Windows Store: Microsoft zahlt bis zu 95 Prozent an Entwickler aus

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.798
Windows Store: Microsoft zahlt bis zu 95 Prozent an Entwickler aus



Wie viel der App-Store-Umsätze gehen an Entwickler? Eine Frage, die nicht nur unser Forum immer wieder beschäftigt. Denn gerade bei Content-Anbietern wie Spotify oder Netflix sorgt die App-Store-Gebühr immer wieder für Aufregung. Nun hat Microsoft neue Richtlinien für seinen Windows Store angekündigt, die für Entwickler teils erheblich besser sind als bei Apple.
95 Prozent bei Download über eine Entwickler-URL


Denn bei Microsoft erhalten Entwickler künftig bis zu 95 Prozent der App-Umsätze. Die beiden Wörter "bis zu" lassen allerdings bereits vermuten, dass es sich hier um eine Ausnahme handelt. Und zwar gilt dieser hohe Wert dann, wenn die App im Windows Store über eine direkte Referrer-URL des Entwicklers aufgerufen wird - also etwa über die Webseite des Entwicklers. Zudem gelten die 95 Prozent nur bei Apps, nicht bei Spielen.
Spiele-Umsätze werden weiterhin 70/30 aufgeteilt


Bei Spielen werden die Umsätze weiterhin 70/30 aufgesplittet. Bei Apps, die normal über den Windows Store heruntergeladen werden, also etwa über die eingebaute Suchfunktion oder über von Microsoft zusammengestellte Kollektionen, bekommen Entwickler einen Umsatzanteil von 85 Prozent. Apple ist in seinen Richtlinien weniger flexibel. Im App Store beträgt die Aufteilung generell 70/30.
Situation bei Apple


Einzige Ausnahme bilden länger laufende In-App-Abos. Denn nach einem Jahr steigt hier der Umsatzanteil für Entwickler auf 85 Prozent. Diese Änderung hat Apple vor einigen Jahren vorgenommen. Zuvor galt auch hier - standardmäßig - eine Aufteilung 70/30. Es soll jedoch Ausnahmeregelungen für App-Anbieter wie Netflix gegeben haben. Solche Sondervereinbarungen dürfte es inzwischen nicht mehr geben - jedenfalls ist nichts mehr dazu bekannt.

Via 9to5Mac
 

Reemo

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.343
Wie genau darf ich mir das in der Praxis vorstellen? Ich kaufe die App im Windows Store und beziehe sie dann über die Website? Oder verlinkt der WindowsStore einfach nur auf die Website wo dann Kauf und Download statt findet?
 

Maytek

Ingrid Marie
Mitglied seit
13.10.11
Beiträge
271
Wie genau darf ich mir das in der Praxis vorstellen? Ich kaufe die App im Windows Store und beziehe sie dann über die Website? Oder verlinkt der WindowsStore einfach nur auf die Website wo dann Kauf und Download statt findet?
Entwickler verlinkt die App aus dem Store auf seiner Webseite (sowie es bei Apple Entwicklern auch oft mit dem Button "Download on the App Store" gemacht wird). Dieser Link öffnet die entsprechende Seite im Windows Store, außerdem wird erkannt dass der Store über besagten Link auf der Entwicklerwebsite aufgerufen worden ist.
Wird nun auch die App im Store gekauft erhält der Entwickler nun anscheinend 10% mehr, als wenn der User die App über die WindowsStore Suche oder sonstiges aufgerufen hätte.
 
Zuletzt bearbeitet: