1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows vs. MacOs

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Sirah, 28.01.08.

  1. Sirah

    Sirah Gast

    Liebe Apfeltalker,

    von Berufs wegen muss ich für eine Schule miteintscheiden, ob Macs oder Windows-Rechner für die Ausbildung u.a. in Photoshop (Elements) angeschafft werden sollen. Im Pulverdampf der Schlacht der beiden Nutzerlager fällt es mir sehr schwer, Tatsachen auszumachen, die für das eine oder andere System sprechen. Ich habe mich soweit informiert, dass neben Photoshop auch z.B. QuarkExpress und andere Profi-Grafikprogramme auf beiden Systemen laufen. Aus eigener Anschauung weiß ich, dass Photoshop Elements auf beiden Systemen gleich bedient wird. Aus eigener Erfahrung (Arbeit unter Windows, Privat MacOS 10.4) habe ich auf beiden Systemen ein paar schöne und weniger schöne Seiten ausmachen können, aber zwingendes zur Untermauerung einer professionellen Entscheidung habe ich nicht gefunden. Das Look-and-feel eines Macs sagt mir persönlich eher zu, aber ich kann die Macs ja nicht nur anschaffen, weil sie cooler designt sind...
    ;)

    Liebe Mac-Fans, welche objektiven Argumente sprechen denn für den Einsatz von MacRechnern für die o.g. Aufgaben?

    Mit herzlichen Grüßen

    Sirah
     
  2. leowatti

    leowatti Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.04.07
    Beiträge:
    366
    ich würde einmal schätzen, dass man weniger wartungsaufwand hat - wenn sie einmal laufen, dann laufen sie auch... ;)

    und nochmal eine Zwischenfrage:spielen die Kosten denn gar keine Rolle?
     
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Die von dir erwähnten Programme sind 1 zu 1 gleich, aber…
    …Beim Mac hast du viiiiel mehr Tastenshortcuts, speziell unter Photoshop, so dass das Arbeiten schneller geht!
    …Schlussendlich ist es, wie du schon gesagt hast, das System, dass hier entscheidend ist, und da bist du aus meiner Sicht mit Mac OS X besser bedient. Das System ist einfach benutzerfreundlicher, sicherer, ästhetischer und auch raffinierter aufgebaut (denk an Time Machine, Spotlight, QuickLook, Spaces, etc.).

    Schlussendlich geht es aber bei beiden; du kannst wirklich frei wählen!

    Gruss,
    GunBound
     
  4. Gastone

    Gastone Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    145
    Bei einer solchen Entscheidung würde ich objektive Kriterien erarbeiten und die Systeme an diesen Kriterien messen, schließlich müssen Investitionen auch gerechtfertigt werden. Dazu fällt mir z.B. ein:
    • Anschaffungskosten (Hardware und Software)
    • Kosten für die Administration (dazu gehören auch etwaige Kosten für die potentielle Ausbildung zu einem Administrator)
    • Sicherheit bei einem etwaigen Internet-Zugang
    Des Weiteren sollte bei einer Ausbildung auch generell abgewogen werden, mit welchem System die Schüler/Studenten (?) später in der Masse arbeiten werden. Anders gesagt: Aus welchem System ziehen die Auszubildenden in ihrer späteren Arbeit den größten Nutzen? Welches System wird in der Ausbildungs-Literatur genutzt?

    Eine fundierte Empfehlung wird hier keiner geben können, da nur Du die konkreten Umstände kennst.
     
  5. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Als Argument geht vielleicht auch ...

    ... dass man auf den Macs auch WIndows laufen lassen kann? Und Linux etc. etc.?

    D.h. man hat sozusagen drei Computer fuer den Preis von einem ... auf der DOSe laeuft halt alternativ nur Linux.

    Andere Gruende wurden oben schon genannt.
     
  6. ichamel

    ichamel Starking

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    220
    Um was für eine Schule handelt es sich überhaupt??
     
  7. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Ich weiss ja ncht wie Ihr das handhabt an Eurer Schule.

    Als ich auf der Fachhochschule war haben wir jedes Jahr neue Mac's bekommen. Damals waren die noch wesentlich teurere.
    Wenn Ihr an Eurer Schule die Computer alle paar Jahre erneuert würde ich zu den Mac's raten, da die ja bekanntlich einen deutlich höheren Wiederverkaufswert haben als PC's.

    Falls nicht, würd ich zu PC's raten, da die meisten zuhause oder im späteren Beruf auf einen Windowsrechner stoßen werden.

    Um was für eine Art Schule handelt es sich eigentlich??
     
  8. davebrusa

    davebrusa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    244
    Wenn man lernt mit Photoshop etc. umzugehen, dann macht man sicher nicht eine Ausbildung, bei der man nachher auf einen Pc trifft!!
     
  9. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    @davebrusa

    Was bringt Dich auf diese Idee??

    Was denkst Du warum es die ganze Software auch für Windows gibt??? Garantiert nicht damit Privatpersonen die Programme in Höhe vom paar 100€ kaufen.
     
    #9 DesignerGay, 28.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.08
  10. Sirah

    Sirah Gast

    Herzlichen Dank...

    ... für die Anregungen! Weil nach der Schulform gefragt wurde, es ist eine Fachoberschule für Gestaltung.

    Herzliche Grüße

    Sirah
     
  11. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Falsch an meiner Schule, an der ich Mediengestalter gelernt habe, hatten wir fast nur Dell Kisten!
    Wir hatten lediglich ein paar vereinzelte Macs für Quark XPress.
     
  12. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    da die genannten applekationen ja auf beiden systemen laufen sollte es kein entscheidungsgrund sein, wie der TO schon bemerkte. auch später wird man sicher mit einem PC PS klar kommen, wenn man auf Mac PS geschult wurde.

    viel wichtiger erscheinen mir da argumente wie bonobo sie lieferte ... mehrere OS nativ laufen lassen, wiederverkaufswert, systemarchitektur (eben ein volles unice bei OS X), administrationsaufwand, workflow, ...

    wer heute einen beruf aus dem medien und IT umfeld erlernt, tut IMHO gut dran über den tellerrand des meist verbreiteten OS hinaus zu blicken. kann im weiteren berufsleben nur von vorteil sein, wenn man ausser WIN auch erfahrungen mit anderen OS hat ;)

    am ende jedoch auch sicher eine frage des budgets, da ja ausser der genannten SW eventuell noch andere SW benötigt wird, die je nach bereits genutztem OS neu angeschafft werden muss, bzw ein pendant gesucht werden muss.
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Dann schaff sie doch an, weil gerade Dienstag ist oder weil dein Getränkemarkt um die Ecke gerade wegen Renovierung geschlossen hat. Ist doch egal wieso, oder?
     
  14. Cord

    Cord Antonowka

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    361
    Um welches Windows-Version sollte es sich denn im Falle des Falles handeln? Ohne die Info kann man doch gar keine Empfehlung geben.....
     
  15. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Gute Argumente die beiden Letzten. :-D

    Und gerade deshalb, Macs (mit OS X) sind vor allem eines, sehr viel sicherer.
     
  16. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    wieviel teurer sind macs denn noch, wenn man ein wenig augenmerk auf die tco legt und die anschuffung von lizenzen von antivirenprogrammen wegfallen?

    zudem sind die möglichkeiten der einfachen verwaltung von nutzerrechten auf einem unixsystem nicht mit denen eines windows zu vergleichen.

    ich finde besonders folgende schon erwähnte argumente entscheident:
    1. womit arbeiten die schüler später mit höchster wahrscheinlichkeit
    2. time machine (automatische sicherung auf netzlaufwerk aller im unterricht anfallenden daten. nur sinoll, wenn nicht eh auf gesicherten netzlaufwerken gearbeitet wird)
    3. umfeld rund um die applikationen...tools der dateiverwaltung/spotlight/quicklook
    4. tellerrand. die meisten schüler werden privat keinen mac nutzen und werden so in ein umfeld des entdeckens und lernens gehoben. die aussage "kenn ich doch alles" und das damit verbundene abschalten des schülers sind somit fast ausgeschlossen. damit verbunden ist eine zusätzliche qualifikation...grundverständnis für die arbeitsumgebung computer, statt grundlagenkenntnis in der bedienung von windows.
     
  17. davebrusa

    davebrusa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    244
    indemfall wegen den Dell Kisten etc entschuldige ich mich in aller Form
     

Diese Seite empfehlen