1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows mit BootCamp volle Leistung für Spiele?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Matin, 29.04.08.

  1. Matin

    Matin Fuji

    Dabei seit:
    28.09.06
    Beiträge:
    36
    Hallo liebe Apfeltalkler!

    Ich habe mich mal zu meiner Frage etwas durchs Forum und Netz gesucht und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass wohl Windows mit BootCamp genau die gleiche Leistung abrufen kann als wäre es auf einem normalen Windows PC installiert. Es geht nämlich um folgendes Szenario:

    Ich habe mir ein MacBookPro gekauft und möchte meinen iMac 20", 2,16 GHZ, 1GB RAM, ATI Radeon X1600 128MB an meinen Bruder verkaufen. Der wiederum ist noch ein großer Zocker und benötigt daher Windows zum spielen. Möchte aber gerne Mac OSX für alles andere nutzen.
    Wir würden dann MAC OSX Leopard kaufen, mit BootCamp Windows XP installieren und alles wäre schön.
    Meine Frage ist daher, kann Windows XP unter BootCamp die volle Leistung des iMac ausnutzen und ist damit genauso schnell als wäre es ein normaler PC mit 2,16 GHz und 1GB RAM und einer ATI Radeon X1600 128MB ?
    Dazu habe ich noch eine Frage, die aber eher zweitrangig ist, aber falls es jemand weiß, kann er es ja kurz sagen. *g* Wie gut ist ATI Radeon X1600 128MB? Sind damit aktuelle Spiele gut zu spielen oder hat die keine Zukunft?
    Außerdem noch eine Frage (bin gleich fertig) zu Leopard. Vorraussetzung sind 512MB Ram, also sollte es mit 1GB RAM ja gut laufen, oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht? Genutzt wirds zur Textverarbeitung, Internet, DVD, Musik, und so muldimediasachen halt. Aber kein Videoediting, oder sowas.

    Wäre über reichlich Antworten sehr glücklich!


    Vielen Dank,
    Martin
     
  2. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Mit der richtigen Treiberunterstützung ist davon auszugehen, dass dem so ist.

    Besser als die im Chipsatz intergrierten Grafikkarten ist die wohl schon, aber ich denke mal nicht, dass insbesondere die neuesten Spiele 100% gut drauf laufen. Man wird Abstriche machen müssen.

    Mit 1 GB kann man schon flüssig arbeiten, aber 2 GB sind schon besser, wenn man etwa mehrere Programme gleichzeitig laufen hat. Bei den aktuellen Speicherpreisen ist die Aufrüstung auch keine große Sache.
     
  3. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Die X1600 ist und war schon immer eine totale Gurke. Offizielle Einordnung: Unterste Mittelklasse. Überhaupt nichts im Vergleich zu 8600M GT in den neueren MBPs, und die sind auch schon nur Mittelklasse. Zum Spielen sollte es dann schon eine Geforce 8800 GT(S?X?) sein.

    Größte Schwäche der X1600: Äußerst niedrige Leistung beim Darstellen von Lichteffekten. Und da die in aktuellen Spielen extrem wichtig sind (Bewegungsunschärfen, HDR-Effekte, Spiegelungen etc) kann man meist nur mit niedrigster Detailstufe spielen, bei reduzierter Auflösung.

    Und die 128MB GDDR-RAM sind auch nicht wirklich berauschend, und stellen vermutlich auch nur die untere Grenze für aktuellere Spiele dar.

    Fazit: Die Grafikkarte zerstört jegliche Zockerambitionen.


    MfG Xardas
    (Habe die X1600 - in der 256MB-Variante - ja selbst im MBP und früher auch im PC gehabt, und weiß somit, wovon ich spreche)
     
  4. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Schicker hätte man das kaum ausdrücken können ;)
     
  5. aluimac

    aluimac Gast

    bin genau so drauf wie dein bro ^^

    Hatte auch vor ein paar Monaten noch nen iMac 20" mit einer X1600 (128MB), 1.5GB Ram und 2GHz ICD.
    Ich kann ja mal ein paar Erfahrungen auflisten.

    CounterStrike Source (Windows)
    ==> bei 1680x1050 ohne Probleme auf Medium-Grafik (ein paar Details auf High) - läuft ruckelfrei und sieht gut aus :)

    Battlefield 2 (Windows)
    ==> bei 1400x960 (das Spiel kann keine höheren Auflösungen) ohne Probleme auf komplett Medium-Grafik (Anti Aliasing sogar 2x möglich) - ruckelfrei, gut aussehend :)

    World of Warcraft (Mac OS X)
    ==> bei 1680x1050 und kompletter Medium/Low Einstellung - enttäuschend! In Azeroth wenn wenig los ist in den Haupstädten ~25 FPS. In der Scherbenwelt unterschiedlich, schwankend zwischen ca. 19 und 22 FPs :mad:

    World of Warcraft (Windows)
    ==> lief dort unter gleichen Grafiksettings sehr viel besser :oops: ~ 5 - 8 FPs mehr – Unterschied ist deutlich bemerkbar!

    Der Herr der Ringe online (Windows)
    ==> vergiss es – winzige Framerate bei geringsten Grafiksettings – aber nebenbei... das Spiel ist eh Sch***e :p

    Call of Duty 2 (Mac OS X)
    ==> bei 1680x1050 und Grafik auf EXTRA (Höchststufe, aber ohne Anti Aliasing) - supergeiles Spielen offline wie online, super FPs und sieht nebenbei auch echt nett aus :cool:

    Call of Duty 2 (Windows)
    ==> katastrophal!!! Es ist mir unerklärlich warum auffem OS X das Game so klasse läuft und hier nicht! o_O Auflösung musste auf 800x600 runtergestuft und sämtlich Grafikeinstellungen auf Sehr Gering gestellt werden um ein HALBWEGS flüssiges Spielen möglich zu machen – allerdings unter den Voraussetzungen macht es keinen Spaß. Selbst andere Treiber haben nichts geholfen.

    Unreal Tournament 2004 (Mac OS X)
    ==> bei 1680x1050 ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis. Grafik meist auf Medium, ein paar Details auf High - ruckelfrei, gut aussehend :)

    Unreal Tournament 2004 (Windows)
    ==> hier gilt das Gleiche wie auf OS X

    Ansonsten habe ich noch Warcraft III gezockt – problemfrei auf beiden Systemen
    Command & Conquer Generals – siehe Warcraft III
    CounterStrike 1.6 - problemlos in allen Belangen (Windows)
    Jedi Knight II - auf OS X ohne Probleme, aber keine passende Auflösung verfügbar (auf Windows nicht getestet)
    Star Wars Battlefront I - auf OS X mit Problemen in Form heftigem Ruckelns, da nicht UB (auf Windows nicht getestet)

    Mein OS X war damals noch 10.4.11, könnte sein dass es unter Leo Veränderungen im negativen Sinne gibt, da dort ja noch einige Kinderkrankheiten bezüglich der Kompabilität vorhanden sind.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen, Grüße.
     
    #5 aluimac, 30.04.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.04.08
  6. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Tja, da kann ich nur sagen, dass du ja vorwiegend (ur-)alte Spiele "getestet" hast...

    Also z.B. UT 2004 lief auf meinem letzten PC (damals noch mit Geforce Ti 4200 64MB) in 1024x768 (mehr konnte mein Bildschirm nicht) bei maximaler Detailstufe einfach nur flüssig. Und CS oder CS:S sind jetzt auch nicht die "Bringer"... das erste lassen wir mal außen vor, die Half-Life 1-Engine stammt von 1998, und auch die Half-Life 2-Engine zählt mittlerweile zum alten Eisen. Von CoD gibt's mittlerweile auch schon Version 4 (ev. exkl. auf Konsole, das weiß ich nicht). WoW habe ich mir bis jetzt noch nicht angetan, die Massen an menschlichen WoW-Zombies im realen Leben schrecken mich einfach ab. Am besten zu sehen bei WoWSt---ähm, GameStar.

    Somit wird ein richtiger "Zocker" so oder so zu anderen Spielen greifen... so in Richtung Grafikmonster Crysis vielleicht. Und das wird wohl kaum laufen^^


    MfG Xardas
     
  7. qwert

    qwert Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    1.258
    In voller Auflösung und sämtliche Einstellungen auf High wohl kaum. Aber mit stark verringerter Einstellungen und eine niedrige Auflösung müsste auch Crysis auf einem iMac mit X1600 laufen. Ich besitze ebenfalls den oben genannten iMac, allerdings die kleinere Version (17"; 1,83 GHz; 2GB RAM). Aufgrund fehlender Leopard- und XP-Version konnte ich Crysis nicht ausprobieren.

    Wichtig ist die Treiberwahl. Mit dem offiziellen Boot Camp-Treiber bekommst du Crysis nicht zum Laufen. Aber dank den modifizierten Treiber (Beispiel: Hier klicken) bekommt die Grafikkarte mehr Performance. Ein spezieller Hotfix für die X1600 steht ebenfalls zum Download bereit.

    Desweiteren ist Crysis sehr anpassfähig. Mit verschiedene Tricks und Einstellungen in den jweiligen Dateien bekommt man Crysis (fast) auf jeden Rechner, in unserem Fall Macs, zu Laufen. :)

    Diese beide Threads können wir sicherlich auch weiterhelfen:

    > http://www.apfeltalk.de/forum/crysis-neuen-imac-t109599.html
    > http://www.apfeltalk.de/forum/crysis-macbook-macbook-t104002.html
     
  8. aluimac

    aluimac Gast

    das game lief überraschend gut.
    zwar details auf low aber das coole war, dass es trotzdem gut aussah.
    hatte ich vergessen aufzulisten ^^

    achja und das games wie crysis auf der kiste nicht laufen dürfte ja wohl jedem klar sein.
    würde folglich keinen sinn machen die aufzulisten, da der imac die eh ned packt, also hab ich einfach mal die aufgeschrieben die der rechner gebacken kriegt nech ;)

    dieser satz ist völliger quatsch!
    ich glaube nicht, dass (um bei deinem beispiel zu bleiben) crysis auch nur annähernd so viele spieler hat wie cs/css oder wow.
    kurz gesagt --> man kann ein spiel nicht bloß wegen seiner hohen hardware-anforderungen als "richtiges zockerspiel" bezeichnen...

    ist undefinierbar.

    Grüße
     
    #8 aluimac, 01.05.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.05.08
  9. Xardas

    Xardas Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    23.06.06
    Beiträge:
    497
    Ja, du hast schon recht.

    Meine Erfahrungen mit "Zockern" liegen Gott sei Dank schon ein paar Jahre zurück, und auch damals gehörte ich nicht zu ihnen. Meine einzigen Erfahrungen kann ich z.Z. nur z.B. aus den GameStar-Foren erhalten. Somit magst du durchaus recht haben, auch was die Spiele angeht.

    Mein Gedankengang war nur, dass der Klischee-Zocker immer das neueste, beste und vor allem schickste Spiel spielt, und dann halt noch "zur Abwechslung" eins der gebräuchlichen Multiplayerspiele à la CS:S oder WoW.
    Und da ich dann doch noch ein paar Leute kenne, die das auch so handhaben, da musste ich von der X1600 abraten - diese Lower-Middleclass-Grafikkarte passt da einfach nicht ins Bild.


    MfG Xardas
     
  10. Matin

    Matin Fuji

    Dabei seit:
    28.09.06
    Beiträge:
    36
    Vielen Dank für euer ausführliches Feedback! :)
     

Diese Seite empfehlen