die Installation abgebrochen. Der Installer hat dann die bereits installierten Dateien wieder entfernt. Dabei wollte er aber auf F:\ eine nt irgendwas löschen!? Was hat der Installer auf meiner Mac Installation zu suchen?:mad:

    Seltsamerweise kann ich auch mit dem Windows Explorer auf meiner Mac HD durch die Ordner und Dateien blättern. Das ging doch früher nicht oder? BootCamp ist die Version 3 von der 10.6er Install Disc.

    Wie kann ich den Zugriff auf die Mac HD blockieren? Ist leider eine Partition, keine getrennte Platte. Sonst würde ich diese einfach im Gerätemanager deaktivieren.
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Das ist idR nicht nötig, denn es handelt sich um einen reinen Lesezugriff, da kann nichts passieren.

    Allerdings ist es tatsächlich genau dieser Lesezugriff, der die Installation des SP3 verhindert (weil das bescheuerte Installationsprogramm idiotischerweise versucht, unbedingt auf der ersten lesbaren Partition -der OS X Partition- seine Dateien zu entpacken, was aber mangels Schreibzugriff ja nicht geht...).
    Einfachste Lösung:
    - Boot Camp deinstallieren
    - SP 3 einspielen
    - Boot Camp wieder installieren
     
  3. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Danke dir für die Info! Gut das die Jungs aus Redmond immer so schön mitdenken…
     
  4. tuxuser33

    tuxuser33 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    304
    Das sollte doch reichen, in Windows den Dienst zu deaktivieren, der den Lesezugriff auf OSX ermöglicht.
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Natürlich reicht das prinzipiell, aber nach der Installation von "Service Pack 3" müsste die Boot Camp Installation ohnehin repariert werden. Bringts also nicht.

    Microsoft hat noch ein paar weitere Installationspakete zum optionalen Download anzubieten, die über dieses Problem stolpern. Falls das mal wieder passiert, genügt es die Treiberdatei:
    C:\Windows\System32\Drivers\AppleHFS.sys
    vorübergehend umzubenennen, nach einem Neustart wirkt die Änderung.
    Nach der Wiederherstellung des korrekten Namens und einem erneuten Reboot gehts wieder. Den entsprechenden "Dienst" in der Verwaltungskonsole zu deaktivieren geht allerdings nicht, die Reaktivierung würde dann fehlschlagen. (Selbst die "Administratoren" haben kurioserweise keine ausreichenden Privilegien dazu.)
     
  6. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.773
    Oh ja. Sicher hat Microsoft wieder alles verbockt wenn ein Apple Treiber nicht läuft. Ich bin schon gespannt auf die sicher extrem akademische Erklärung warum eine Deaktivierung des AppleMNT.sys Treibers hier plötzlich Abhilfe schafft.

    http://support.apple.com/kb/HT3841?viewlocale=de_DE

    Wenn mich nicht alles täuscht ist es nämlich der MNT und nicht der HFS Treiber der hier quer schiesst. Jedenfalls sagt das Apple so in der HT3841.
     

Diese Seite empfehlen