1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows Plugin/Treiber für Apple Dateisystem

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von wosinzky, 15.03.06.

  1. wosinzky

    wosinzky Gloster

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    62
    Hallo Leute,

    in welchem Forum stellt man eigentlich diese Frage?

    Ich wollte meinen MemoryStick mit dem OS X Dateisystem formatieren. Aber ich möchte den Stick auch öfters mal an einem Windows-Rechner benutzen. Gibt es einen Treiber bzw. ein Plugin für Windows/Explorer um in dort nutzen zu können?

    Danke
    Wosinzky
     
  2. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
  3. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    na, nen memroy stick mit so wenig speicher kannst du auch gleich in fat32 formatieren, bei nem memorystick spielts keine so große rolle(oder willst du dateien über 2 gb groß drauf kopieren? ist der mem. st. über 32 gb groß?).
     
  4. Harald909

    Harald909 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.03.05
    Beiträge:
    551
    Also ich habe meinen USB-Stick einfach in den Mac gestöpselt und Dateien drauf geschoben. Der Win-PC konnte die dann problemlos lesen, auf dem PC sieht man dann halt noch ein paar OS X Hilfs-Dateien, die in OS X unsichtbar bleiben. In welchem Format der Stick formatiert ist, weiß ich nicht, ich nehme an, es ist FAT 32.

    Gleiches gilt auch für meine externe USB-Festplatte.

    Alles kein Problem, für ein besonderes Programm sehe ich keine Veranlassung.

    H.
     
  5. wosinzky

    wosinzky Gloster

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    62
    Kann den FAT 32 mit den Attributen einer Datei umgehen (also Lesen/Schreiben/Ausführen/StickyBit/Nutzer/Gruppe u.s.w.)? Das wäre für mich nämlich sehr wichtig. Deshalb suche ich nach einer Schnittstelle.

    Vll gibt es ja ein anderes Dateisystem was beide OS verstehen, das aber ein bisschen mehr kann als das olle FAT.

    Bin für jeden Hinweis dankbar.
     
  6. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    gibt es nicht. punkt.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Nichts von all dem.
    Lediglich das DOS-Flag "schreibgeschützt" (attrib +r) findet eine Entsprechung im Immutable-Flag.
    (Im Finder: "Geschützt". Im Terminal: "chflags uchg/nouchg")

    Alles andere wird für das gesamte Volume auf Standardwerte gesetzt. D.h.:

    - Benutzer + Gruppe: "unknown" (gemappt auf den aktuellen Konsolenbenutzer)
    - Rechte: 777 auf alle Objekte
    - Sticky/suid/guid/symlink/specialfile etc: gibts alles bei FAT nicht.

    HFS-Attribute wie "Invisible", "Extension hidden", "Bundle", "Custom Icon" usw. sowie Mac-Resourceforks werden mittels der "Dot-Underscore"-Dateien ( ._* ) simuliert.

    Gibt es. Aber nur für optische Medien: UDF
    Nicht für beschreibbare Datenträger.
     
  8. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Ich bin mal unhöflich und häng mich mit einer neuen Frage ein, die paßt grad so halbwegs.

    Mit Mac OS kann man ja NTFS-Laufwerke beschreiben, genauso wie mit Linux. Nur daß der Treiber bei Linux immer noch unter beta läuft und bei Knoppix z.B. extrem davor gewarnt wird und man das Ding erst manuell aktivieren muß.

    Frage: Hat Apple selber Treiber geschrieben, und/oder Lizenzen von Microsoft gekauft? Oder ist es der Linuxtreiber, vielleicht modifiziert? Kann ich den nicht auch in Linux einbinden, anscheinend scheint er ja besser zu sein. Jedenfalls warnt mich Mac OS nicht wenn ich auf ein NTFS-Lw. zugreife.
     
  9. Von Haus aus kann Mac OS X das NTFS Dateisystem nur lesen aber nicht beschreiben. Apple selber hat keine Treiber disbezüglich geschrieben oder Lizenzen erworben.
     
  10. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Aber ich tue es doch am Tag zigmal, bei mir haben alle Windowspartitionen NTFS.
     
  11. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    nö, die sind dann in fat. basta.
     
  12. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Oder du schreibst über Netzwerk. o_O
     
  13. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Öhm, iBook - Router - Windows, ... :-x Wie wiesel ich mich da jetzt wieder raus o_O
     
  14. nilso

    nilso Königsapfel

    Dabei seit:
    30.07.05
    Beiträge:
    1.207
    memorystick formatieren

    kann mir jemand helfen? habe einen memorystick 512mb und nutze diesen an meinem pb und an einer windose. jetzt wollte ich den stick an meinem pb leeren. habe das dann auch gemacht aber von den 512mb sind immer noch 100mb besetzt... fat32 formatiert. wie kann ich den an meinem pb ganz leeren, bzw. formatieren?

    gruss

    nilso:cool:
     
  15. nilso

    nilso Königsapfel

    Dabei seit:
    30.07.05
    Beiträge:
    1.207
    bitte, bitte. weiss jemand was? ist ein wenig dringend:eek:
     
  16. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Sind noch versteckte Dateien drauf (OS X schreibt immer welche, aber 100MB mit Sicherheit nicht)? Papierkorb geleert (wenn der Stick eingestöpselt und gemountet ist)? Komplett löschen kannst Du z.B. mit dem Festplattendienstprogramm. Da siehst Du den Stick in der linken Seitenleiste, einfach anklicken und im Reiter Löschen eben "Löschen" auswählen.
     
    nilso gefällt das.
  17. nilso

    nilso Königsapfel

    Dabei seit:
    30.07.05
    Beiträge:
    1.207
    @quarx
    vielen dank für die hilfe. hat geholfen:-D

    gruss

    nilso:cool:
     

Diese Seite empfehlen