1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Windows Partion auf dem Schreibtisch umbennen?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von MaStyl, 17.01.08.

  1. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Hi,

    nachdem ich mich nicht mehr drücken konnte habe ich heute doch Windows installiert, und dazu Fusion.
    Allerdings hab ich jetzt in OS X auf dem Schreibtisch das Bootcamp-Symbol und das als "Untitled"....irgendwie sieht das peinlich aus, gerade als Mac-Neulig will man überzeugen :-[
    Doch wie kann ich das Symbol umbennen?
    Wenn ich unter "Informationen" schauen ist da keine Möglichkeit zur Umbennung, da ist alles nicht "klickfähig" .... Für nen kleinen Tip wäre ich echt dankbar!!!

    Ach und ne kleine Frage hinterher...was passiert eigentlich wenn ich ein Festplatte auf Schreitisch "auswerfe"?

    Vielen Dank schonmal in Vorraus.
     

    Anhänge:

  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Windows starten - umbenennen?

    Schon mal die Begriffe "entladen", "ausgehängt" bzw "unmount" gehört?
    (Keine Angst, sie fliegt nicht aus dem Rechnergehäuse raus...)
    :)
     
  3. HankEr

    HankEr Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    102
    ganz verstecken

    Wie schon geschrieben, unter Windows umbenennen und wenn Du von Mac-Seite sowieso nicht darauf zugreifen willst, dann kannst Du ihr einen Namen mit "." (Punkt) am Anfang geben, dann wird sie zwar noch gemountet (unter /Volumes) aber standardmäßig (keine versteckten Dateien anzeigen) nicht mehr auf dem Desktop angezeigt.

    Wirft Du sie aus, dann kannst Du sie nicht mehr ansprechen bis sie wieder gemmountet wird, was man entweder im Terminal, via Festplattendienstprogramm oder via Neustart machen kann.
     
  4. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Umbenennen geht auch ohne Windowsstart, Rechtsklick auf das Icon in der Seitenleiste vom Finder, und umbenennen.
     
  5. apfelstyle

    apfelstyle Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.02.07
    Beiträge:
    321
    Mal eine Frage in dem Zusammenhang:
    Wie kann ich das Icon der Windows-Partition ändern?
    Bei der Mac-HDD habe ich keine Probleme, bei der Windowspartition geht das nicht.

    [​IMG]

    Hängt das damit zusammen, dass ich nur Leserechte habe? Wenn ja: Kann ich das ändern?

    Wäre klasse, wenn jemand Rat wüsste. Schon mal vielen Dank!
     
  6. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Das sollte aber gehen. Da Du schon ein Icon geändert hast, denke ich mal Du weißt wie es geht, ich schreib trotzdem mal einen Weg ;) Du machst mit Apfel+I die Infoleiste der Festplatte auf, das selbe machst Du z.B. mit dem Bootcamp Manager (ich finde das Icon passend). Dann klickst Du in das Icon vom Bootcamp Manager (es wird blau hinterlegt) drückst Apfel+C (für kopieren), dann klickst Du in das Icon von der Festplatte (alles in den Info-Fenstern!) und drückst Apfel+V (für einfügen). Done.

    Leopard bietet da aber noch ein cooles Feature, falls Du kein schönes Icon findest. Öffne ein Bild Deiner Wahl in der Vorschau, markiere mit gedrückter Maustaste einen Bildausschnitt (z.B. Bill Gates sein Konterfei), drücke Apfel+C (kopieren). Dann öffnest Du wieder das Info-Fenster der Festplatte, markierst das kleine Icon und drückst Apfel-V. Cool eh :)

    edit: Kann es sein daß Deine Windowspartition auch mit NTSF formatiert ist und Du nur Lesen Rechte hast?
     
    #6 Netzfloh, 18.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.08
  7. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Danke danke liebe Leute,
    nur ich bin zwar neu....aber nicht soo neu dass ich es nicht schon über Apfel + I versucht hätte. Nur da ist unter "Namen & Suffix" alles graun unterlegt und daher nicht "anklick-" bzw veränderbar.
    Über den Finder...bzw den Rechtsklick in der Seitenleiste komme ich auch net weiter, weil die einzige Optin wieder "Information" ist...
    Gibts eventuell noch ne Stelle wo ich Suchen könnte ;)

    Ach und Angst vorm Auswerfen hab ich net...denn sollte die Festplatte rausgeschleudert werden müsste die bei meinem iMac doch an der Seite die Wand treffen ;)
     
  8. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Wie, Du hast kein Öffnen, Auswerfen u.ä. im Kontextmenü? Nur Informationen? Was steht denn da bei Rechte? Hast Du vielleicht einen beschränkten Nutzeraccount?
     
  9. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Em....also JETZT ist dann doch der Punkt gekommen an dem ich mich darauf berufen muß ein Neuling bei Mac zu sein ;)
    Und beschrängt sollte min Nutzeraccount nicht sein da es hier nur einen gibt...meinen. Also sollte OS X nicht selbständig Benutzeraccounts anlegen dann bin ich hier immernoch Chef, zumindest solange ich dieses doofe Win-Ding nicht umbenennen will.
     

    Anhänge:

  10. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Ich tippe schon wieder schneller als ich denke :(

    Du hast nur Leserechte. Ich /vermute/ mal daß es mit der NTSF-Formatierung zusammenhängt. Befolge also mal den Tip von den anderen Kollegen und benenne die Festplatte unter Windows um.
     
    #10 Netzfloh, 18.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.08
  11. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Also keine Schreibrechte auf NTFS-Partitionen! Man lernt nie aus.
    Es gibt einen Weg mit Dritt-Software, wenn Ihr das wirklich probieren wollt dann klickt hier.
     
  12. MaStyl

    MaStyl Boskop

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    209
    Ist ja interessant....nun dann mache ich wohl gebrauch von der sagenumwogenen Funktion des "Auswerfen" um diese Schmack zu beseitigen.
    Aber allen die sich bemüht haben nen herzlichen dank....man weiß was man an euch hat!
     
  13. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Halt, ich hätte noch eine Idee. Mußte das eben nur schnell probieren :)
    Du kannst per Terminal einen symbolischen Link erstellen, also grob gesagt eine Verknüpfung, die sollte dann aber editierbar sein. Der Befehl lautet: ln -s /Volumes/Untitled /Users/MaStyl
    Statt MaStyl natürlich Deinen Benutzernamen nehmen. Jetzt sollte eine Verknüpfung in Deinem Benutzerverzeichnis sein. Die kannst Du jetzt auf den Desktop ziehen oder auch in die Seitenleiste.

    Noch was zum Auswerfen: Du hast dann absolut keinen Zugriff mehr darauf bis zum Neustart, dann ist sie auch wieder da. Alternativ kannst Du die Festplatten auch ausblenden, mit dem kleinen Schönheitsfehler daß dann auch die Mac-Platte ausgeblendet ist. An und für sich nicht weiter tragisch, mit Apfel+Pfeil hoch kommt man jederzeit ins System, und meist benutzt man ja eh nur die Benutzerverzeichnisse.
     
  14. apfelstyle

    apfelstyle Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.02.07
    Beiträge:
    321
    Ja, habe ich... Dann kann ich so das Icon nicht ändern?
    Vom Prinzig her weiß ich ja, wie das geht. Wobei das erstellen neuer Icons über den Finder ein echt cooler Tipp ist! Seither habe ich das immer über das Progrämmchen pics2icon gemacht. Merci!

    Ähm, kann es sein, dass meine Probleme bei VMware über Bootcamppartition mit meiner NFTS-Formatierung zu tun haben? Doch Fat?
     
  15. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Also in Sachen Kompatibilität ist FAT32 sicher die bessere Lösung. Wobei ich jetzt nicht weiß wie das bei Größen über 32GB aussieht, braucht man da NTFS?

    Wenn das mit dem Icon nicht geht scheint es wohl daran zu liegen. Ich kann es zwar nicht ganz nachvollziehen was das Icon /direkt/ mit dem Laufwerk zu tun hat, aber vielleicht komme ich ja noch dahinter. Ansonsten kann ich Dir im Moment auch nur den Tip mit dem Sym-Link geben, oder halt ignorieren.
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Jein.
    Bei den meisten neueren Festplatten/Konfigurationen verursacht ein FAT-Dateisystem beim Bootversuch einen schweren Windows Systemfehler (durchsuch einfach das Forum nach den Worten "Medienfehler" oder "hal.dll"). Dringend ratsam ist NTFS für Windows Systemvolumes ohnehin immer, da durch FAT die ohnehin schwache Systemsicherheit unter XP/Vista vollends zur Sau gemacht wird. Und FAT-Volumes werden mit zunehmender Grösse sehr langsam und unzuverlässig.
    Die 32 GB Sperre in Win2000 und neuer hat Microsoft nicht ohne Grund gesetzt.

    So ist es. Aber auch bei FAT-Volumes hat das seine Tücken. Das Icon kann aus schier unerklärlichen (aber durchaus logisch erklärbaren) Gründen plötzlich wieder verschwinden - und beim Anschliessen einer externen Platte oder eines Sticks an ein anderes System (oder beim booten von einem anderen Startvolume) wird es auch nicht mitgenommen. Da sieht man dann wieder das Standardicon.

    Ist ganz simpel: Das Icon wird in Form einer unsichtbaren Datei direkt auf dem Volume abgelegt. Kannst du dort nichts schreiben, geht das logischerweise nicht.

    Man kann dieses Prinzip auch bei NTFS austricksen, ist aber etwas Gefrickel.
    Wer mir eine Sekretärin spendiert, dem diktiere ich gerne des Rätsels Lösung.
     
  17. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Aha, ich sollte mal gucken was sonst noch so an versteckten Dateien rumlungert :)
    Wenn ich jetzt eine .icns-Datei erstelle, die ins Hauptverzeichnis von Windows schleppe (per USB-Stick z.B.), dann wieder zu MacOS gehe und dort die Datei auswähle um sie als Icon zuzuweisen müßte das ja gehen, oder? Also so ganz prinzipiell.

    Btw mag NTFS zwar sicherer und schneller sein, aber auf eine FAT32-Partition hat man jedenfalls immer Zugriff. Ich möchte zur Datenrettung nicht unbedingt auf Beta-Treiber zurückgreifen müßen.
     
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Eine Menge. Und das sollte auch so bleiben, also zügele deinen "Putzfimmel-Kobold". :)

    Prinzipiell schon, ja. Vereinfacht gesagt. Aber damit das wirklich funzt, musst du schon ein klitzekleines bisschen trickreicher vorgehen. :)

    *Lesen* kannst du NTFS ja - solange du nicht vorsätzlich solche Gimmicks wie Dateisystemverschlüsselung oder die integrierte Kompression einsetzt jedenfalls.

    Davon abgesehen:
    Zur Datenrettung eines Windows-Systems empfiehlt sich spezielle Windows-Software und entsprechende Hilfsmittel. Alles andere ist Murxx. Windows ist nun mal kein offenes System und viele Dinge lassen sich daher auch nur unter Windows wirklich "richtig" machen. Vieles davon sogar nur unter der richtigen Version von Windows, wobei "neuer als" nicht unbedingt bedeutet dass es klappt. Ein uraltes Dauerärgernis...
     
  19. Netzfloh

    Netzfloh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    255
    Hehe, ich bin nicht ganz so doof wie das vielleicht den Anschein hat, allerdings darf der Schein gerne gewahrt bleiben, insofern ... ;)

    Ich werde mir das Thema mal für eine weitere schlaflose Nacht aufheben.
     

Diese Seite empfehlen