1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

windows xp ( retail oder OEM )???

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von pascallo, 10.01.08.

  1. pascallo

    pascallo Gast

    hallo leute :)
    ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. hab schon gegoogelt aber schlauer bin ich nicht geworden, da es widersprüchliche meinungen zum thema gibt.

    wir haben uns jetzt einen Apple iMac 20 Zoll 2,4 GHz Intel Core 2 zugelegt und wollen windows XP ( home oder profess wissen wir noch nicht ) installieren. wollen eine günstige version über ebay ersteigern.

    nun die frage: muss es eine retail-version sein oder geht die installation auch mit einer OEM-version? o_O wie gesagt, die einen schreiben, dass es mit OEM geht, andere sagen, es geht nicht. bin nun etwas verwirrt.

    wir haben als BS: Mac OS X 10.5 Leopard mit ( glaube ) Boot Camp 2.0

    wer kann mir weiterhelfen? danke schonmal im voraus!!!:D

    gruss pascallo :)
     
  2. Tino 007

    Tino 007 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    25.07.07
    Beiträge:
    302
    Also, es gehen einige Recovery-CDs (nicht alle!) Eine Recovery-CD liegt einem PC bei, den du mit Windows-Betriebsystem erworben hast. Mit der CD kannst du auf dem PC das System neu installieren. Einige Recovery-CDs lassen sich aber auch auf Fremdrechnern (wie in deinem Fall einem Mac) installieren. Ich hab mit Dell und Fujutsi Siemens sehr gute Erfahrungen gemacht. Aber immer vorher nochmal informieren, ob der Verkäufer weiß, ob das System sich auch auf anderen Rechnern, als dem, dem es beigelegt war, installieren lässt!

    Viele Grüße!
     
  3. schwenn77

    schwenn77 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    422
    das was du meinst sind systembuilder versionen, man sagt vereinzeilt noch OEM dazu. die funktionieren auf jedenfall. die unterschiede der systembuilder zu der retail sind keine verkaufspackung, kein handbuch (kann man wohl drauf verzichten), und keine kostenlosen supportanrufe bei Microsoft (brauch man auf gar keinen fall ^^)
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Nimm Home. Das gibts für lau (weils jedem PC beiliegt seit Jahren...)
    Kinderleicht, das auf ein (fast) vollwertiges "Pseudo-Pro" aufzubohren.
    Ich nehme mal an, du brauchst den Windows Webserver IIS und den Gruppenpolicy-Editor nicht?
    Dann kannst du einen guten Batzen Knete damit sparen.
     
  5. pascallo

    pascallo Gast

    erst mal danke für euere tips!:-D
    naja, wir haben noch nen Home daheim ( gabs damals beim kauf von nem medion-pc ). ist aber wohl ne recovery-version, falls ich mich richtig erinnere o_O )

    "Windows Webserver IIS und den Gruppenpolicy-Editor"
    für was braucht man das auf nem mac??? keine ahnung, haben uns das erste mal nen mac zugelegt und sind apfel-frischlinge;)

    Kinderleicht, das auf ein (fast) vollwertiges "Pseudo-Pro" aufzubohren.
    gibts da irgendwo ne anleitung zu, wie sowas funzt??? :innocent:

    was passiert eigentlich, wenn sich meine win-version nicht installieren lässt oder fehler auftreten? kann der mac dann ernshaft beschädigt werden oder reicht dann neu formatieren der win-partition und neuinstallation von nem anderen windows ( bzw notfalls auch des OS X 10.5 )???

    gruß pascallo :)
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Kanns nicht versprechen, aber "Medion" klingt prinzipiell nach: verwendbar.
    Wenn es im Stammverzeichnis der CD keinen Ordner namens "$$OEM$$" (oder so ähnlich) hat, ist das schon mal ein gutes Zeichen. Wenn der existiert - klopp'se gleich inne Tonne.
    Wenn das eine CD für einen Notebook war, sinken deine Chancen aber wieder. Bei Desktop-Rechnern ist die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer, dass der Hersteller da seine spezielle Software fest eingebunden hat.

    Auf dem Mac gar nicht. Wenn, dann brauchst du Windows-Software unter Windows.
    Und wenn du das bei den beiden Dingern sowieso nicht weisst, dann brauchst du's auch nicht.

    Der Webserver ist ohnehin ein unsicherer Schrott und der Policy-Editor ist nur für Administratoren interessant, die ihren Anwendern alles mögliche aufzwingen und verbieten wollen (Spitzname: "Windows-Kastrator").
    Beide Komponenten sind auf der Home-CD nicht mit drauf, können also auch nicht freigeschaltet werden. Der Rest an Installationspaketen ist vorhanden, obs installiert wird oder nicht ist nur eine Frage von "Überzeugungskraft" und etwas "Gleitmittel".

    Was sonst noch zu einer "echten" Pro-CD fehlt (bzw fehlen kann), kannst du bei einem Windows das auf einem Mac-Rechner läuft, aufgrund der etwas unterschiedlichen Hardware ohnehin nicht einsetzen.
    (zB die "dynamischen Datenträger", die sind TOTAL tabu und düfen auf keinen Fall verwendet werden. Das zerstört auf EFI-Rechnern wie dem Mac die Partitionierung der Festplatte und führt zum völligen Datenverlust.)

    Anderes wird dir nicht im geringsten fehlen. Beispielsweise fehlt die Client-Software für Novell NetWare-Server - die setzt schon seit etlichen Jahren niemand mehr ein. Für die noch fehlenden Kommandozeilenprogramme (zB "taskkill") gibt es wesentlich bessere und kostenlose Alternativen als freie Software. Du wirst nicht mal merken dass dieser Nippes nicht da ist.

