1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows XP auch ohne BootCamp bzw. MacOS X möglich?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von tstening, 08.05.06.

  1. tstening

    tstening Gloster

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    64
    Hallo zusammen,

    ich schaue gelegentlich nach den PCs in einem befreundeten Unternehmen (Industrie-Buchnbinderei). Die haben v.a. in Bodennähe ein (Papier-)Staubproblem, weshalb nun ein PC mit stehendem CPU-Lüfter den Geist aufgab. Ok, die Kiste war eh schon 6 Jahre alt. Nun meinte der Geschäftsführer zu mir, dass er gerne iMacs hätte (stehen auf dem Tisch => geringers Staubproblem), aber auf einem der Rechner müsse Windows XP installiert werden. Grund ist die verwendete UPS WorldShip Software.

    Nun frage ich Euch, weil es in der aktuellen c't angedeutet wurde: Kann man, nach Installation des Firmwareupdates auch ein Windows XP ohne BootCamp installieren, d.h. ganz auf MacOS X verzichten? Immerhin kann man ja nach dem Firmwareupdate ja schon von der XP-CD booten.

    Viele Grüße,
    Tobias
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Technisch: Ja
    Idealistisch: Bitte Nein!

    Also ich denke es geht we folgt: OS X booten, Firmware aktualisieren, CD mit den Treibern brennen, eine Linux Live DVD booten, die Festpatte in FAT formatieren, Windows CD rein und dann mal booten und schauen...

    Die obere Anleitung ist reine Theorie, kann mir aber vorstellen dass das so geht, oder man läst OS X drauf und macht die Windows Partitionso groß wie nur möglich...
     
  3. tstening

    tstening Gloster

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    64
    Klar würde ich auch lieber auf allen iMacs MacOS X laufen lassen. Ich will nur nicht evtl. Klagen hören, wenn BootCamp, weils ne Beta ist, nicht mehr funktioniert und dann unnötigerweise für einen iMac ein neues MacOS X gekauft werden müsste. Deshalb will ich zumindest auf einem der Rechner versuchen, Windows komplett ohne BootCamp unterzubringen.

    Danke für Deinen Tipp. Wenn die iMacs kommen, werde ich das mal testen.

    Viele Grüße,
    Tobias
     
  4. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    iMacs haben dennoch kein BIOS, denn das wird von Windows zwingend vorausgesetzt. :(
    BootCamp scheint dieses wohl zu simulieren.

    PS: Was hast du gegen BootCamp?
     
  5. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Das BIOS ist etwas ganz anderes. Und damit hat Bootcamp auch nichts zu tun. Bootcamp ist nur eine Art Assisent der es einfach macht die Festplatte zu resizen und eine Treiber CD zu brennen. Das was das BIOS "simuliert" ist das EFI. Der BIOS Nachfolger. Das Firmwareupdate rüstet im EFI eine Schnittstelle für BIOS Systeme nach...
     
  6. tstening

    tstening Gloster

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    64
    Wenn BootCamp wirklich zeitlich beschränkt ist und man ein neues MacOS X mit integriertem BootCamp besorgen muss, um Windows XP weiterhin auf dem iMac laufen lassen zu können, dann ist BootCamp aktuell eine schlechte Lösung. Auf einem der iMacs soll nunmal XP drauf und wenn das ohne Fallstricke geht, dann umso besser.

    Die anderen iMacs werden MacOS X haben.

    Gruss, Tobias
     
  7. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also eine zeitliche Begrenzung gibt es doch nicht oder? Es ist doch nur so das es Beta ist und es damit keine Garantie gibt...
     
  8. tstening

    tstening Gloster

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    64
    Ich meine hier erst vor kuzem nen Thread gesehen zu haben, in dem von einer zeitlichen Begrenzung die Rede war. Wäre ja genial, wenn es da keine Begrenzung gäbe. :)

    Gruss, Tobias
     
  9. ph5

    ph5 Gast

    eine alternative ist parallels, wo os x und xp parallel laufen können.
    in den letzten tagen haben wir viel probiert & die performance getestet.
    bei nicht sehr aufwändigen apps läuft das [handgestoppt] sehr schnell und smooth.
    könnte eine alternative sein!
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Du meinst diesen Thread. Wie dort auch gepostet, empfiehlt es sich, die Nutzungsbedingungen von Boot Camp durchzulesen. Boot Camp ist zeitlich begrenzt bis zum nächsten commercial update (d.h. Leopard) oder bis spätestens 30.9.07:
     
  11. tstening

    tstening Gloster

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    64
    Der Rechner, auf dem Windows XP laufen soll, ist nur für WWW, Mail und UPS WorldShip vorgesehen. Da stellt sich natürlich die Frage, ob es so der Renner ist, zwei Betriebssysteme parallel laufen zu lassen (bei Nutzung von Parallels). Außerdem ist es wohl auch reichlich umständlich erst MacOS X zu booten, um dort Windows XP mittels Parallels zu starten.

    Als Alternative behalte ich es trotzdem mal im Hintergrund.

    Gruss, Tobias
     
  12. tstening

    tstening Gloster

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    64
    Na damit kommt es nicht in Frage, denn die Rechner sollen nicht einfach unverhofft den Dienst quittieren. Da ich noch keinen iMac hier habe, kann ich auch nur mutmaßen, aber BootCamp scheint wirklich nur ein Assistent zu sein, der die Platte partitioniert und ne Treiber-CD erstellen kann. Oder macht die Software noch mehr? Wenn nein, dann könnte das Firmwareupdate und evtl. eine Spezialbehandlung der Festplatte genügen, um Windows XP zu installieren, so wie es plaetzchen schon angedeutet hat.

    Gruss, Tobias
     
  13. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Seh' ich auch so. Du brauchst an sich nur das Firmware-Update.
     
  14. hotzenplotz

    hotzenplotz Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    75
    Soweit ich die zeitliche Begrenzung verstehe, kann man einfach ab einem gewissen Zeitpunkt kein Windows mehr mit der Bootcamp beta installieren. Ein bereits installierte Windows wird aber sicher nicht von heute auf morgen das booten verweigern.
     
  15. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Man wird schon können, aber man darf dann halt nicht mehr... ;)
     
  16. tstening

    tstening Gloster

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    64
    Also, habs gestern ausprobiert, Windows XP ohne BootCamp als alleiniges System zu installieren (also ohne MacOS X). Das ganze lief problemlos ab und funktioniert auch ganz simpel:

    Man benötigt:
    • ein Windows XP Pro mit SP2a
    • Mac Treiber CD, die BootCamp erzeugt
    • Firmware Update 1.0.1 für den iMac
    Nachdem man das gemacht hat, legt man die Windows XP CD ein und startet den iMac neu. Während dem Startprozess die Alt-Taste so lange halten, bis das Starmenü erscheint. Dort die Windows CD auswählen und davon starten. Das Windows-Setup startet wie gewohnt. Mit Hilfe des Setups die bestehende Partition des iMacs löchen und eine neue anlegen (idealerweise mit NTFS als Filesystem). Nun die Installation starten und wie üblich durchlaufen lassen.

    Nachdem Windows installiert ist und das erste mal komplett gebootet hat, die Treiber-CD einlegen und die fehlenden Treiber nachinstallieren.

    Noch ein Neustart und Windows läuft problemlos auf dem iMac.

    Gruss, Tobias
     
  17. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    na dann , herzlichen glückwunsch! ;)
     
  18. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Äh war doch klar das es funktioniert oder? BootCamp ist doch nur für die Treibererstellung und die Partitionierung zuständig, bzw. vereinfacht das Ganze! Aber mal ehrlich. Windows auf dem Mac um Programme zu nutzen oder mal n Game zu zocken, dass unter Mac os X nicht funzt....Aber NUR Windows ich würd echt kotzen und sterben oder in anderer Reihenfolge!
     
  19. tstening

    tstening Gloster

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    64
    Tja, ich finds auch nicht gut, aber der Kunde wollte es so. Zwei iMacs wurden angeschafft. Einer der beiden läuft nur unter WinXP, weil die Hauptanwendung nunmal UPS WorldShip ist, die es nur für Windows gibt.

    Der andere iMac hat MacOS X und Windows Xp drauf und es sieht so aus, als würde da eher das MaxOS X eingesetzt. :)

    Gruss, Tobias
     

Diese Seite empfehlen