    Wichtig sind solche Dinge wie die verbesserte Möglichkeit, mit eingeschränkten Benutzerrechten arbeiten und dabei auch Kennwörter abspeichern zu können, die "erweiterte Datei- und Ordnerfreigabe", die Einstellmöglichkeit der Zugriffsrechte auf NTFS-Volumes, die vollständige Verwaltung von Benutzer- und Gruppenkonten, die Möglichkeit sich an einer Windows-Server-Domäne anmelden zu können, Dateisystemverschlüsselung........usw usw, das alles geht genauso wie bei einem "echten" Pro.

    Es gibt sogar mehrere. Allerdings sind diese als urheberrechtlich geschützte Artikel aus der c't kostenpflichtig.

    "Wunderheilung" - Aus XP Home wird XP Pro
    ( c't Heft 12/2005 )

    "Wechselbalg" - XP Home in Pro umwandeln und wieder zurück
    ( c't Heft 15/2005 )

    Beide Artikel beschreiben verschiedene Methoden zur Umwandlung. Die eine setzt voraus dass du Zugriff auf ein bereits laufendes Windows hast, weil du dir dazu eine eigene CD basteln musst, was nur unter Windows geht.
    Die andere dagegen lässt sich auf ein bereits fertig installiertes Home anwenden, bringt jedoch nicht ganz den vollen Funktionsumfang (verschmerzlich, denn das wesentliche geht). Diese hat dafür den Vorteil dass man sie beliebig oft rückgängig machen oder wiederherstellen kann.
    Mein persönlicher Favorit ist dabei die erste Methode, denn die ist eher "Fire and Forget". Das musst du nur ein einziges mal machen und kannst damit beliebig viele Macs und Festplatten füttern. Das "rückgängig machen können" ist eher eine reine Gewissensfrage. Seit Jahren ist kein Fall bekannt geworden, wo das notwendig gewesen wäre.

    Vielleicht kennst du ja jemanden, der die gesammelte c't auf DVD-ROM sein eigen nennt und dich mal einen Blick reinwerfen lässt?
    Mein Tip:
    Wenn du Windows benutzen willst und auf viele Fragen eine fertig vorgekaute Antwort in der Schublade suchst, kauf dir die c't-ROM. So viel komprimiertes Nachschlagewissen in allen möglichen IT-Fragen findest du sonst nirgends, das ist sein Geld wert. Im "Plus-Abo" bekommst du halbjährliche Aktualisierungen zum Heft dazu.
    Ich nehme an, in deinem Bekanntenkreis hat das irgendjemand.

    Dann lässt sich Windows nicht installieren oder es treten Fehler auf. :)

    Naja, der Normalzustand eben... o_O

    Kaputt geht nix - allerdings solltest du nicht versuchen, von einer Win-CD zu installieren die noch nicht auf dem Patchlevel des ServicePack 2 ist. Sollte dir -was gar nicht mehr möglich sein sollte- damit tatsächlich die Installation gelingen, könnte es schon gefährlich für die Hardware werden. Rein theoretisch, meine ich.

    Um eine evtl veraltete CD mit SP1 (oder gar noch die Ur-Version ganz ohne ServicePack) verwenden zu können, musst du dir erst selbst eine neuere CD daraus herstellen.
    ("Slipstreaming" genannt)
    Das ist ebenfalls nicht schwer, aber du brauchst dafür ein bereits laufendes Windows und CD-Brennsoftware, die bootfähige CDs für PCs erstellen kann (das geht zB einigermassen einfach mit "Nero", das hat fast jeder PC-Benutzer. Kostenlose Soft gibts dafür natürlich auch).
    Die CD kann auf einem beliebigen Windows-Rechner erstellt werden, das braucht kein Mac zu sein. Wenn du die erste Methode zur Umwandlung wählst, kann das gleich im selben Rutsch geschehen.
    Die BootCamp-Treiber auch gleich mit auf die CD zu integrieren geht aber leider nicht (jedenfalls nicht mit erträglichem Aufwand). Die musst du wie bei BootCamp allgemein üblich nach der abgeschlossenen Installation in dein fertiges Mac-Windows nachinstallieren.

    Ausserdem:
    Mittlerweile gibt es für XP eine Public Beta des ServicePack 3 ("Release candidate"). Das zu verwenden sollte eigentlich möglich sein (am Mac bisher nicht ausgetestet - aber das ist eine Beta ja sowieso nie, sonst wäre sie keine).
    Das kann dir den Download von mehreren Hundert Hotfixes und anderer Updates ersparen, die seit XP2 erschienen sind. Von Apple offiziell empfohlen wird das erst werden, wenn die Betaphase vorbei ist (angekündigt für diesen Herbst). Ich würde das aber schon mal versuchen. Die Umwandlung in ein "Pseudo"-Pro funktioniert auch damit jedenfalls ohne Probleme, soviel ist schon klar.

    Was die XP-Aktivierungsschlüssel betrifft - wenn du einen gültigen Schlüssel für XP Home einsetzt, funktioniert der auch bei der aufgebohrten Version. Die Online-Freischaltung verläuft reibungslos und auch Microsofts "WGA" Prüfung macht keine Zicken, jedenfalls nicht mehr als sonst auch. Zumindest bisher, was denen noch so einfällt weiss niemand. Sollte es da wider Erwarten tatsächlich mal Trouble geben, kannst du dir ja später immer noch eine andere Version zulegen.
    (...wenn du Masochist bist. Na, was sage ich, du willst ja Windows haben... :) )
     
  7. pascallo

    pascallo Gast

    @ Rastafari

    wow, super....recht herzlichen dank für deine ausführliche antwort!!! :) [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen